Verstand Sprüche

Die 100 besten Sprüche über Verstand!

Egal ob lustige Verstandsprüche oder Sprüche zum Thema Verstand zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Verstandsprüche sowie schöne Verstandspruchbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Mein Verstand schreit: drottl ! Aber mein Herz summt einfach leise und glücklich vor sich hin. ♥

  • Das Paar ist seit 30 Jahren verheiratet und man feiert in dem Zimmer des Hotels, wo man die Hochzeitsnacht verbracht hatte. Der Mann liegt schon im Bett, als seine Frau aus dem Bad kommt, splitternackt, genau wie damals. Verführerisch fragt sie ihn: "Sag mal, Liebling, was hast Du damals gedacht, als ich so aus dem Bad kam?" Er erwidert: "Ich habe Dich gemustert und mir gedacht, ich möchte Deine Brüste aussaugen und dir den Verstand wegbumsen!" "Und was denkst Du heute?" fragt sie mit vor Erregung zitternder Stimme. Meint der Mann: "Ich denke, dass mir das ganz gut gelungen ist ..."

  • Klar bist du schön, aber das ist es nicht. Deine Haare umrahmen dein Gesicht so harmonisch wie das schönste Karma, aber das ist es nicht, was mich reizt. Deine Haut kann ich nur beschweigen, da es schwer ist, über Vollkommenheit ein Wort zu verlieren, aber auch das ist es nicht. Dein Lachen lässt mich vergessen, dass das Alter auch vor Dir und mir nicht haltmachen wird, aber da ist noch vieles mehr. Deine Augen ändern die Farbe, und bei jeder neuen Nuance könnte ich schwören, sie wäre die schönste, aber auch das macht dich nicht aus. Deine Augenlider geben Deinem Blick eine Schwere und Tiefe, die mich ein ums andere Mal willenlos macht und niedersinken lässt, aber auch das ist es nicht. Deine Zähne streiten sich mit deiner Stimme darum, der Grund dafür sein zu dürfen, dass ich mir wünsche, du würdest den Mund aufmachen, aber da ist noch was anderes. Dein Körper ist der einzige mich überzeugende Beweis dafür, dass es einen Gott gibt, aber das ist auch nicht der Punkt. Deine Hände machen sogar anatomische Abartigkeiten wie Sehnen und Venen attraktiv, faszinierend und interessant, aber das ist nicht der Grund. Dein leiser gleichmäßiger Atem beruhigen und beunruhigen mich gleichermaßen, lassen mich zugleich an die Stetigkeit Deiner Liebe und die Zerbrechlichkeit unserer Unversehrtheit denken, aber auch das macht Dich nicht aus. Dein Wesen, dein Auftreten, deine Haltung, dein Lachen wären genug, um einen Menschen um den Verstand zu bringen. Dein Humor, Deine Lebensfreude, Deine Ruhe, Deine nicht zur Schau getragene Tiefgründigkeit wären genug, um mich für immer an Dich zu binden. Aber was dich wirklich attraktiv macht ist deine komplette Ahnungslosigkeit von all diesen Dingen. Das Selbstverständnis und die Bescheidenheit, mit der du alle diese perfekten Mosaiksteinchen zu einem wunderschönen Bild zusammen trägst, ohne zu wissen, dass du das Kunstwerk bist.

  • Ichwill aufwachen und nicht mehr an dich denken müssen. Ich will nicht dauernd darüber nachdenken müssen, was du gerade machst. Ich will nicht hoffen müssen, dass du mich manchmal vermisst. Ich will mich nicht so unglaublich freuen wenn ich dich sehe! Ich denke nachts an dich und stelle mir vor wie es sein könnte wen es doch noch mal mit UNS funktionieren könnte!Ich vermisse dich und hoffe wenn ich dich sehe, dass es nicht mehr so sehr weh tut.Mein Verstand sagt mir, dass idu mich vergessen hast, aber mein Herz hofft weiter das es nicht so ist....

  • Dein Herz sagt ja.dein Kopf sagt nein,da kann doch was nicht richtig sein,höre lieber auf deinen Verstand ,denn Gefühle bringen Chaos...

  • "Nie wieder!", sagt der Verstand."Jederzeit!", sagt die Sehnsucht."Unmöglich!", sagt die Tatsache."Versuch es!", flüstert der Traum!

  • "Vergiss es!", sagt der Verstand."Jederzeit!", sagt die Sehnsucht."Unmöglich!", sagt die Vernunft."Versuch es!", flüstert der Traum...

  • Mein Herz sagt : Ich Liebe Dich Mein Verstand sagt: Verpiss dich Meine Seele sagt : Ich vermiss dich Mein Kopf sagt : Ach komm F*ck dich

  • "Nie wieder!", sagt der Verstand. "Jederzeit!", sagt die Sehnsucht. "Unmöglich!", sagt die Tatsache. "Versuch es!", flüstert der Traum.

  • Realität, Gewalt ist keine Lösung! Du musst die Hoffnung nicht immer schlagen! ... Ja, Leben, guck nicht so, dich mein ich genauso!! ... Und du, Verstand, musst gar nicht so dumm grinsen!!

  • " Nie wieder " sagt der Verstand " Jederzeit " sagt die Sehnsucht " Unmöglich " sagt die Tatsache " Versuch es " flüstert der Traum " Es gibt noch Wunder " haucht die Seele " Glaube einfach fest daran " sagt das Herz

  • Mein Verstand weiß eigentlich, dass du mich nur kaputt machst, aber mein Herz will einfach nichts davon hören.

  • Manchmal treffen wir Entscheidungen, die uns zu dem Zeitpunkt als vollkommen richtig vorkommen - einfach nur weil Sie uns glücklich machen! Ob Sie es wirklich sind, zeigt erst die Zeit. Leider viel zu oft auf grausame und verletzende Art und Weise! Viel zu oft müssen wir feststellen, dass wir den falschen Weg gegangen sind und uns damit selbst verletzt haben ! Viel zu oft, verletzten wir andere mit unserem Verhalten und viel zu oft gibt es dann kein Zurück mehr und wir haben verloren! Doch irgendwann wurde mir klar, dass es kein richtig und falsch gibt! Dass es einfach nur Wege gibt, die uns glücklich machen! Entscheidungen, die wir aufgrund der Stimme unseres Herzens treffen & auch wenn der Verstand uns warnt ! Ich für meinen Teil kann sagen, es gibt für mich kein "falsch" . Ich treffe Entscheidungen, damit Ich glücklich bin oder die Menschen, die mir am Nächsten stehen! Auch wenn andere denken mögen, dass ich mich falsch entscheide, tu ich doch einfach nur das, was ich für richtig halte! Ich vertraue einem Menschen, weil Ich es will ! Ich helfe ihm, weil Ich denke, er ist es wert! Und Ich küsse ihn, weil Ich es für richtig halte und es mich in dem Moment glücklich macht! Niemand dadraußen kann meine Handlungen nachvollziehen, weil niemand fühlt, was ich fühle! Niemand denkt, was Ich denke und darum kann auch keiner über meine Entscheidungen urteilen! Bei Entscheidungen gibt es kein falsch und kein richtig, aber es gibt Entscheidungen, die für eine begrenzte Zeit richtig sind, und auch wenn man es nachher bereut, für einen Moment im Leben war jede Entscheidung, die wir trafen, die Richtige denn sie hat uns glücklich gemacht !

  • Manchmal ist es zwischen HERZ und VERSTAND genauso wie bei ENGEL und TEUFEL. Sie kämpfen gegeneinander und werden sich nicht einig.

  • Irgendwann kommst du an den Punkt, wo du zu dir sagst, ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr. Die Kraft um noch etwas zu bewegen wird immer geringer und dann stehst du da und fragst dich „was soll ich noch tun?“. Alles hab ich versucht, jede erdenkliche Chance war genommen, jede Option gewählt. Doch alles war vergebens. Das Schicksal hatte es so gewollt, dass du den Schmerz von Niederlagen immer wieder aufs Neue erleben musst. Das Typische Bild eines Versagers. Kein Job, keine Frau, kein Geld und keinen, der dir hilft und dir mal was nettes sagt. Es interessiert niemanden, wie es dir geht. Keiner der sich über dich freut. Stattdessen schlägt man auf dich ein, wo du doch schon blutend am Boden liegst und einfach nur den Wunsch hast, dass sie aufhören. Die Notbremse ziehen, doch nur wie. Der Teufelskreis nimmt kein Ende. Du bist Gefangen in einer nicht endenden Zeitschleife. Irgendwann wird sie dich töten, wenn du keinen Weg findest, dieses verfluchtete Spiel zu beenden. Die Luft um dich wird immer dünner, es gibt keine Perspektiven mehr. Und dann hast du die Wahl. Kämpfen um zu Siegen oder Aufgeben und Verlieren. Letztere Möglichkeit wäre so einfach. Ein schnelles und schmerzloses Ende. Ein Abgang als Feigling. Die Aufgabe im Größten Kampf überhaupt – dem Leben. Ein Sprung, ein Schuß, eine Finale Entscheidung – ein Moment der größten Niederlage überhaupt. Was zurückbleibt sind zerstörte Herzen von denen man nicht wusste, dass es sie gibt. Sei stark und stehe wieder auf. Wisch dir das Blut aus dem Gesicht und glaube an dich. Steh auf und kämpfe weiter. Beweise deinem größten Feind – dir selbst – dass auch du etwas bewegen kannst. Zeige, dass dich nichts zerstören kann und dein Wille stärker ist, als dein Verstand oder deine Sehnsucht. Die Wunden werden heilen und das Blatt wird sich wenden. Es wird der Tag kommen, an dem du deinen größten Sieg feierst. Eine Wiederauferstehung wie Phoenix aus der Asche. Die Rückkehr auf die Erfolgsspur. Und dann bist du stärker als du es jemals zuvor warst. Die Erkenntnis, dass du nicht aufgegeben und damit etwas bewegt hast, macht dich unsterblich.

  • Solange mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt. Solang werd ich bis zum Schluss, einfach tun was ich glaub, dass ich tun muss! Mut ist das, was die meisten Menschen nicht haben. Verstand ist das, was viele selten benutzen. Charakter ist das, was bei Menschen leider oft verdorben ist. Leben ist das, was sich einige selbst zerstören. Liebe ist das, was viele Menschen nie erfahren …

  • Es ist verdammt schwer, eine entscheidung zu treffen, wenn dein Herz etwas anderes sagt als dein Verstand.

  • "Nie wieder!", sagt der Verstand. "Jederzeit!", sagt die Sehnsucht. "Unmöglich!", sagt die Tatsache. "Versuch es!", flüstert der Traum.

  • Es ist Unsinn sagt die Vernunft ,es ist vorbei sagt die Berechnung ,es ist sinnlos sagt der verstand und doch........liebe ich dich

  • es ist unsinn, sagt die vernunft. es ist sinnlos, sagt der verstand. es ist unmöglich, sagt die erfahrung. und trotzdem liebe ich dich

  • Ich habe dich geliebt, gegen jede Regel, gegen jeden Verstand, gegen jede Vernunft und alle Vorwarnungen! In meinen Augen warst du anders. Und was machst DU!?! Du brichst mir das Herz!!

  • Mein Verstand schreit: Du Idiot ! Aber mein Herz summt einfach leise und glücklich vor sich hin ♥

  • An all den Dingen, die mir sind verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen. by FLOCHEK.COM
  • Wenn der verstand sagt "Gib auf" flüstert die hoffnung "Versuche es nochmal" ♥

  • Ich will aufwachen und nicht mehr an dich denken müssen. Ich will nicht dauernd darüber nachdenken müssen, was du gerade machst. Ich will nicht hoffen müssen, dass du mich manchmal vermisst. Ich will mich nicht so unglaublich freuen wenn ich dich sehe, obwohl du mich nicht beachtest. Ich will nicht zusehen müssen, wie du andere Mädchen küsst. Ich will dich nicht mehr lieben. Aber ich denke sogar in der Nacht an dich und frage mich die ganze Zeit was du gerade tust. Ich vermisse dich und hoffe wenn ich dich sehe, dass es nicht mehr so sehr weh tut. Doch du küsst andere Mädchen und meine Seele schreit vor Schmerzen. Aber ich will nicht dass sie aufhören, wenn ich dich dafür sehen oder an dich denken kann. Mein Verstand sagt mir, dass ich dir egal bin, aber mein Herz hofft weiter. Doch es tut so weh. ICH WILL DICH NICHT MEHR LIEBEN!

  • Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert AUFRECHT darunter durch.

