Eltern Sprüche

Die 100 besten Sprüche über Eltern!

Egal ob lustige Elternsprüche oder Sprüche zum Thema Eltern zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Elternsprüche sowie schöne Elternspruchbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • “Wir waren Helden. Wenn du nach 1970 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun. Kinder von heute werden in Watte gepackt! Wenn du als Kind in den 70er oder 80er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, daß wir so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, daß wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mußten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wußte, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! Wir haben uns geschnitten, brachen uns Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach “Aufsichtspflicht”. Kannst du dich noch an “Unfälle” erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: * Playstation * Nintendo 64 * X-Box * Videospiele * 64 Fernsehkanäle * Filme auf Video * Surround Sound * eigene Fernseher * Computer * Internet-Chat-Rooms Wir hatten Freunde!!! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns. Wie war das nur möglich? Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, mußte lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, daß die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas! Unsere Generation hat eine Fälle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Mißerfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wußten wir umzugehen. Und du gehörst auch dazu. Herzlichen Glückwunsch! 

  • - Sind Deine Eltern Architekten? - Nee wieso? - Du bist so verdammt gut gebaut!!!
  • "Wenn du im Leben etwas erreichen willst, wenn du gewinnen willst, dann höre auf dein Herz. Und wenn dein Herz einmal nicht antwortet, dann schließe die Augen und denke an deine Eltern. So wirst du keine Angst mehr haben und alle Hindernisse überwinden. Dann kannst du alles erreichen, einfach alles!"

  • Ich wurde als Tochter meiner Eltern auf den Tag genau an meinemGeburtstag geboren . Ich kam schon mit 6 Jahren in die Schule und wurde bereits mit 18 Jahren volljährig! Ich kann lesen und schreiben, und zwar von links nach rechts. MeinTag hat 24 Stunden! Ich habe auf der rechten Seite nur einen Arm, Haare über den Augen, Beine bis auf den Boden,an einer Hand vier Finger und einen Daumen und beim Schlafen mach ich sogar die Augen zu :D

  • Beleidigung heute:Alter, ich fick deine Mutter ! Beldeidigung damals: Sag mal Fenster ! - Deine Eltern sind Gespenster :D

  • Sind deine Eltern eig. Astronauten?:) Warum? weil ich so funkel wie ein stern? Nein weil du so fett wie die umlaufbahn der erde bsit :D:D

  • Du bist ein richtiger jugo wenn . . . 1 -Du bei deiner Hochzeit nur ein drittel der Leute kennst 2 -Du bei deiner Hochzeit mindestens 300 Gäste hast 3 -Deine Eltern barfuss und über Berge zur Schule gegangen sind, auch im Winter. 4 - Deine Mutter selber Brot backt und sie, die 5cm dicken Scheiben, mit einem riesigen Küchenmesser schneidet 5 - Du die grössten Sandwiches in der Schule hast "Kuhace" werden nicht nur zum Kochen benutzt, sondern werden als Ersatz verwendet, wenn keine "siba" in der Nähe ist! 6 -Wenn du mal krank bist, ist es immer weil du "nicht genug isst" bzw.dich "nicht warm genug angezogen hast" 7 - Deine Eltern schalten immer um, wenn Liebesszenen im TV laufen... 8 -Deine Mutter dir, bevor du irgendwo hingehst, sagt:"Pamet u glavu" 9 - Dein Nachname mit `ic`oder `ac` endet 10 - Dein Onkel selbst rakija macht 11 - Wenn rakija Medizin für alles ist 12 - Deine Oma nicht akzeptiert, dass du keinen Hunger hast 13 - Wenn deine majka sagt, Sie interessiert nicht was die anderen machen 14 - Du zu deiner baba nach Hause gehst und sie dir: "Juha, sarma, pecenje und kolaci" gibt und sauer wird, wenn du nicht alles aufisst 15 - Man dich als Kind mit BABAROGA erschreckt hat 16 - Man dich als Kind im LAVOR gebadet hat 17 - Du dir nicht vorstellen kannst ein Lied ohne harmonika zuhören. 18 - Niemand deinen Nachnamen richtig ausspricht 19 - Dein tata dir erzählt," kad sam ja bio u tvojim godinama.." 20 - Dir wurde nie von "Bienchen und Blümchen" von deinen Eltern erzählt, du hast dir alle Infos aus der BRAVO und deinen Freunden geholt... 21 - Deine Eltern dich "sine" nennen, egal ob Junge oder Mädel 22 - Du auf Tischen tanzt und Gläser zerbrichst, wenn du betrunken bist 23 - Dein Vater/Deine Mutter dir mit einem "remen" bzw."kajs droht 24 - Du zu jeder Musik, kolo tanzen kannst, selbst zu Rock 25 - Du drei Stunden im Cafe sitzt 26 - Unsere Fußballer die Deutschen mit 2:1 vom Feld schmeißen