  • [Mein Herz sagt]: 'Diesmal meint er es ernst' [Mein Verstand warnt]: 'Das hat er noch nie' [Mein Herz hofft]: 'Menschen können sich ändern' [ Mein Verstand fragt]: 'Nenn mir ein Beispiel' [Mein Herz schreit]: 'Ich vermisse ihn' [Mein Verstand mahnt]: 'Er wird dich wieder verletzen' [Mein Herz weint]: 'Was soll ich nur tun' [Mein Verstand rät]: 'Zeig mehr Stolz' [Mein Herz klagt]: 'Stolz macht einsam' [Mein Verstand brüllt]: 'Verdammt vergiss ihn endlich' [Mein Herz flüstert]: 'Ich liebe ihn' [Mein Verstand schweigt] ___________________♥______

  • Manny: Wann genau hast du deinen Verstand verloren? Back: Das war vor 4 Monaten, als ich eines Morgens aufgewacht bin & mit einer Ananas verheiratet war. mit einer Hässlichen Ananas!!! aber ich hab sie geliebt... :D

  • Wer oft enttäuscht wurde hört besser auf den Verstand, als auf das Herz!

  • Sage nicht was du denkst sondern was du fühlst... Mit anderen worten höre auf dein herz und nicht auf dein verstand...

  • Verschwiegene Liebe: Ich wollte dir sagen: Ich liebe dich! In jeder Sekunde vermisse ich dich! Ich hatte viel Pech in meinem Leben, doch nun hat mir Gott dich gegeben. (Du weißt einfach alles über mich, denn ich erzähle dir alles und vertraue auf dich.) Ich habe immer gedacht, dass es den perfekten Jungen nicht gibt, doch nun bist du da und ich bin in dich verliebt. Du raubst mir die Sinne, meinen ganzen Verstand doch was soll ich nur tun mit gebundener Hand ? Ich kann nicht sagen, was wir für uns empfinden, Ich kann nur sagen, es soll nicht verschwinden ! Dan sage ich es noch einmal hier leise für mich was auch immer du fühlst: Ich liebe Dich !

  • Eine bildhübsche Russin heiratete einen deutschen Bauingenieur und sie lebten und lebten glücklich zusammen. Doch die arme Frau tat sich sehr schwer mit der deutschen Sprache, aber sie schaffte es immerhin, dass sie sich mit ihrem Ehemann gut verstand. Ein richtiges Problem war es allerdings, immer wenn sie Lebensmittel einkaufen musste. Eines Tages ging sie zum Metzger und wollte Hühnerbeine kaufen, sie hatte NullIdee, wie sie sich verständigen sollte, also gackerte sie wie ein Huhn und hob ihren Rock hoch und zeigte auf ihre Beine. Der Metzger verstand die Gebärde und gab ihr die Hühnerbeine. Am nächsten Tag brauchte sie Hühnerbrust, und wieder wußte sie sich nicht zu äußern. Also gackerte sie wieder wie ein Huhn, knöpfte ihre Bluse auf, und zeigte auf ihre Brüste. Wieder hatte der Metzger sofort verstanden und reichte ihr die Hühnerbrust. Am dritten Tag wollte die Ärmste Würstchen kaufen. Unfähig, sich jetzt verständlich zu machen, brachte sie einfach ihren Mann mit....... (Bitte runter scrollen) Was denkst Du denn für schlimme Sachen? Hallooooooo, ihr Ehemann spricht deutsch !!!!!!! Über manche leute kann man nur den kopf schüttlen =)

  • Lieber Bauch, sorry für die ganzen Schmetterlinge - Liebes Kissen, sorry für die ganzen Tränen - Liebes Herz, sorry für die ganzen Schmerzen. Lieber Verstand, du hattest recht!

  • Mein Verstand sagt : Nein du darfst ihn/sie nicht lieben Doch mein Herz sagt: ZU spät ich liebe ihn/sie schon zu sehr ♥

  • Als ich dich das erste mal sah, ahnte ich noch nicht, dass du mir einmal so verdammt wichtig sein wirst! Manchmal aber kann man nicht verstehen, warum man diesen einen Menschen einfach nicht vergessen kann, weil das Herz entscheidet, wen man liebt, und nicht der Verstand. So gibt es Zeiten, in denen man kämpfen muss, aber es kommt auch die Zeit, in der man, so weh es auch tut, einsehen muss, dass es leichter ist, aufzugeben und loszulassen, als an dem Kampf kaputt zu gehen, denn die schwierigste Aufgabe im Leben ist es, sein Herz und seinen Kopf dazu zu bringen, zusammen zu arbeiten! Deswegen ist die schlimmste Art, jemanden zu vermissen, neben ihm zu sitzen und zu wissen, dass er niemals zu dir gehören wird!

  • Der Verstand sagt "Lass ihn gehen.." Doch das Herz sagt "Tu es nicht..." Auch wenn es noch so schwer ist, höre lieber auf deinen Verstand, denn eines Tages wird es dir dein Herz danken. . . . ♥

  • Begrüßt wirst du zwar nach Aussehen, doch verabschiedet nach Verstand. :)
  • 2009: Die Oma brachte ihr 13 jährige Enkelin ins Bett. Sagte noch: "Schlaf jetzt. Gute nacht. morgen gehen wir shoppen." ♥ "Oke gute nacht oma", sagte die Enkelin. Sie schlief ein und freute sich auf den nächsten Tag. Als sie am morgen aufwachte wachte ihre Oma nicht mehr auf. Für das Mädchen brach eine Welt zusammen. Sie weinte nur noch, denn ihre oma war für sie die Beste. Sie hat alles für das Mädchen gemacht. Und egal wie viel Blödsinn das Madchen gemacht hat, ihre oma war nie wirklich böse auf sie. Das Mädchen begann immer wieder zu weinen, wenn sie irgentwas an ihre Oma erinnerte.... :'( Die wenigsten verstanden sie. Alle haben sie dann blöd angeschaut und nicht mal gefragt was los ist oder sagten zu ihr das wird schon oder die Zeit heilt alle Wunden. Niemand verstand wie viel ihr ihre Oma bedeutet hat. Nur ihre besten Freunde und ihre Familie verstanden sie... 2011: Jetzt sind 2 Jahre vergangen.... Sie weint zwar nicht mehr so viel, aber immer mal wieder. Sie geht immer noch zu dem Grab und denkt an sie. An die Tollen Momente die sie und ihre Oma erlebt haben. Und manchmal erzählt das Mädchen auch von ihrem Tag oder von Sachen, die sind. Und wenn jetzt noch jemand zu ihr sagt die Zeit heilt alle Wunden. Antwortet sie: "Nein die Zeit heilt keine Wunden man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!" ♥ ♥ ♥

  • Eines Tages im Garten Eden sagte Eva zu Gott: "Gott, ich habe ein Problem!" "Was ist das Problem, Eva?" "Gott, ich weiß, dass Du mich erschaffen hast, mir diesen wunderschönen Garten und all diese fabelhaften Tiere und diese zum totlachen komische Schlange zur Seite gestellt hast, aber ich bin einfach nicht glücklich." "Warum bist Du nicht glücklich, Eva?" kam die Antwort von oben. "Gott, ich bin einsam, und ich kann Äpfel einfach nicht mehr sehen." "Na gut, Eva, in diesem Fall habe ich die Lösung für Dein Problem. Ich werde für Dich einen Mann erschaffen und ihn Dir zur Seite stellen." "Was ist ein Mann, Gott?" "Dieser Mann wird eine missratene Kreatur sein, mit vielen Fehlern und schlechten Charakterzügen. Er wird lügen, Dich betrügen und unglaublich eitel und eingebildet sein. Im Grossen und Ganzen wird er Dir das Leben schwer machen. Aber er wird größer, stärker und schneller sein und er wird es lieben zu jagen und Dinge zu töten.Er wird dümmlich aussehen, wenn er erregt ist, aber da Du Dich ja beschwert hast, werde ich ihn derart beschaffen, dass er Deine körperlichen Bedürfnisse befriedigen wird. Er wird witzlos sein und solch kindische Dinge wie Kämpfen und einen Ball herumkicken über alles lieben. Er wird auch nicht viel Verstand haben, so dass er Deinen Rat brauchen wird, um vernünftig zu denken." "Klingt ja umwerfend", sagte Eva und zog dabei eine Augenbraue ironisch hoch. "Wo ist der Haken, Gott?" "Also... Du kannst ihn unter einer Bedingung haben." "Welche Bedingung ist das, oh Gott?" "Wie ich schon sagte, wird er stolz und arrogant sein und sich selbst stets am meisten bewundern... Du wirst ihn daher im Glauben lassen müssen, dass ich ihn zuerst geschaffen hätte. Denk dran, das ist unser beider kleines Geheimnis. Du weißt schon, so von Frau zu Frau..."

  • Geschichte eines Mädechens: Als kleines Kind war sie glücklich, fröhlich und immer gut drauf... bis zu einem Tag, der ihr Leben für immer verändert hat... es war der Tag, an dem ihre Eltern ihr mitgeteilt haben, das sie sich trennen. Damals war sie erst 7 oder 8 und total geschockt. Dieser Tag hat sie innerlich zerrissen. Nun ist sie 13 und innerlich am ende. Ihre Mutter war beim Psychologen.. und sie? Sie konnte mit niemandem darüber reden, weil niemand verstand. Ihre mutter motzt immer an ihr rum TU das, LASS das, MACH dies,... echt DAUERND!!! Und dann sagt sie immer sie sei nicht dankberund ob sie bei ihrm Vater auch so sei. Am liebsten würde sie darauf Antworten, das sie bei ihrem Vater sehr wohl dankbar sei und das man bei Menschen die einem nicht akzeptieren eben nicht dankbar seien kann. Doch sie würde das nie sagen. Sie schweigt dazu. Ihr müsst jetzt nicht gefällt mir drücken, doch jeder der`s tut, zeigt, das es ihm ähnlich geht oder dass er sie verstehen kann!

  • ich kan die leute um mich anlügen, meinem verstand einreden ich liebe dich doch gar nicht mehr, unseren freunden sagen ich denk nicht mehr an dich.. ich hasse dich du bist mir egal, leider kan ich das nicht meinem herzen sagen und mich selbst anlügen ich denke jeden tag noch an dich und liebe dich wie am ersten tag!

  • Ein älteres Ehepaar so um die 80 Jahre, sitzt abends zusammen. Sie: "Was hast du dir gedacht als du mich das erste mal nackt gesehen hast?" Er überlegt und "Hmmm...das erste mal, ich wollte dir den Verstand raus bumsen und deine Titten aussaugen"! Sie: "ach...und was denkst du dir heute?" Er schaut sie von oben bis unten an.. Er: "Ich denke es ist mir ganz gut gelungen!"

  • Ich habe diesen einen Freund. Ich kenne ihn seit der ersten Klasse. Er war der coolste Junge der ganzen Grundschule, weil er jede Pause mit mir verstecken gespielt und mich manchmal von der Schule bis nach Hause gebracht hat, wenn ich Angst hatte allein zu gehen. Später mochte ich ihn nicht mehr so gern. Irgendwann hatte er aufgehört mich nach Hause zu bringen und angefangen mit den anderen Jungen in den Pausen Fußball zu spielen. Wenn er mich gesehen hat, hat er sich weggedreht und mit seinen Freunden geredet. Als ich elf Jahre alt war, ließen meine Eltern sich scheiden. Ich wollte auf keinen Fall, dass sie es einer meiner Freundinnen erzählen. Meine Mutter konnte nicht mit ansehen wie traurig ich war und rief bei ihm an. Er kam vorbei und blieb das ganze Wochenende. Wir lagen auf meinem Bett, schauten fern und er weinte fast genau so viel wie ich. Für jede Werbepause, die ich ohne weinen überstand, erlaubte er mir eine Kugel Schokoladeneis zu essen. Von da an ging er wieder jeden Tag mit mir nach Hause. Die Jahre vergingen. Er kam mit Mädchen zusammen und trennte sich von ihnen, aber ich war immer das Mädchen, das er abends nach Hause brachte. In der elften Klasse saß ich im Deutschunterricht neben ihm. Ich starrte ihn an. Ich sah direkt in seine grünen Augen und verstand auf einmal, was meine Mutter meinte als sie zu mir sagte, dass die Augen das Tor zur Seele seien. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Im nächsten Jahr trat er bei einer Schulaufführung auf. Ich saß in der ersten Reihe und lächelte ihn an während er im Rampenlicht stand. Er sah unglaublich schön und glücklich aus und er lächelte zurück. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Ein paar Wochen später kam er mit einer Freundin von mir zusammen. Alle erzählten, wie gut die beiden zusammen passen würden. Sie war genau so schön und beliebt wie er. Aber ich war es, die er jeden Tag von der Schule nach Hause fuhr. Einen Abend saßen wir lange zusammen in seinem Auto. Er erzählte mir, dass er gerade die schönste Zeit seines Lebens habe. Ich sah in seine wunderschönen grünen Augen und wusste, dass er die Wahrheit sagte. In dem Moment wünschte ich mir, dass er die schönste Zeit seines Lebens meinetwegen hätte. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Am nächsten Tag in der Schule mussten wir Aufsätze über das Thema Erste Liebe schreiben. Ich wusste ganz genau, worüber ich schreiben wollte, aber ich konnte es nicht. Als ich meinen besten Freund anschaute, sah ich, wie er meine Freundin angrinste. In dem Moment wünschte ich mir, dass er diesen Aufsatz über mich schreiben würde. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Ein paar Wochen später rief meine Freundin mich an und sagte mir, dass er mit ihr Schluss gemacht habe. Als er mich am nächsten Tag nach Hause fuhr, saßen wir Stunden lang in seinem Auto. Wir redeten über unsere Freunde, über die Schule, über Musik. Er erzählte mir, dass er meine Freundin nie geliebt habe. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mir sagen würde, dass er mich liebe. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Die Zeit verging. Nach dem Abitur wollte er ein Jahr nach Kanada gehen. Auf seiner Abschiedsparty saß er neben mir und sagte, dass ich seine beste Freundin sei. Ich sah in seine wunderschönen grünen Augen und gab ihm einen Kuss auf die Wange. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mir sagen würde, dass er mich liebe. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Die Zeit verging. Als er wiederkam, erzählte er mir, dass er ein Mädchen kennen gelernt habe, das er heiraten wolle. Er stellte sie mir vor. Als er mich fragte, wie ich sie finden würde, sagte ich, dass sie wunderschön sei. Er erwiderte, dass er die Liebe seines Lebens gefunden habe. Dann drehte er sich um und ging. In dem Moment wünschte ich mir, dass ich die Liebe seines Lebens sei. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. An diesem Tag fuhr er mich zum letzten mal nach Hause. Auf seiner Hochzeit saß ich in der ersten Reihe der Kirche. Er stand vorn im Rampenlicht. Wie bei der Schulaufführung sah er unglaublich schön und glücklich aus. Ich lächelte ihn an und er lächelte zurück. Ich sah in seine wunderschönen grünen Augen und wusste, dass sein Lächeln aufrichtig war. In dem Moment wünschte ich mir, dass ich neben ihm am Altar stehen würde. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Mein bester Freund zog mit seiner Frau nach Kanada. Ich blieb zu Hause. Die Jahre vergingen. Heute sitze ich wieder in der Kirche. Es ist seine Beerdigung. Ich erfahre, dass er sich schon nach einigen Jahren von seiner Frau getrennt hat. Unsere Lehrerin aus der zwölften Klasse hält eine Trauerrede. Sie sagt, dass er schon immer wunderbar schreiben konnte. Dann beginnt sie einen Auszug aus seinem Aufsatz in der zwölften Klasse vorzulesen. Meine Erste Liebe: Ich habe dieses Mädchen noch nie angesehen ohne ihr sagen zu wollen, dass ich sie liebe. Ich sehe in ihre wunderschönen grünen Augen und wünsche mir, dass sie mehr als meine beste Freundin ist, aber ich weiß, dass sie das nicht will.

  • In der schule haben wir heute gelernt aus was Honig besteht. Mein Lehrer:"Die Biene Bla Bla Bla und Honig ist genauer ausgedrückt Ausgekotzte Läuse Kake" Ich aber wie immer hör 1% von was die Lehrer sagen. Alle schreien so "IIIIIIIIII ich werde nie wieder Honig essen" Ich aber verstand und rief :"Ausgekotzte Blumen scheiße? aber Heer.Lehrer Blumen können doch nicht scheißen oder???" Alle lachen ich frag mich HÄÄÄ warum lachen die???

  • Von allen Dingen die mir verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen!
  • Fußball ist die Droge die mein Leben bestimmt Fußball ist das einzige was durch die Taubheit dringt. Fußball ist mein Herz, meine Seele, mein Verstand. Fußball ist mein Leben, Gebt das Spiel nicht aus der Hand! Es kam ein Großereignis zu uns in Stadt und Land und plötzlich war der Fußball in dunkler Mächte Hand ich scheiß auf euer Business ich brüll}s euch ins Gesicht denn unser Stadion wird eure Bühne nicht. Der Sport ist abgemeldet es zählt nur noch das Geld damit "euer Event" auch die Gewinnversprechen hält. echte Emotionen, die werden ausgesperrt weil teure business logen eure konten besser nähr`n Nein, nein, nein, so geht das nicht weiter: Stadionverbote, wohin das Auge blickt heut' moderner Fußball erklärn wir dir den krieg, schluss mit euren lügen und dieser politik. Fußball ist die Droge die mein Leben bestimmt Fußball ist das einzige was durch die Taubheit dringt. Fußball ist mein Herz, meine Seele, mein Verstand. Fußball ist mein Leben, Gebt das Spiel nicht aus der Hand! in guten wie in schlechten Zeiten stehen wir zu dir wenn andere längst pfeifen wird hier noch applaudiert Wir bringen euch die Stimmung, die Freude und das Geld und der dfb der zeigt was er davon hält Nein, nein, nein, so geht das nicht weiter: Stadionverbote, wohin das Auge blickt heut' moderner Fußball erklärn wir dir den krieg, schluss mit euren lügen und dieser politik Fußball ist die Droge die mein Leben bestimmt Fußball ist das einzige was durch die Taubheit dringt. Fußball ist mein Herz, meine Seele, mein Verstand. Fußball ist mein Leben, Gebt das Spiel nicht aus der Hand! Erst wurden Pyro und Fahnen und zuletzt auch wir verboten. Stehplätze verschwinden für Eure business logen Der fan der heisst jetzt kunde Und frisst was ihr serviert Fankultur verbannt und vereine ruiniert Nein, nein, nein, so geht das nicht weiter: Stadionverbote, wohin das Auge blickt heut' moderner Fußball erklärn wir dir den krieg, schluss mit euren lügen und dieser politik Fußball ist die Droge die mein Leben bestimmt Fußball ist das einzige was durch die Taubheit dringt. Fußball ist mein Herz, meine Seele, mein Verstand. Fußball ist mein Leben, Gebt das Spiel nicht aus der Hand! Für uns mehr als ein Spiel – für euch nur ein Geschäft werden emotionen geregelt per gesetz Der tag ist nun gekommen Wir nehmens nicht mehr hin Reclaim the game – holt das spiel zurück Nein, nein, nein, so geht das nicht weiter: Stadionverbote, wohin das Auge blickt heut' moderner Fußball erklärn wir dir den krieg, schluss mit euren lügen und dieser politik Nein, nein, nein, so geht das nicht weiter: Stadionverbote, wohin das Auge blickt heut' moderner Fußball erklärn wir dir den krieg, schluss mit euren lügen und dieser politik

  • Ein Mädchen mit Stolz zeigt ihr Lächeln und nicht ihr Dekoltee...aber eines mit Verstand zeigt beides!!!

  • "Nie wieder!", sagt der Verstand, "Immer wieder", sagt die Sehnsucht...

  • Mein Herz sagt: ---> " DiesmaL meint er es ernst " Mein Verstand warnt: ---> " Das hat er noch nie " Mein Herz hofft: ---> "Menschen können sich ändern " Mein Verstand fragt: ---> " Nenn mir ein Beispiel " Mein Herz schreit: ---> " Ich vermisse ihn " Mein Verstand mahnt: ---> " Er wird dich wieder verletzen " Mein Herz weint: ---> " Was soLL ich nur tun " Mein Verstand rät: ---> " Zeig mehr Stolz " Mein Herz klagt:---> "Stolz macht einsam " Mein Verstand brüllt:---> " Verdammt, vergiss ihn endlich " Mein Herz flLüstert:---> " Ich Liebe ihn " Mein Verstand ---> schweigt <---

  • "Nie wieder !" sagt der Verstand. "Jederzeit wieder !" sagt die Sehnsucht. "Unmöglich !" sagt die Tatsache. "Versuch' es !" flüstert der Traum. ♥

  • Mein Herz sagt Ja. Mein Verstand sagt Nein. Nun befinden sich mein Herz und mein Verstand im Krieg. Und was daraus entsteht ist ein tief sitzender Schmerz

  • Der Verstand lässt uns planen, das Gefühl lässt uns handeln
  • Eine Geschichte, dir mir immer wieder Tränen in die Augen treibt :-( ! Eine kleine Geschichte zum Nachdenken, über die Entscheidung ein Haustier aufzunehmen..... Als ich noch ein Kätzchen war, unterhielt ich dich mit meinem Herumtollen und brachte dich zum Lachen. Du nanntest mich "dein Baby", und, obwohl ich einige Nippes "killte" wurde ich deine beste Freundin. Wann immer ich etwas "anstellte", hobst du mahnend den Zeigefinger und sagtest: "Wie konntest du!?", aber schon warst du wieder so zärtlich und hast mich eng an dich gedrückt. Als du im Studium so viel lernen musstest, hattest du natürlich wenig Zeit für mich. Aber ich verstand das immer, und spielte mit meinen Bällchen. Ich erinnere mich an alle die Nächte, in denen ich mich in deinem Bett ganz eng an dich schmiegte, und das Leben vollkommen schien. Du tolltest dann auch wieder mit mir herum, und wir genossen die Sonne gemeinsam auf dem Balkon. Von deinem Frühstück gab´s für mich immer was vom Schinken, "aber nicht zuviel, das ist für Katzen ungesund!" Und ich schlief solange, bis du von der Arbeit nach Hause kamst. Nach und nach verbrachtest du immer mehr Zeit auf der Arbeit als mit mir, um "Karriere" zu machen. Dann warst du so viel weg, um einen Menschenpartner kennen zulernen. Ich wartete immer geduldig auf dich, tröstete dich bei jedem Liebeskummer, tapste mit meinen Pfoten deine Tränen vom Gesicht. Und freute mich, als du endlich "deinen" Partner fandest. Zwar keinen Katzenfreund, aber ich respektierte deine Wahl. Ich war glücklich, weil du glücklich warst! Dann kamen nacheinander deine Kinder zur Welt. Ich teilte die Aufregung mit dir. Ich war von den süßen Kindchen so fasziniert, dass ich sie mit bemuttern wollte. Aber du und dein Partner dachten nur daran, dass ich den Kindern schaden, sie gar verletzen könne. Deshalb wurde ich auch noch aus dem großen schönen Raum ausgesperrt. In dein Bett durfte ich schon lange nicht mehr. Ich liebte die Kinder, und wurde "Gefangener der Liebe". Sie fingen an zu wachsen, und ich wurde ihre Freundin. Sie zerrten an meinen Ohren, meinem Fell meinem Schwanz, hielten sich auf wackligen Beinchen beim Laufen lernen an mir fest. Sie erforschten meine empfindliche Nase mit unbeholfenen Fingerchen, und ich hielt bei all dem geduldig still. Ich liebte alles an den Kindern, besonders ihre Berührungen, weil deine so selten wurden. Ich war bereit, die Kinder notfalls mit meinem Leben zu verteidigen. Ich war bereit, in ihre Bettchen zu schlüpfen, um ihre Sorgen und Träume anzuhören. Und zusammen mit ihnen erwartungsvoll auf das Motorengeräusch deines Autos zu hören, wenn du in unsere Auffahrt einbogst. Vor langer Zeit, als man dich fragte, ob du ein Haustier hättest, zogst du aus deiner Tasche ein Foto von mir und erzähltest so liebevoll von mir. Die letzten Jahre gabst du nur noch ein knappes "Ja" zur Antwort und wechseltest dann das Thema. Ich war früher "deine Samtpfote" und bin heute "nur eine Katze". Dann hattet ihr eine neue Karrieregelegenheit in einer anderen Stadt. Du und deine Familie zogen in eine Wohnung, in der Haustiere nicht erlaubt waren. Ein Mann hat euch das extra noch gesagt, und ihr habt ohne zu Zögern unterschrieben. Beide. Du hattest für dich und deine Familie eine Entscheidung zu finden, die richtig war. - Obwohl einmal ich deine Familie war. Die Autofahrt machte Spass, weil auch die Kinder mitfuhren. Als ich merkte, wo wir angekommen waren, war der Spass zu Ende. Es roch nach Hunden und nach meinen Artgenossen, nach Angst, Desinfektionsmitteln und Hoffnungslosigkeit. Du fülltest Papiere aus und sagtest, das du wissen würdest, dass man ein gutes Heim für mich finden würde. Die beiden Damen hinter dem Schreibtisch zuckten mit den Achseln und betrachteten dich merkwürdig. Sie verstanden die Wirklichkeit, der eine Katze über die fünfzehn gegenüberstand. Du hattest die Finger deiner jüngsten Tochter aus meinem Fell lösen müssen, während sie weinte und schrie "Nein, nein nehmt mir meine liebe Katze nicht weg!" Ich wunderte mich noch, wie du ihr ausgerechnet in diesem Moment etwas von Freundschaft, Verantwortung und Loyalität vermitteln wolltest. Zum Abschied tipptest du leicht auf meinen Kopf, vermiedest dabei tunlichst, mir in die Augen zu sehen, und lehntest es höflich ab, meine offen daneben stehende Transportbox wieder mitzunehmen. Du hattest einen wichtigen Termin einzuhalten, nun habe ich auch einen. Kurz nachdem du weg warst, sagte eine der netten Damen, du hättest mit Sicherheit schon Monate vorher vom Umzug gewusst, und somit wäre Zeit gewesen, einen "guten Platz" für mich zu finden. Sie schüttelten bedrückt den Kopf und fragten leise: "Wie konntest du?" Die Damen widmeten sich uns, wann immer es ihre Zeit zuliess. Wir bekamen gute und reichliche Mahlzeiten, aber ich verlor meinen Appetit schon vor vielen Tagen. Anfangs hoffte ich unentwegt, dass du zurückkämest, und mich hier rausholen würdest. Dass alles nur ein böser Traum gewesen wäre und ich aufwachen würde..... bei dir zu Hause.... Aber du kamst nie. Und dann, wann immer jemand an "meinem" Vermittlungszimmer vorbei ging, presste ich bittend meine Pfoten durch jeden möglichen Spalt. Gab es niemanden, der mich mochte? Niemanden, dem ich all meine Liebe, Dankbarkeit und zärtliche Treue schenken durfte? Die Wahrheit war, dass ich es nicht mit den süssen kleinen knuddeligen Katzenkindern aufnehmen konnte. Unbeachtet, von allen übersehen und vergessen, zog ich mich in eine Ecke zurück, stand nicht mehr auf. Eines Tages, am Nachmittag, hörte ich Schritte. Man hob mich auf, trug mich über einen langen Korridor, der in einen Raum mündete. Es war ein seliger, ruhiger Raum. Die Frau legte mich auf den Tisch, streichelte behutsam über meinen Kopf und erklärte mir, dass ich mich nicht sorgen solle. Mein Herz schlug voller Erwartung auf das, was nun kommen sollte. Gleichzeitig hatte ich ein Gefühl des Loslösens. Mir, der gefangenen der Liebe, gingen die Tage aus. Ich war mehr um die nette Frau besorgt als um mich selbst. Ich erkannte, dass sie an einer Last tragen müsse, die Tonnen wog. Sie band leicht etwas um meine Vorderpfote, während eine Träne ihre Wange hinunter kullerte. Ich schob meinen Kopf in ihr Hand, so wie ich es immer bei dir getan hatte, um dir meine Liebe zu zeigen. Ich spürte einen leichten Einstich und eine kühle Flüssigkeit, die in mich hineinfloss. Ich streckte mich schläfrig aus, schaute abei in die freundlichen Augen der Frau und murmelte:" Wie konntest du?" Möglicherweise verstand sie mein leises Miauen, denn sie sagte:" Es tut mir leid!" Sie umarmte mich hastig und erklärte, dass es ihr Job sei, mir einen besseren Platz zu verschaffen, wo ich nicht missbraucht, ignoriert und verlassen sein würde. Einen Platz, an dem ich mich nicht verkriechen müsse, einen Platz der Liebe und des Lichts, der so anders sei als auf Erden. Mit meinem letzten Funken Energie öffnete ich weit meine Augen und sah sie unverwandt an, versuchte ihr so zu sagen, dass mein "wie konntest du" nicht an sie gerichtet war. Ich dachte an dich, du mein geliebter Mensch. Ich werde immer an dich denken und auf dich warten. Mein letzter Atemzug ist mein Wunsch, dass dir in deinem Leben immer diese Loyalität widerfährt.... Einige Worte des Autors: Wenn "Wie konntest du" Tränen in Ihre Augen trieb, dann erging es Ihnen genauso wie mir, als ich dies schrieb. Jedermann ist es erlaubt, diese Geschichte weiterzugeben, solange es einem nicht kommerziellen Zweck dient. Erklären Sie der Öffentlichkeit, dass die Entscheidung, ein Haustier aufzunehmen, in eine Familie zu integrieren, eine wichtige für das Leben ist, dass Tiere unsere Liebe und unseren Respekt verdienen. Jim Willis