  • Begrüße sie immer mit "Hallo, Tittenmäuschen!" Frauen stehen auf solche Kosenamen. Und wenn sie neben dir steht, mach Fickbewegungen mit deinem Becken und zwinkere dabei, damit sie weiß, dass du Lust auf sie hast. Das sorgt dafür, dass sie sich sexy fühlt. Biete ihr an, dass sie sich jederzeit auf dein Gesicht setzen kann, so kann sie sehen, dass du ein echter Gentleman bist. Und klingele bei ihr um Mitternacht an der Tür. Sei nackt, binde dir ein Schleifchen um den Penis und trag eine Rose in deinem Mund. So lernen sie und ihre Eltern (die du auch wachgeklingelt hast), dass du tief in deinem Herzen ein wahrer Romantiker bist. Viel Erfolg! xDDD

  • ich hasse leute die von ihren eltern alles in den arsch geschoben bekommen!

  • Manche Kinder merken noch nicht einmal, was die Eltern für sie im Leben getan haben ♫ ♫ ♫ ♫ ♫ ♫ ♫ ♫ ♫

  • Urlaub in Bayern Letztes Jahr im Sommer waren wir in Urlaub in Bayern. Meine große Schwester Jessica, meine Eltern und unser Hund Trabatoni. Ich war auch dabei und ich heiße Torsten und bin sieben Jahre alt. Meine Eltern waren schon öfter in Bayern, aber für mich war es der erste Urlaub im Ausland, weil ich bisher nur in Bibione war. Bayern wäre eigentlich sehr schön, aber man sieht es kaum, weil überall Berge davorstehen und es ver­decken. Sehr cool sind manche Häuser. Sie sind tätowiert, zum Beispiel mit einem Hirsch, einem Berg oder einem Baum. Aber weil die Bayern das Wort "Tatoo" noch nicht kennen, sagen sie "Lüftlmalerei" dazu. Die Bayern sind lustige Menschen und lachen viel mehr wie die Leute bei uns zu Hause. Sie mögen uns sehr, denn wenn sie uns sehen, lachen sie noch mehr. Die meisten Männer heißen Sepp oder Xaver, die Frauen heißen alle OIDE. Das lustigste in Bayern ist die Sprache. Manche können deutsch, aber nicht alle. Der Ort, wo wir in einer Pension gewohnt haben, war da, wo Bayern "Oberpfalz" heißt und da ist die Sprache echt krass. Als wir einmal gewandert sind, sind wir an einem Bauernhof vorbeigekommen und davor saß ein alter Mann auf einer Bank, aß ein Stück Torte und trank dazu eine Flasche Bier. Mein Vater sagte zu ihm, daß schönes Wetter ist und der Mann meinte: "Loumameirouh !" Das heißt wahrscheinlich "Guten Tag!" Ich wollte es gleich ausprobieren, ob ich die Sprache auch kann und sagte zu dem Mann: "Loumameirouh". Er blickte aber sehr böse und sagte zu mir: "Saubou gej bloß zou!" Da sagten wir lie­ber nichts mehr und gingen weiter, weil wir ihn nicht reizen wollten. Der Mann stand dann auf und stöhnte und sagte: "Dou bou ge scheiß di zouh!" Das heißt wahrscheinlich "Tschüß" oder so. Gut gefallen haben mir in Bayern auch die Feste. Ir­gendwo ist immer eines. Da sitzen