  • Mein Herz trifft nur dumme Entscheidungen. Es hört natürlich nie auf meinen Verstand. Ich denke, das liegt daran, dass beide in etwa gleich alt sind, und mein Herz einfach nicht einsehen kann, sich von einem Gleichaltrigen was sagen zu lassen

  • Männer mit Charakter gehen den Weg eines Kriegers. Frauen ohne Verstand auf dem Strich wie ne Nutte.

  • Wir kannten uns seit 6 Monaten, als wir zusammen kamen; Es war Liebe auf den ersten Blick! Jedes Mal, wenn wir stritten.. verstanden wir uns danach noch besser! Als ich sagte ich sei krank, weintest du um mich; doch als ich ins Flugzeug stieg, um mich operieren zu lassen, sagtest du mir nicht einmal auf Wieder sehen! Ich hatte glück und bekam ein Spenderherz als ich wiederkam, fand ich dich nicht man wollte mir nicht sagen wo du bist!!!! Ich verstand nicht warum Als ich meine Mutter fragte, sagte sie mir mit tränen in den Augen: Hat man dir nicht gesagt, wer dir dasHerz gespendet hat?!

  • Ihr Jungs sagt ihr wollt ein Mädchen mit Stolz und Ehre - Ein Mädchen das nicht auf jeden Jungen reinfällt - Ein Mädchen das einen Charakter und Herz aus Gold hat - Ein Mädchen dass, immer für euch da ist Doch kommt die nächstbeste, denkt ihr nur noch: Loch bleibt Loch!* Und dann kommt wieder der geilste Spruch: Ich bin nicht wie die anderen, ich bin anders.. Was findet ihr daran cool ein Mädchen zu verarschen? Ihr trefft ein Mädchen für´s Leben, und ihr verarscht sie nur. Bis sie verletzt ist und nicht mehr weiß wie sie mit dem Schmerz umgehen soll. Dann fügen sich die Mädchen selbst Schmerzen zu, und ihr sagt nur noch Emo. Und scheißt total auf sie, aber ihr wollt bloß nicht wahrhaben dass, sie das nur wegen euch machen, weil sie euch so sehr geliebt haben und ihr darauf gescheißt habt weil sie euch nicht gleich rangelassen haben oder so!* Aber manche Mädchen sind auch nicht ohne!* Bei euch heißt es gleich nach 2 Wochen Beziehung mit 14 Jahren, er ist die Liebe meines Lebens, ihr wollt ihn nie verlieren... Und dann lässt ihr euch von dem jenigen f***** weil es ja für "immer" hält. Dann ist es nach 3 Wochen Schluss und ihr hasst euer Leben und wollt euch das Leben nehmen. Dann versucht ihr den Schmerz zu vergessen in dem ihr Drogen ohne Ende nehmt. Dann geht es euch noch schlechter, und ihr fallt auf den nächsten rein. Aber die Jungs denken nur das ihr eine Bitch wärt und sie mit euch machen können was sie wollen. Mädels ihr seid alle selber für euren Ruf verantwortlich. Und Jungs es gibt soo viele Mädchen die man einfach nur lieben kann, Und sie ein Mädchen für´s Leben sind. Aber bei sowas denkt ihr nicht mit dem Herz oder Verstand sondern mit dem Schwanz. Ihr müsst erstmal selber erleben wie weh sowas tut, und dann merkt ihr wie sehr ihr die Mädels verletzt habt und wie sehr sie euch geliebt haben. Klar nicht jedes Mädchen ist selber Schuld wenn sie einen Jungen über alles liebt, und sich von ihm f***** lässt, man ist einfach nur über beide Ohren verliebt und man glaubt und vertraut seinem Partner. Das ist meine Meinung dazu..

  • Mein Herz ist online und mein Verstand ist offline.

  • Der neue Patient war so ungewöhnlich fügsam und geradezu vernünftig, dass der Leiter der Irrenanstalt zu ihm sagte: "Wissen Sie, wo Sie hier sind?" "Ja, leider, leider", erwiderte jener traurig, "ich bin in der Irrenanstalt". "Aber warum sind Sie denn hierher gekommen?", fragte der Arzt. "Das beruht auf tragischen Verwicklungen", erklärte der Gefragte. "Sehen Sie: Ich heiratete eine Witwe mit erwachsener Tochter. Darauf heiratete mein Vater die Tochter meiner Frau. Dadurch wurde also meine Frau die Schwiegermutter ihres Schwiegervaters, meine Stieftochter wurde meine Stiefmutter und mein Vater mein Schwiegersohn. Meine Stiefmutter bekam einen Sohn, der also mein Stiefbruder war, aber er war auch der Onkel meiner Frau, also war ich Großvater meines Stiefbruders. Als nun meine Frau auch einen Jungen bekam, war der auch der Schwager meines Vaters (als Bruder seiner Frau). Meine Stieftochter ist aber auch zu gleich die Großmutter ihres Bruders, denn der ist ja der Sohn ihres Stiefsohnes. Da ich der Stiefvater meines Kindes bin, ist mein Sohn auch der Stiefbruder meines Vaters, zugleich aber auch der Sohn meiner Großmutter, da ja meine Frau die Schwiegertochter ihrer Tochter ist. Ich bin der Stiefvater meiner Stiefmutter, mein Vater und seine Frau sind meine Stiefkinder, mein Vater und mein Sohn sind Brüder, meine Frau ist meine Großmutter, weil sie die Mutter meiner Stiefmutter ist, ich bin der Neffe meines Vaters und zugleich mein eigener Großvater. Und das", schloss der Kranke, "hat mich den Verstand gekostet". "Ich verstehe", nickte der Arzt tiefsinnig und begab sich selbst in die Behandlung seines Assistenzarztes

  • Die am gerechtesten verteilte Sache auf der Erde ist der Verstand; Jeder meint, selbst genug davon zu haben. Albert Einstein

  • höre auf deinen verstand und nicht was das herz sagt und du wirst sehen, in der zukunft denkst du, es war besser so

  • Denken? Ist es für die Liebe denke mit deinem Herzen ♥. Ist es für die Zukunft denke mit deinem Verstand. Und hast du beides..,Dann denke mit dem Verstand deines Herzen♥:)

  • Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, es wird immer einer kommen, der aufrecht unten durch spatziert!

  • Täglich fünf Brote (arabische Weisheit) Abu Omar kaufte bei seinem Bäcker jeden Tag fünf Brote. Der Bäcker, verwundert über den großen Bedarf, fragte ihn eines Tages, was er eigentlich mit all dem Brot mache. Abu Omar antwortete leise: "Ein Brot kaufe ich für mich, zwei gebe ich zurück und die beiden übrigen leihe ich aus". Der Bäcker, der mit dieser Antwort nichts anzufangen wusste, fragte erstaunt: "Entschuldige, mein bester Abu Omar, wenn Allah meinen Verstand getrübt hat, doch ich begreife nicht Deiner Rede Sinn. Kannst Du es mir nicht eingehender erklären?" Abu Omar erwiderte: "Das Brot, das ich für mich kaufe, verspeise ich selber, wie ich schon gesagt habe. Die zwei Brote, die ich zurückgebe, gebe ich meinen Eltern. Ich schulde sie ihnen, weil sie mich im Kindesalter ernährt haben. Die beiden Brote, die ich ausleihe, gebe ich meinen Kindern mit der Bitte, sie mir zurückzugeben, wenn ich alt bin und mein Brot nicht mehr selber verdienen kann."

  • Sein eigener Großvater? Der neue Patient war so ungewöhnlich fügsam und geradezu vernünftig, dass der Leiter der Irrenanstalt zu ihm sagte: "Wissen Sie, wo Sie hier sind?" "Ja, leider, leider", erwiderte jener traurig, "ich bin in der Irrenanstalt". "Aber warum sind Sie denn hierher gekommen?", fragte der Arzt. "Das beruht auf tragischen Verwicklungen", erklärte der Gefragte. "Sehen Sie: Ich heiratete eine Witwe mit erwachsener Tochter. Darauf heiratete mein Vater die Tochter meiner Frau. Dadurch wurde also meine Frau die Schwiegermutter ihres Schwiegervaters, meine Stieftochter wurde meine Stiefmutter und mein Vater mein Schwiegersohn. Meine Stiefmutter bekam einen Sohn, der also mein Stiefbruder war, aber er war auch der Onkel meiner Frau, also war ich Großvater meines Stiefbruders. Als nun meine Frau auch einen Jungen bekam, war der auch der Schwager meines Vaters (als Bruder seiner Frau). Meine Stieftochter ist aber auch zu gleich die Großmutter ihres Bruders, denn der ist ja der Sohn ihres Stiefsohnes. Da ich der Stiefvater meines Kindes bin, ist mein Sohn auch der Stiefbruder meines Vaters, zugleich aber auch der Sohn meiner Großmutter, da ja meine Frau die Schwiegertochter ihrer Tochter ist. Ich bin der Stiefvater meiner Stiefmutter, mein Vater und seine Frau sind meine Stiefkinder, mein Vater und mein Sohn sind Brüder, meine Frau ist meine Großmutter, weil sie die Mutter meiner Stiefmutter ist, ich bin der Neffe meines Vaters und zugleich mein eigener Großvater. Und das", schloss der Kranke, "hat mich den Verstand gekostet". "Ich verstehe", nickte der Arzt tiefsinnig und begab sich selbst in die Behandlung seines Assistenzarztes.

  • Ich war 3 Jahre, als meine Mutter geboren wurde. Sie war so hässlich, das ich beschloss abzuhauen! Ich sah 3 Schiffe: Eins von den Japsen, eins von den Engländern und eins von den Indianern. Ich beschloss mich auf das Schiff von den Indianern zu begeben und das tat ich auch. Kam der erste zu mir her und meinte, HAUMIDI-HAIAHO, ich verstand, Hau mir die Eier Krumm. Das tat ich auch! Ich bekam eine Ohrfeige, das ich bis zum Wochenmarkt flog. Dort stand eine Frau die Banane verkaufte und schrie: " Kauft Bananen, kauft Bananen"! Ich verstand: „Klaut Bananen, klaut Bananen“! Also tat ich das. Da sah mich ein Polizist, der sagte: „Hey junge komm mal her“! Ich verstand:“ Hey junge klau noch mehr“! Also tat ich das! Ich bekam wieder eine Ohrfeige das ich in die Kirche flog. Der Priester sprach zu den Gläubigen: „Faltete die Hände und betet“. Ich verstand, scheißt in die Hände und knetet! Also tat ich das! Ich bekam wiederrum eine Ohrfeige das ich auf den Kirchenturm Flog! Also stand ich da oben und sah zu den ganzen Menschen hinab! Alle schrien:“ hey junge spring nicht runter sonst bist du tot“! Ich wiederrum verstand: „Hey junge spring runter dann kriegst du Brot“! Tja, ICH SPRAAANG! Nun lag ich tot am Boden und Gott nahm mich in seine heiligen Hände! Er fragte mich:“ Na mein junge, wie heißt du“?! Ich verstand: „Na mein junge, wie scheißt du“? Da sagte ich: „Braun“! Von nun an gab mir Gott den Namen, Charlie Brown :)

  • Das Herz tut Dinge aus Gründen die der Verstand nicht nachvollziehen kann

  • Herz : Ich vermisse ihn. Verstand : Wie kommst du Jez dadrauf ? Herz : Ich spür ihn. Verstand : Tagsüber kannst du die Fresse halten , also tu es jetzt auch! Herz : Neein ich Liebe ihn :(( - ICH : RUHE , WILL SCHLAFEN!-.-

  • Und während ein Teil von mir hofft, es könnte immer noch möglich sein, weiß mein Verstand längst, dass es niemals wahr werden wird.

  • Der Verstand liebt die Abwechslung. Das Herz die Wiederholung.

  • Liebe ist : wenn das Herz pocht und der verstand aussetz ! Nur wenn dar Verstand wiederkommt zweifelt man an der Liebe .

  • "HAST DU DEN VERSTAND VERLOREN?!?!" - "Wieso, hast du einen gefunden?"
  • "Ein Mädchen war mit ihrem Freund schon seit 2 Jahren zusammen! Er war ihr immer treu, ging nie auf Partys, war ein perfekter Junge! Doch an einem Samstagabend kam es zu dem ersten richtigen heftigen Streit zwischen den beiden. Er wollte in die Disco fahren, aber er wollte, dass sie zu Hause bleibt. Sie wollte nicht, dass er hinfährt! Er rief sie an und sie stritten noch mehr! Sie sagte: "Geh doch, was juckt mich das... Ich wünschte, du kommst nie wieder zurück!" Denn Tag darauf kam seine Schwester zu ihr und sagte mit Tränen in den Augen: "Es tut mir Leid!" Sie verstand die Schwester nicht und fagte, was los ist! Die Schwester schwieg, nahm sie an der Hand und führte sie zu einer Brücke die abgesperrt war. Das Mädchen befürchtete das Schlimmste und ihr Herz schlug so schnell, dass sie am ganzen Körper zitterte! Sie sah ein Auto was an einen Baum gefahren war, sie sah soviel Blut und die Türen waren standen offen, auf dem Boden lag ein Stück Papier. Die Schwester hob es auf und brachte es dem Mädchen. Darauf stand: "Schatz, ich liebe dich über alles, dass ich dir jeden Wunsch erfüllen würde!!! Es war dein letzter Wunsch mein Schatz, ich soll nie wieder kommen! Doch ohne dein Herz kann ich nicht leben, lieber bin ich tot! Lebe wohl..." Er hatte sich auf der Party betrunken, sich mit Leuten geschlagen und aus Kummer unter Alkohol fuhr er mit Absicht gegen den Baum! Seit diesem Tag wurde das Mädchen nie wieder glücklich... 1 Jahr später sprang sie von derselben Brücke, wo ihr Freund vor einem Jahr in den Baum neben der Brücke gefahren war und dort auch sein Leben ließ."

  • und mag meine liebe auch verrückt sein, mein verstand beruhigt mein herz, indem er ihm sagt habe geduld und verlier nie die hoffnung

  • Mutter sagt zu mir: Geh und kauf Äpfel!!! Ich verstand geh und klau Äpfel Ich tat es auch Die Dame vom Marktstang sagt: Klau nie wieder Äpfel, Klau nie wieder Äpfel!!!! Ich verstand: Klau immer Äpfel!!! Ich tat es auch Ich kam in die Kirche der Pfarrer sagte: Faltet die Hände und Betet!!! Ich verstand: Kackt in die Hände und knetet Ich tat es auch Ich kam auf die Kirchturmspitze unten stand ein Mann und schrie: Spring nicht!!! Spring nicht sonst bist du TOT!!! Ich verstand: Spring, spring dann kriegst du ein Butterbrot Ich tat es auch Ich kam in den HimmelGott sagte: Willkommen im Himmel Ich verstand: Zieh mir am Pimel Ich tat es auch Gott sagte: AU Ich verstand: WOW Gott sagte: Wie heißt du?! Ich verstand: Wie scheißt du?! Ich sagte: Braun Gott: Gab mir einen Arschtritt so das ich wieder auf die Erde kam!!! Drück auf Gefällt mir wenn's dir gefällt!!!!

  • " Nie wieder ! " sagt der Verstand. " Jederzeit ! " sagt die Sehnsucht. " Unmöglich ! " sagt die Tatsache. " Versuch es ! " sagt der Traum . . . ♥

  • Mein Verstand sagt töten, aber mein Herz sagt...foltern.

  • Hör immer auf dein Herz, denn dein Verstand kann dich nicht glücklich machen. <3

  • Herz - ,,Diesmαl meint er es ernst!'' Verstαnd - ,,Dαs hat er noch nie.'' Herz - ,,Menschen können sich ändern.'' Verstαnd - ,,Nenn mir ein Beispiel!'' Herz - ,,Ich vermisse ihn.'' Verstαnd - ,,Vergiss ihn!'' Herz flüstert - ..Ich liebe ihn!!' <'3 Verstand(weiss nicht mehr was er sagen soll):,, hmm.. TROTZDEM !!"

  • "Nie wieder!", sagt der Verstand."Jederzeit!", sagt die Sehnsucht."Unmöglich!", sagt die Tatsache."Versuch es!", flüstert der Traum

  • Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt ♥

  • Lieber Bauch, sorry für die ganzen Schmetterlinge. Liebes Kissen, sorry für die ganzen Tränen. Liebes Herz, sorry für die ganzen Schmerzen. Lieber Verstand, du hattest mal wieder recht! :/

  • der größte Kampf---> Herz Vs Verstand (sohail shams)

  • Nicht der Verstand oder der Bauch entscheidet nein das Herz und das kann man auf Dauer nicht überlisten ♥

  • ...Warum weint das Herz?? obwohl der Verstand weis!! dass manche Dinge es nicht Wert sind deswegen zu weinen!!!...

  • Urlaub in Bayern Letztes Jahr im Sommer waren wir in Urlaub in Bayern. Meine große Schwester Jessica, meine Eltern und unser Hund Trabatoni. Ich war auch dabei und ich heiße Torsten und bin sieben Jahre alt. Meine Eltern waren schon öfter in Bayern, aber für mich war es der erste Urlaub im Ausland, weil ich bisher nur in Bibione war. Bayern wäre eigentlich sehr schön, aber man sieht es kaum, weil überall Berge davorstehen und es ver­decken. Sehr cool sind manche Häuser. Sie sind tätowiert, zum Beispiel mit einem Hirsch, einem Berg oder einem Baum. Aber weil die Bayern das Wort "Tatoo" noch nicht kennen, sagen sie "Lüftlmalerei" dazu. Die Bayern sind lustige Menschen und lachen viel mehr wie die Leute bei uns zu Hause. Sie mögen uns sehr, denn wenn sie uns sehen, lachen sie noch mehr. Die meisten Männer heißen Sepp oder Xaver, die Frauen heißen alle OIDE. Das lustigste in Bayern ist die Sprache. Manche können deutsch, aber nicht alle. Der Ort, wo wir in einer Pension gewohnt haben, war da, wo Bayern "Oberpfalz" heißt und da ist die Sprache echt krass. Als wir einmal gewandert sind, sind wir an einem Bauernhof vorbeigekommen und davor saß ein alter Mann auf einer Bank, aß ein Stück Torte und trank dazu eine Flasche Bier. Mein Vater sagte zu ihm, daß schönes Wetter ist und der Mann meinte: "Loumameirouh !" Das heißt wahrscheinlich "Guten Tag!" Ich wollte es gleich ausprobieren, ob ich die Sprache auch kann und sagte zu dem Mann: "Loumameirouh". Er blickte aber sehr böse und sagte zu mir: "Saubou gej bloß zou!" Da sagten wir lie­ber nichts mehr und gingen weiter, weil wir ihn nicht reizen wollten. Der Mann stand dann auf und stöhnte und sagte: "Dou bou ge scheiß di zouh!" Das heißt wahrscheinlich "Tschüß" oder so. Gut gefallen haben mir in Bayern auch die Feste. Ir­gendwo ist immer eines. Da sitzen dann die Bayern und trinken Bier aus gläsernen Eimern, die sie "Maß" nennen. Die Frauen haben kleinere Eimerchen, die heißen "Halbe". Normale Gläser gibt es nur für Kinder oder ganz alte Frauen. Wenn die Bayern einige Eimer Bier getrunken haben, schlafen sie ein oder sie reden in einer Geheimsprache, die man nicht versteht. Es sind nur sehr kurze Wörter, und mit diesen reizen sie sich gegenseitig, bis sie raufen. Auf dem Fest, bei dem wir waren, konnte man dies sehr schön beobachten. An unserem Nachbartisch im Bierzelt saßen ei­nige Bayern mit ihren Eimern. Zuerst lachten sie und guckten zu uns herüber. Einer von Ihnen konnte sogar italienisch, denn er sagte zu meiner großen Schwester im­mer: "di vegl i ano!" Sie verstand ihn aber nicht, weil sie nicht italienisch spricht. Die Bayern sind richtig lustig, wenn sie sich gegenseitig beleidigen. Das gefällt ihnen scheinbar sehr. Als mein Va­ter und ich einmal in unserem Urlaubsort in der Dorfmetz­gerei einkauften, kam ein Bayer herein und sagte zum Metzger: "Servus Hans, du oida Hunzkrippel!" Da lachte der Metzger und sagte: "Habe die Ehre Sepp, Du Saubär du greislicher!" Sepp, der Saubär freute sich sehr über diese nette Begrüßung. Als noch ein weiterer Bayer he­reinkam, wurde die Stimmung immer besser. Er begrüßte die anderen beiden mit einem herzlichen: "Ja, do schau her, da Sepp und da Hans! Griaß eich, ehs Schlawiner, ehs elendigen!" Auch Hans, der Hunzkrippe und Sepp der Saubär begrüßten den Neuankömmling und riefen: "Ja griaß de Franz, oida Suffbeidl, stinkerter!" Franz Suffbeu­tel war total begeistert und lachte über das ganze Gesicht. Dann sagte Sepp, der Saubär zu Hans, dem Metzger bzw. Hundskrippe: "Hä Hans, gib ma amoi drei Boor vo Deine greislichen Pfälzer, Du Leitbscheißer, Du windiger!" Metzger Hans meinte dazu: "Für Dein Saumogn taugns allwei no, Du gschwoikopferter Bauernfünfer, Du staubiger! Bulldogmißhandler, grausamer!" Es gibt scheinbar nichts Schöneres für einen Bayern, als beleidigt zu werden, denn sowohl Hans, der Leutebeschei­ßer, als auch Sepp, der Saubär und Bauernfünfer und Franz Suffbeutel waren in einer Super Stimmung und lachten herzhaft. Mein Vater sagte zu mir: "Pass auf Tor­sten, jetzt mache ich auch mit bei dem Spaß!" Dann sagte er zum Metzger: "Geben Sie mir bitte hundert Gramm von Ihrer verfaulten Salami, Sie Vollidiot!" Plötzlich lachte keiner mehr und alle sahen meinen Vater böse an, sogar die alten Frauen, die ihm Laden waren. Der Metzger sagte mit finsterem Gesicht: "Schaug bloß, dass'd weida-kimmst, Du Preissnschädl, Du gfotzerter!" Das habe ich zwar nicht genau verstanden, aber es hörte sich nicht gut an, und wir verließen ohne Wurst die Metzgerei. Wahrscheinlich ist "Vollidiot" eine Beleidigung, die die Bayern nicht kennen, und deshalb freuen sie sich nicht darüber. Sonst war es in Bayern sehr schön und ich habe mich sehr gefreut, denn ich durfte abends immer mit vier Jungs aus dem Dorf Fußball spielen. Ich habe mir extra die Namen der Jungs notiert, damit ich ihnen nach dem Urlaub schreiben kann. Sie heißen Üzügül, Sladec, Abdullah und Ferdl. So, das wars. Ich freue mich schon auf den nächsten Urlaub in Bayern, weil Bayern ist voll cool. Vorher kaufe ich mir aber noch ein Wörterbuch.

  • Kopf: "Da ist er!" Herz: *hüpf* Augen: "Wow!" Hände: *zitter* Verstand: "Beruhigt euch. Er wird uns eh ignorieren...

  • Auf was sollte man hören? Herz oder Verstand? Herz! Weil es schlug schon als dein Verstand noch nicht denken konnte! <3

  • Der Verstand sagt uns was wir unterlassen sollen...aber das Herz sagt uns was wir zu tun haben ♥

  • Es gibt ein Rätsel das ich nie verstand - zwei Menschen die einander Liebten tun' so als hätten sie sich nie Gekannt.

  • Ich habe diesen einen Freund. Ich kenne ihn seit der ersten Klasse. Er war der coolste Junge der ganzen Grundschule, weil er jede Pause mit mir verstecken gespielt und mich manchmal von der Schule bis nach Hause gebracht hat, wenn ich Angst hatte allein zu gehen. Später mochte ich ihn nicht mehr so gern. Irgendwann hatte er aufgehört mich nach Hause zu bringen und angefangen mit den anderen Jungen in den Pausen Fußball zu spielen. Wenn er mich gesehen hat, hat er sich weggedreht und mit seinen Freunden geredet. Als ich elf Jahre alt war, ließen meine Eltern sich scheiden. Ich wollte auf keinen Fall, dass sie es einer meiner Freundinnen erzählen. Meine Mutter konnte nicht mit ansehen wie traurig ich war und rief bei ihm an. Er kam vorbei und blieb das ganze Wochenende. Wir lagen auf meinem Bett, schauten fern und er weinte fast genau so viel wie ich. Für jede Werbepause, die ich ohne zu weinen überstand, erlaubte er mir eine Kugel Schokoladeneis zu essen. Von da an ging er wieder jeden Tag mit mir nach Hause. Die Jahre vergingen. Er kam mit Mädchen zusammen und trennte sich von ihnen, aber ich war immer das Mädchen, das er abends nach Hause brachte. In der elften Klasse saß ich im Deutschunterricht neben ihm. Ich starrte ihn an. Ich sah direkt in seine grünen Augen und verstand auf einmal, was meine Mutter meinte als sie zu mir sagte, dass die Augen das Tor zur Seele seien. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Im nächsten Jahr trat er bei einer Schulaufführung auf. Ich saß in der ersten Reihe und lächelte ihn an während er im Rampenlicht stand. Er sah unglaublich schön und glücklich aus und er lächelte zurück. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Ein paar Wochen später kam er mit einer Freundin von mir zusammen. Alle erzählten, wie gut die beiden zusammen passen würden. Sie war genau so schön und beliebt wie er. Aber ich war es, die er jeden Tag von der Schule nach Hause fuhr. Einen Abend saßen wir lange zusammen in seinem Auto. Er erzählte mir, dass er gerade die schönste Zeit seines Lebens habe. Ich sah in seine wunderschönen grünen Augen und wusste, dass er die Wahrheit sagte. In dem Moment wünschte ich mir, dass er die schönste Zeit seines Lebens meinetwegen hätte. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Am nächsten Tag in der Schule mussten wir Aufsätze über das Thema Erste Liebe schreiben. Ich wusste ganz genau, worüber ich schreiben wollte, aber ich konnte es nicht. Als ich meinen besten Freund anschaute, sah ich, wie er meine Freundin angrinste. In dem Moment wünschte ich mir, dass er diesen Aufsatz über mich schreiben würde. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Ein paar Wochen später rief meine Freundin mich an und sagte mir, dass er mit ihr Schluss gemacht habe. Als er mich am nächsten Tag nach Hause fuhr, saßen wir Stunden lang in seinem Auto. Wir redeten über unsere Freunde, über die Schule, über Musik. Er erzählte mir, dass er meine Freundin nie geliebt habe. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mir sagen würde, dass er mich liebe. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Die Zeit verging. Nach dem Abitur wollte er ein Jahr nach Kanada gehen. Auf seiner Abschiedsparty saß er neben mir und sagte, dass ich seine beste Freundin sei. Ich sah in seine wunderschönen grünen Augen und gab ihm einen Kuss auf die Wange. In dem Moment wünschte ich mir, dass er mir sagen würde, dass er mich liebe. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Die Zeit verging. Als er wiederkam, erzählte er mir, dass er ein Mädchen kennen gelernt habe, das er heiraten wolle. Er stellte sie mir vor. Als er mich fragte, wie ich sie finden würde, sagte ich, dass sie wunderschön sei. Er erwiderte, dass er die Liebe seines Lebens gefunden habe. Dann drehte er sich um und ging. In dem Moment wünschte ich mir, dass ich die Liebe seines Lebens sei. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. An diesem Tag fuhr er mich zum letzten Mal nach Hause. Auf seiner Hochzeit saß ich in der ersten Reihe der Kirche. Er stand vorn im Rampenlicht. Wie bei der Schulaufführung sah er unglaublich schön und glücklich aus. Ich lächelte ihn an und er lächelte zurück. Ich sah in seine wunderschönen grünen Augen und wusste, dass sein Lächeln aufrichtig war. In dem Moment wünschte ich mir, dass ich neben ihm am Altar stehen würde. Ich wünschte mir, dass er mehr als mein bester Freund sei, aber ich wusste, dass er das nicht wollte. Mein bester Freund zog mit seiner Frau nach Kanada. Ich blieb zu Hause. Die Jahre vergingen. Heute sitze ich wieder in der Kirche. Es ist seine Beerdigung. Ich erfahre, dass er sich schon nach einigen Jahren von seiner Frau getrennt hat. Unsere Lehrerin aus der zwölften Klasse hält eine Trauerrede. Sie sagt, dass er schon immer wunderbar schreiben konnte. Dann beginnt sie einen Auszug aus seinem Aufsatz in der zwölften Klasse vorzulesen. Meine Erste Liebe: Ich habe dieses Mädchen noch nie angesehen ohne ihr sagen zu wollen, dass ich sie liebe. Ich sehe in ihre wunderschönen grünen Augen und wünsche mir, dass sie mehr als meine beste Freundin ist, aber ich weiß, dass sie das nicht will..

  • Meine Kreativität geht über Deinen Verstand hinaus...
  • Traurige Geschichte Ein Mädchen war mit ihren Freund schon sei 5 Jahren zusammen. Er war immer treu, ging nie auf Partys, war ein Perfekter Mann! Doch an einem Samstagabend kam zu dem ersten richtigen heftigen Streit zwischen den beiden. Er wollte in die Disco fahren, aber sie wollte dass er zu Hause bleibt. Sie wollte das er nicht hinfährt! er rief sie an und stritten dann noch mehr! Sie sagte:''geh doch, was juckt mich dass... ich wünschte du kommst nie wieder zurück!'' Denn Tag drauf kam seine Schwester zu ihr und sagte mit den Tränen in den Augen: ''Es tut mir leid!'' Sie verstand die Schwester nicht und fragte was los ist! Die Schwester Schwieg, nahm sie mit an einer Bürcke wo abgesperrt war. Das Mädchen hatte schlimme Herzklopfen. ihr Körper fangte an zu zittern. Sie sah ein Auto was an einem Baum gefahren war, sie sah viel Blut und die Tür war offen. Auf dem Boden lag ein Stück Papier.Die Schwester hob es auf und brachte es dem Mädchen. Darauf stand:'' Schatz, ich liebe dich überalles, dass ich ich dir jeden Wunsch erfüllen würde!! das war dein letzter Wunsch, mein Schatz. Ich soll nie wieder kommen! Doch ohne dein Herz kann ich nicht Leben, lieber bin ich Tot. Lebe wohl!'' Er hatte sich auf der Party betrunken, sich mit Leuten geschlagen. Und aus Kummer fuhr er Absichtlich gegen den Baum!Denkt darüber nach, was ihr zu jemandem sagt den ihr liebt! Es kann den anderen Treffen wo ihr nicht zu glauben meint!

  • ich bin zwar doof aber dadurch seh ich die Wahrheit klar denn mein Verstand is zu mikrig um die Wahrheit schön zu drehen.

  • Diese geschichte hat mir Tränen in die augen gebracht. :( Als ich noch ein Kätzchen war, unterhielt ich dich mit meinem Herumtollen und brachte dich zum Lachen. Du nanntest mich "dein Baby", und, obwohl ich einige Nippes "killte" wurde ich deine beste Freundin. Wann immer ich etwas "anstellte", hobst du mahnend den Zeigefinger und sagtest: "Wie konntest du!?", aber schon warst du wieder so zärtlich und hast mich eng an dich gedrückt. Als du im Studium so viel lernen musstest, hattest du natürlich wenig Zeit für mich. Aber ich verstand das immer, und spielte mit meinen Bällchen. Ich erinnere mich an alle die Nächte, in denen ich mich in deinem Bett ganz eng an dich schmiegte, und das Leben vollkommen schien. Du tolltest dann auch wieder mit mir herum, und wir genossen die Sonne gemeinsam auf dem Balkon. Von deinem Frühstück gab´s für mich immer was vom Schinken, "aber nicht zuviel, das ist für Katzen ungesund!" Und ich schlief solange, bis du von der Arbeit nach Hause kamst. Nach und nach verbrachtest du immer mehr Zeit auf der Arbeit als mit mir, um "Karriere" zu machen. Dann warst du so viel weg, um einen Menschenpartner kennen zulernen. Ich wartete immer geduldig auf dich, tröstete dich bei jedem Liebeskummer, tapste mit meinen Pfoten deine Tränen vom Gesicht. Und freute mich, als du endlich "deinen" Partner fandest. Zwar keinen Katzenfreund, aber ich respektierte deine Wahl. Ich war glücklich, weil du glücklich warst! Dann kamen nacheinander deine Kinder zur Welt. Ich teilte die Aufregung mit dir. Ich war von den süßen Kindchen so fasziniert, dass ich sie mit bemuttern wollte. Aber du und dein Partner dachten nur daran, dass ich den Kindern schaden, sie gar verletzen könne. Deshalb wurde ich auch noch aus dem großen schönen Raum ausgesperrt. In dein Bett durfte ich schon lange nicht mehr. Ich liebte die Kinder, und wurde "Gefangener der Liebe". Sie fingen an zu wachsen, und ich wurde ihre Freundin. Sie zerrten an meinen Ohren, meinem Fell meinem Schwanz, hielten sich auf wackligen Beinchen beim Laufen lernen an mir fest. Sie erforschten meine empfindliche Nase mit unbeholfenen Fingerchen, und ich hielt bei all dem geduldig still. Ich liebte alles an den Kindern, besonders ihre Berührungen, weil deine so selten wurden. Ich war bereit, die Kinder notfalls mit meinem Leben zu verteidigen. Ich war bereit, in ihre Bettchen zu schlüpfen, um ihre Sorgen und Träume anzuhören. Und zusammen mit ihnen erwartungsvoll auf das Motorengeräusch deines Autos zu hören, wenn du in unsere Auffahrt einbogst. Vor langer Zeit, als man dich fragte, ob du ein Haustier hättest, zogst du aus deiner Tasche ein Foto von mir und erzähltest so liebevoll von mir. Die letzten Jahre gabst du nur noch ein knappes "Ja" zur Antwort und wechseltest dann das Thema. Ich war früher "deine Samtpfote" und bin heute "nur eine Katze". Dann hattet ihr eine neue Karrieregelegenheit in einer anderen Stadt. Du und deine Familie zogen in eine Wohnung, in der Haustiere nicht erlaubt waren. Ein Mann hat euch das extra noch gesagt, und ihr habt ohne zu Zögern unterschrieben. Beide. Du hattest für dich und deine Familie eine Entscheidung zu finden, die richtig war. - Obwohl einmal ich deine Familie war. Die Autofahrt machte Spass, weil auch die Kinder mitfuhren. Als ich merkte, wo wir angekommen waren, war der Spass zu Ende. Es roch nach Hunden und nach meinen Artgenossen, nach Angst, Desinfektionsmitteln und Hoffnungslosigkeit. Du fülltest Papiere aus und sagtest, das du wissen würdest, dass man ein gutes Heim für mich finden würde. Die beiden Damen hinter dem Schreibtisch zuckten mit den Achseln und betrachteten dich merkwürdig. Sie verstanden die Wirklichkeit, der eine Katze über die fünfzehn gegenüberstand. Du hattest die Finger deiner jüngsten Tochter aus meinem Fell lösen müssen, während sie weinte und schrie "Nein, nein nehmt mir meine liebe Katze nicht weg!" Ich wunderte mich noch, wie du ihr ausgerechnet in diesem Moment etwas von Freundschaft, Verantwortung und Loyalität vermitteln wolltest. Zum Abschied tipptest du leicht auf meinen Kopf, vermiedest dabei tunlichst, mir in die Augen zu sehen, und lehntest es höflich ab, meine offen daneben stehende Transportbox wieder mitzunehmen. Du hattest einen wichtigen Termin einzuhalten, nun habe ich auch einen. Kurz nachdem du weg warst, sagte eine der netten Damen, du hättest mit Sicherheit schon Monate vorher vom Umzug gewusst, und somit wäre Zeit gewesen, einen "guten Platz" für mich zu finden. Sie schüttelten bedrückt den Kopf und fragten leise: "Wie konntest du?" Die Damen widmeten sich uns, wann immer es ihre Zeit zuliess. Wir bekamen gute und reichliche Mahlzeiten, aber ich verlor meinen Appetit schon vor vielen Tagen. Anfangs hoffte ich unentwegt, dass du zurückkämest, und mich hier rausholen würdest. Dass alles nur ein böser Traum gewesen wäre und ich aufwachen würde..... bei dir zu Hause.... Aber du kamst nie. Und dann, wann immer jemand an "meinem" Vermittlungszimmer vorbei ging, presste ich bittend meine Pfoten durch jeden möglichen Spalt. Gab es niemanden, der mich mochte? Niemanden, dem ich all meine Liebe, Dankbarkeit und zärtliche Treue schenken durfte? Die Wahrheit war, dass ich es nicht mit den süssen kleinen knuddeligen Katzenkindern aufnehmen konnte. Unbeachtet, von allen übersehen und vergessen, zog ich mich in eine Ecke zurück, stand nicht mehr auf. Eines Tages, am Nachmittag, hörte ich Schritte. Man hob mich auf, trug mich über einen langen Korridor, der in einen Raum mündete. Es war ein seliger, ruhiger Raum. Die Frau legte mich auf den Tisch, streichelte behutsam über meinen Kopf und erklärte mir, dass ich mich nicht sorgen solle. Mein Herz schlug voller Erwartung auf das, was nun kommen sollte. Gleichzeitig hatte ich ein Gefühl des Loslösens. Mir, der gefangenen der Liebe, gingen die Tage aus. Ich war mehr um die nette Frau besorgt als um mich selbst. Ich erkannte, dass sie an einer Last tragen müsse, die Tonnen wog. Sie band leicht etwas um meine Vorderpfote, während eine Träne ihre Wange hinunter kullerte. Ich schob meinen Kopf in ihr Hand, so wie ich es immer bei dir getan hatte, um dir meine Liebe zu zeigen. Ich spürte einen leichten Einstich und eine kühle Flüssigkeit, die in mich hineinfloss. Ich streckte mich schläfrig aus, schaute abei in die freundlichen Augen der Frau und murmelte:" Wie konntest du?" Möglicherweise verstand sie mein leises Miauen, denn sie sagte:" Es tut mir leid!" Sie umarmte mich hastig und erklärte, dass es ihr Job sei, mir einen besseren Platz zu verschaffen, wo ich nicht missbraucht, ignoriert und verlassen sein würde. Einen Platz, an dem ich mich nicht verkriechen müsse, einen Platz der Liebe und des Lichts, der so anders sei als auf Erden. Mit meinem letzten Funken Energie öffnete ich weit meine Augen und sah sie unverwandt an, versuchte ihr so zu sagen, dass mein "wie konntest du" nicht an sie gerichtet war. Ich dachte an dich, du mein geliebter Mensch. Ich werde immer an dich denken und auf dich warten. Mein letzter Atemzug ist mein Wunsch, dass dir in deinem Leben immer diese Loyalität widerfährt.... Einige Worte des Autors: Wenn "Wie konntest du" Tränen in Ihre Augen trieb, dann erging es Ihnen genauso wie mir, als ich dies schrieb. Jedermann ist es erlaubt, diese Geschichte weiterzugeben, solange es einem nicht kommerziellen Zweck dient. Erklären Sie der Öffentlichkeit, dass die Entscheidung, ein Haustier aufzunehmen, in eine Familie zu integrieren, eine wichtige für das Leben ist, dass Tiere unsere Liebe und unseren Respekt verdienen. Jim Willis

  • Liebe oder Hass? Trocken oder nass? Warm oder kalt? Stadt oder wald? Schwarz oder weiß? Nudeln oder Reis? Entscheidungen kann man nicht entgehen, nicht einfach über sie hinweg sehen. Man muss sie treffen, nicht immer die richtigen. Egal ob die kleinen, oder die wichtigen. Entscheide ich nach verstand oder Gefühl? Ist es gerade warm oder kühl? Sie hören niemals auf, diese ganzen Fragen. Entscheide ich mich richtig? Niemand kann es mir sagen. Aber welche Wahl man auch trifft, irgendetwas passiert man kann es nicht verhindern, man gewinnt oder verliert. Geht etwas schief musst du wieder aufstehen, darüber lachen, einfach weitergehen. Fakt ist, man sollte nicht zu viel denken einfach machen, dass Leben wird dich lenken. Egal in welche Richtung, es wird so bestimmt sein nimm es an und sag auf keinen fall nein.

  • Manchmal wünschte ich mir es wär gestern und ich hätte den Verstand von heute !
  • Man sagt: Folge deinem Herzen.. Doch meinem Verstand war klar: Wenn ich das tue, bringt es mich ins Grab.

  • Ein Mädchen war mit ihren Freund schon seit 2 Jahren zusammen. Er war immer treu, ging nie auf Partys, war ein Perfekter Mann! Doch an einem Samstagabend kam es zu dem ersten richtigen heftigen Streit zwischen den beiden. Er wollte in die Disco fahren, aber wollte dass sie zu Hause bleibt. Sie wollte nicht das er hinfährt! Er rief sie an und stritten dann noch mehr! Sie sagte:''geh doch, was juckt mich das... ich wünschte du würdest nie wieder zurück kommen!" Den Tag drauf kam seine Schwester zu ihr und sagte mit Tränen in den Augen: ''Es tut mir leid!'' Sie verstand die Schwester nicht und fragte was los sei. Die Schwester schwieg, nahm sie an der hand und führte sie an einer Brücke wo abgesperrt war. Das Mädchen hatte schlimmes Herzklopfen. Ihr Körper fing an zu zittern. Sie sah ein Auto das an einem Baum gefahren war, sie sah viel Blut und die Tür war offen. Auf dem Boden lag ein Stück Papier. Die Schwester hob es auf und brachte es dem Mädchen. Darauf stand: ''Schatz, ich liebe dich überalles, das ich ich dir jeden Wunsch erfüllen würde! - das war dein letzter Wunsch, mein Schatz. Ich soll nie wieder kommen! Doch ohne dein Herz kann ich nicht Leben, lieber bin ich Tot. Lebe wohl!'' Er hatte sich auf der Party betrunken, sich mit Leuten geschlagen. Und aus Kummer fuhr er Absichtlich gegen den Baum!Denkt darüber nach, was ihr zu jemandem sagt den ihr wirklich liebt, es könnte das letzte sein was ihr zu diesem menschen sagt!

  • Hör auf dein Herz den dein verstand kann dich nicht glücklich machen <3

Verstand Sprüche als Bilder!

Viele Verstand Spruchbilder, tolle kostenlose Verstandbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Das Paar ist seit 30 Jahren verheiratet und man feiert in dem Zimmer des
Das Paar ist seit 30 Jahren verheiratet und man feiert in dem Zimmer des Hotels, wo man die Hochzeitsnacht verbracht hatte. Der Mann liegt schon im Bett, als seine Frau aus dem Bad kommt, splitternackt, genau wie damals.
Verführerisch fragt sie ihn: "Sag mal, Liebling, was hast Du damals gedacht, als ich so aus dem Bad kam?"
Er erwidert: "Ich habe Dich gemustert und mir gedacht, ich möchte Dein...
Klar bist du schön, aber das ist es nicht. Deine Haare umrahmen dein Ges
Klar bist du schön, aber das ist es nicht.
Deine Haare umrahmen dein Gesicht so harmonisch wie das schönste Karma,
aber das ist es nicht, was mich reizt.
Deine Haut kann ich nur beschweigen, da es schwer ist, über Vollkommenheit ein Wort zu verlieren,
aber auch das ist es nicht.
Dein Lachen lässt mich vergessen, dass das Alter auch vor Dir und mir nicht haltmachen wird,
aber da ist noch vieles ...
Ichwill aufwachen und nicht mehr an dich denken müssen. Ich will nicht d
Ichwill aufwachen und nicht mehr an dich denken müssen. Ich will nicht dauernd darüber nachdenken müssen, was du gerade machst. Ich will nicht hoffen müssen, dass du mich manchmal vermisst. Ich will mich nicht so unglaublich freuen wenn ich dich sehe! Ich denke nachts an dich und stelle mir vor wie es sein könnte wen es doch noch mal mit UNS funktionieren könnte!Ich vermisse dich und hoffe wenn...
Dein Herz sagt ja.dein Kopf sagt nein,da kann doch was nicht richtig sei
Dein Herz sagt ja.dein Kopf sagt nein,da kann doch was nicht richtig sein,höre lieber auf deinen Verstand ,denn Gefühle bringen Chaos...
"Nie wieder!", sagt der Verstand."Jederzeit!", sagt die Sehnsucht."Unmög
"Nie wieder!", sagt der Verstand."Jederzeit!", sagt die Sehnsucht."Unmöglich!", sagt die Tatsache."Versuch es!", flüstert der Traum!
"Vergiss es!", sagt der Verstand."Jederzeit!", sagt die Sehnsucht."Unmög
"Vergiss es!", sagt der Verstand."Jederzeit!", sagt die Sehnsucht."Unmöglich!", sagt die Vernunft."Versuch es!", flüstert der Traum...
Mein Herz sagt : Ich Liebe Dich Mein Verstand sagt: Verpiss dich Meine S
Mein Herz sagt : Ich Liebe Dich
Mein Verstand sagt: Verpiss dich
Meine Seele sagt : Ich vermiss dich
Mein Kopf sagt : Ach komm F*ck dich
"Nie wieder!", sagt der Verstand. "Jederzeit!", sagt die Sehnsucht. "Unm
"Nie wieder!", sagt der Verstand.
"Jederzeit!", sagt die Sehnsucht.
"Unmöglich!", sagt die Tatsache.
"Versuch es!", flüstert der Traum.
Realität, Gewalt ist keine Lösung! Du musst die Hoffnung nicht immer sch
Realität, Gewalt ist keine Lösung! Du musst die Hoffnung nicht immer schlagen!
... Ja, Leben, guck nicht so, dich mein ich genauso!!
... Und du, Verstand, musst gar nicht so dumm grinsen!!
" Nie wieder " sagt der Verstand " Jederzeit " sagt die Sehnsucht " Unmö
" Nie wieder " sagt der Verstand
" Jederzeit " sagt die Sehnsucht
" Unmöglich " sagt die Tatsache
" Versuch es " flüstert der Traum
" Es gibt noch Wunder " haucht die Seele
" Glaube einfach fest daran " sagt das Herz
Mein Verstand weiß eigentlich, dass du mich nur kaputt machst, aber mein
Mein Verstand weiß eigentlich, dass du mich nur kaputt machst, aber mein Herz will einfach nichts davon hören.
Manchmal ist es zwischen HERZ und VERSTAND genauso wie bei ENGEL und TEU
Manchmal ist es zwischen HERZ und VERSTAND genauso wie bei ENGEL und TEUFEL. Sie kämpfen gegeneinander und werden sich nicht einig.
Manchmal treffen wir Entscheidungen, die uns zu dem Zeitpunkt als vollko
Manchmal treffen wir Entscheidungen, die uns zu dem Zeitpunkt als vollkommen richtig vorkommen - einfach nur weil Sie uns glücklich machen!
Ob Sie es wirklich sind, zeigt erst die Zeit. Leider viel zu oft auf grausame und verletzende Art und Weise! Viel zu oft müssen wir feststellen, dass wir den falschen Weg gegangen sind und uns damit selbst verletzt haben !
Viel zu oft, verletzten wir andere...
Irgendwann kommst du an den Punkt, wo du zu dir sagst, ich kann nicht me
Irgendwann kommst du an den Punkt, wo du zu dir sagst, ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr. Die Kraft um noch etwas zu bewegen wird immer geringer und dann stehst du da und fragst dich „was soll ich noch tun?“. Alles hab ich versucht, jede erdenkliche Chance war genommen, jede Option gewählt. Doch alles war vergebens. Das Schicksal hatte es so gewollt, dass du den Schmerz von Niederlagen i...
Solange mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt. Solang werd
Solange mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt. Solang werd ich bis zum Schluss, einfach tun was ich glaub, dass ich tun muss! Mut ist das, was die meisten Menschen nicht haben. Verstand ist das, was viele selten benutzen. Charakter ist das, was bei Menschen leider oft verdorben ist. Leben ist das, was sich einige selbst zerstören. Liebe ist das, was viele Menschen nie erfahren …...
Es ist verdammt schwer, eine entscheidung zu treffen, wenn dein Herz etw
Es ist verdammt schwer, eine entscheidung zu treffen, wenn dein Herz etwas anderes sagt als dein Verstand.
"Nie wieder!", sagt der Verstand. "Jederzeit!", sagt die Sehnsucht. "Unm
"Nie wieder!", sagt der Verstand. "Jederzeit!", sagt die Sehnsucht. "Unmöglich!", sagt die Tatsache. "Versuch es!", flüstert der Traum.
Es ist Unsinn sagt die Vernunft ,es ist vorbei sagt die Berechnung ,es i
Es ist Unsinn sagt die Vernunft ,es ist vorbei sagt die Berechnung ,es ist sinnlos sagt der verstand und doch........liebe ich dich
es ist unsinn, sagt die vernunft. es ist sinnlos, sagt der verstand. es
es ist unsinn, sagt die vernunft. es ist sinnlos, sagt der verstand. es ist unmöglich, sagt die erfahrung. und trotzdem liebe ich dich
Mein Verstand schreit: Du Idiot ! Aber mein Herz summt einfach leise und
Mein Verstand schreit: Du Idiot !
Aber mein Herz summt einfach leise und glücklich vor sich hin ♥
Ich habe dich geliebt, gegen jede Regel, gegen jeden Verstand, gegen jed
Ich habe dich geliebt, gegen jede Regel, gegen jeden Verstand, gegen jede Vernunft und alle Vorwarnungen! In meinen Augen warst du anders. Und was machst DU!?! Du brichst mir das Herz!!
Wenn der verstand sagt "Gib auf" flüstert die hoffnung "Versuche es noch
Wenn der verstand sagt "Gib auf" flüstert die hoffnung "Versuche es nochmal" ♥
Ich will aufwachen und nicht mehr an dich denken müssen. Ich will nicht
Ich will aufwachen und nicht mehr an dich denken müssen. Ich will nicht dauernd darüber nachdenken müssen, was du gerade machst. Ich will nicht hoffen müssen, dass du mich manchmal vermisst. Ich will mich nicht so unglaublich freuen wenn ich dich sehe, obwohl du mich nicht beachtest. Ich will nicht zusehen müssen, wie du andere Mädchen küsst. Ich will dich nicht mehr lieben. Aber ich denke soga...
An all den Dingen, die mir sind verloren gegangen, hab ich am meisten an
An all den Dingen, die mir sind verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen. by FLOCHEK.COM
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch anset
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert AUFRECHT darunter durch.
[Mein Herz sagt]: 'Diesmal meint er es ernst' [Mein Verstand warnt]:
[Mein Herz sagt]:
  'Diesmal meint er es ernst'
 [Mein Verstand warnt]:
  'Das hat er noch nie'
 [Mein Herz hofft]:
  'Menschen können sich ändern'
 [ Mein Verstand fragt]:
  'Nenn mir ein Beispiel'
 [Mein Herz schreit]:
  'Ich vermisse ihn'
 [Mein Verstand mahnt]: 
  'Er wird dich wieder verletzen'
 [Mein Herz weint]:
  'Was soll ich nur tun'
 [Mein Verstand rät]:
  'Zeig mehr Stolz'
 [Mein He...
Eine bildhübsche Russin heiratete einen deutschen Bauingenieur und sie l
Eine bildhübsche Russin heiratete
einen deutschen Bauingenieur und
sie lebten und lebten glücklich zusammen.
Doch die arme Frau tat sich sehr schwer
mit der deutschen Sprache, aber sie schaffte
es immerhin, dass sie sich mit ihrem Ehemann
gut verstand.
Ein richtiges Problem war es allerdings,
immer wenn sie Lebensmittel einkaufen musste.
Eines Tages ging sie zum Metzger und
wollte Hühnerbeine k...
Manny: Wann genau hast du deinen Verstand verloren? Back: Das war vor 4
Manny: Wann genau hast du deinen Verstand verloren?
Back: Das war vor 4 Monaten, als ich eines Morgens aufgewacht bin & mit einer Ananas verheiratet war. mit einer Hässlichen Ananas!!! aber ich hab sie geliebt...
:D
Verschwiegene Liebe: Ich wollte dir sagen: Ich liebe dich! In jeder Seku
Verschwiegene Liebe:
Ich wollte dir sagen: Ich liebe dich!
In jeder Sekunde vermisse ich dich!
Ich hatte viel Pech in meinem Leben,
doch nun hat mir Gott dich gegeben.
(Du weißt einfach alles über mich,
denn ich erzähle dir alles und vertraue auf dich.)
Ich habe immer gedacht, dass es den perfekten Jungen nicht gibt,
doch nun bist du da und ich bin in dich verliebt.
Du raubst mir die Sinne, mei...
Sage nicht was du denkst sondern was du fühlst... Mit anderen worten hör
Sage nicht was du denkst sondern was du fühlst...
Mit anderen worten höre auf dein herz und nicht auf dein verstand...
Wer oft enttäuscht wurde hört besser auf den Verstand, als auf das Herz!
Wer oft enttäuscht wurde hört besser auf den Verstand, als auf das Herz!
Lieber Bauch, sorry für die ganzen Schmetterlinge - Liebes Kissen, sorry
Lieber Bauch, sorry für die ganzen Schmetterlinge - Liebes Kissen, sorry für die ganzen Tränen - Liebes Herz, sorry für die ganzen Schmerzen. Lieber Verstand, du hattest recht!
Mein Verstand sagt : Nein du darfst ihn/sie nicht lieben Doch mein Herz
Mein Verstand sagt : Nein du darfst ihn/sie nicht lieben
Doch mein Herz sagt: ZU spät ich liebe ihn/sie schon zu sehr ♥
Als ich dich das erste mal sah, ahnte ich noch nicht, dass du mir einmal
Als ich dich das erste mal sah,
ahnte ich noch nicht,
dass du mir einmal so verdammt wichtig sein wirst!
Manchmal aber kann man nicht verstehen,
warum man diesen einen Menschen einfach nicht vergessen kann,
weil das Herz entscheidet,
wen man liebt,
und nicht der Verstand.
So gibt es Zeiten, in denen man kämpfen muss,
aber es kommt auch die Zeit, in der man,
so weh es auch tut, einsehen muss,
da...
Geschichte eines Mädechens: Als kleines Kind war sie glücklich, fröhlich
Geschichte eines Mädechens:
Als kleines Kind war sie glücklich, fröhlich und immer gut drauf...
bis zu einem Tag, der ihr Leben für immer verändert hat...
es war der Tag, an dem ihre Eltern ihr mitgeteilt haben, das sie sich trennen. Damals war sie erst 7 oder 8 und total geschockt. Dieser Tag hat sie innerlich zerrissen. 
Nun ist sie 13 und innerlich am ende. Ihre Mutter war beim Psychologen.....
2009: Die Oma brachte ihr 13 jährige Enkelin ins Bett. Sagte noch: "Schl
2009:
Die Oma brachte ihr 13 jährige Enkelin ins Bett. Sagte noch: "Schlaf jetzt. Gute nacht. morgen gehen wir shoppen." ♥ "Oke gute nacht oma", sagte die Enkelin. Sie schlief ein und freute sich auf den nächsten Tag. Als sie am morgen aufwachte wachte ihre Oma nicht mehr auf. Für das Mädchen brach eine Welt zusammen. Sie weinte nur noch, denn ihre oma war für sie die Beste. Sie hat alles für d...
ich kan die leute um mich anlügen, meinem verstand einreden ich liebe di
ich kan die leute um mich anlügen, meinem verstand einreden ich liebe dich doch gar nicht mehr, unseren freunden sagen ich denk nicht mehr an dich.. ich hasse dich du bist mir egal, leider kan ich das nicht meinem herzen sagen und mich selbst anlügen ich denke jeden tag noch an dich und liebe dich wie am ersten tag!
Der Verstand sagt "Lass ihn gehen.." Doch das Herz sagt "Tu es nicht..."
Der Verstand sagt "Lass ihn gehen.."
Doch das Herz sagt "Tu es nicht..."
Auch wenn es noch so schwer ist, höre lieber auf deinen Verstand, denn eines Tages wird es dir dein Herz danken. . . . ♥
Eines Tages im Garten Eden sagte Eva zu Gott: "Gott, ich habe ein Proble
Eines Tages im Garten Eden sagte Eva zu Gott: "Gott, ich habe ein Problem!" "Was ist das Problem, Eva?" "Gott, ich weiß, dass Du mich erschaffen hast, mir diesen wunderschönen Garten und all diese fabelhaften Tiere und diese zum totlachen komische Schlange zur Seite gestellt hast, aber ich bin einfach nicht glücklich." "Warum bist Du nicht glücklich, Eva?" kam die Antwort von oben. "Gott, ich b...
Begrüßt wirst du zwar nach Aussehen, doch verabschiedet nach Verstand. :
Begrüßt wirst du zwar nach Aussehen, doch verabschiedet nach Verstand. :)
Ein älteres Ehepaar so um die 80 Jahre, sitzt abends zusammen. Sie: "Was
Ein älteres Ehepaar so um die 80 Jahre, sitzt abends zusammen.
Sie: "Was hast du dir gedacht als du mich das erste mal nackt gesehen hast?"
Er überlegt und "Hmmm...das erste mal, ich wollte dir den Verstand raus bumsen und deine Titten aussaugen"!
Sie: "ach...und was denkst du dir heute?"
Er schaut sie von oben bis unten an..
Er: "Ich denke es ist mir ganz gut gelungen!"
In der schule haben wir heute gelernt aus was Honig besteht. Mein Lehrer
In der schule haben wir heute gelernt aus was Honig besteht.
Mein Lehrer:"Die Biene Bla Bla Bla und Honig ist genauer ausgedrückt Ausgekotzte Läuse Kake"
Ich aber wie immer hör 1% von was die Lehrer sagen. Alle schreien so "IIIIIIIIII ich werde nie wieder Honig essen"
Ich aber verstand und rief :"Ausgekotzte Blumen scheiße? aber Heer.Lehrer Blumen können doch nicht scheißen oder???" Alle lachen...
Ich habe diesen einen Freund. Ich kenne ihn seit der ersten Klasse. Er w
Ich habe diesen einen Freund. Ich kenne ihn seit der ersten Klasse. Er war der coolste Junge der ganzen Grundschule, weil er jede Pause mit mir verstecken gespielt und mich manchmal von der Schule bis nach Hause gebracht hat, wenn ich Angst hatte allein zu gehen. Später mochte ich ihn nicht mehr so gern. Irgendwann hatte er aufgehört mich nach Hause zu bringen und angefangen mit den anderen Jun...
Fußball ist die Droge die mein Leben bestimmt Fußball ist das einzige wa
Fußball ist die Droge
die mein Leben bestimmt
Fußball ist das einzige
was durch die Taubheit dringt.
Fußball ist mein Herz,
meine Seele, mein Verstand.
Fußball ist mein Leben,
Gebt das Spiel nicht aus der Hand!
Es kam ein Großereignis
zu uns in Stadt und Land
und plötzlich war der Fußball
in dunkler Mächte Hand
ich scheiß auf euer Business
ich brüll}s euch ins Gesicht
denn unser Stadion wird eu...
Von allen Dingen die mir verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem
Von allen Dingen die mir verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen!
Männer mit Charakter gehen den Weg eines Kriegers. Frauen ohne Verstand
Männer mit Charakter gehen den Weg eines Kriegers. Frauen ohne Verstand auf dem Strich wie ne Nutte.
"Nie wieder !" sagt der Verstand. "Jederzeit wieder !" sagt die Sehnsuch
"Nie wieder !" sagt der Verstand.
"Jederzeit wieder !" sagt die Sehnsucht.
"Unmöglich !" sagt die Tatsache.
"Versuch' es !" flüstert der Traum. ♥
"Nie wieder!", sagt der Verstand, "Immer wieder", sagt die Sehnsucht...
"Nie wieder!", sagt der Verstand, "Immer wieder", sagt die Sehnsucht...
Mein Herz sagt Ja. Mein Verstand sagt Nein. Nun befinden sich mein Herz
Mein Herz sagt Ja.
Mein Verstand sagt Nein.
Nun befinden sich mein Herz und mein Verstand im Krieg.
Und was daraus entsteht ist ein tief sitzender Schmerz
Ein Mädchen mit Stolz zeigt ihr Lächeln und nicht ihr Dekoltee...aber ei
Ein Mädchen mit Stolz zeigt ihr Lächeln und nicht ihr Dekoltee...aber eines mit Verstand zeigt beides!!!


Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktion, Analysen und Anzeigen. Zudem werden personalisierte Anzeigen eingesetzt. Mehr Information
OK