dann die Bayern und trinken Bier aus gläsernen Eimern, die sie "Maß" nennen. Die Frauen haben kleinere Eimerchen, die heißen "Halbe". Normale Gläser gibt es nur für Kinder oder ganz alte Frauen. Wenn die Bayern einige Eimer Bier getrunken haben, schlafen sie ein oder sie reden in einer Geheimsprache, die man nicht versteht. Es sind nur sehr kurze Wörter, und mit diesen reizen sie sich gegenseitig, bis sie raufen. Auf dem Fest, bei dem wir waren, konnte man dies sehr schön beobachten. An unserem Nachbartisch im Bierzelt saßen ei­nige Bayern mit ihren Eimern. Zuerst lachten sie und guckten zu uns herüber. Einer von Ihnen konnte sogar italienisch, denn er sagte zu meiner großen Schwester im­mer: "di vegl i ano!" Sie verstand ihn aber nicht, weil sie nicht italienisch spricht. Die Bayern sind richtig lustig, wenn sie sich gegenseitig beleidigen. Das gefällt ihnen scheinbar sehr. Als mein Va­ter und ich einmal in unserem Urlaubsort in der Dorfmetz­gerei einkauften, kam ein Bayer herein und sagte zum Metzger: "Servus Hans, du oida Hunzkrippel!" Da lachte der Metzger und sagte: "Habe die Ehre Sepp, Du Saubär du greislicher!" Sepp, der Saubär freute sich sehr über diese nette Begrüßung. Als noch ein weiterer Bayer he­reinkam, wurde die Stimmung immer besser. Er begrüßte die anderen beiden mit einem herzlichen: "Ja, do schau her, da Sepp und da Hans! Griaß eich, ehs Schlawiner, ehs elendigen!" Auch Hans, der Hunzkrippe und Sepp der Saubär begrüßten den Neuankömmling und riefen: "Ja griaß de Franz, oida Suffbeidl, stinkerter!" Franz Suffbeu­tel war total begeistert und lachte über das ganze Gesicht. Dann sagte Sepp, der Saubär zu Hans, dem Metzger bzw. Hundskrippe: "Hä Hans, gib ma amoi drei Boor vo Deine greislichen Pfälzer, Du Leitbscheißer, Du windiger!" Metzger Hans meinte dazu: "Für Dein Saumogn taugns allwei no, Du gschwoikopferter Bauernfünfer, Du staubiger! Bulldogmißhandler, grausamer!" Es gibt scheinbar nichts Schöneres für einen Bayern, als beleidigt zu werden, denn sowohl Hans, der Leutebeschei­ßer, als auch Sepp, der Saubär und Bauernfünfer und Franz Suffbeutel waren in einer Super Stimmung und lachten herzhaft. Mein Vater sagte zu mir: "Pass auf Tor­sten, jetzt mache ich auch mit bei dem Spaß!" Dann sagte er zum Metzger: "Geben Sie mir bitte hundert Gramm von Ihrer verfaulten Salami, Sie Vollidiot!" Plötzlich lachte keiner mehr und alle sahen meinen Vater böse an, sogar die alten Frauen, die ihm Laden waren. Der Metzger sagte mit finsterem Gesicht: "Schaug bloß, dass'd weida-kimmst, Du Preissnschädl, Du gfotzerter!" Das habe ich zwar nicht genau verstanden, aber es hörte sich nicht gut an, und wir verließen ohne Wurst die Metzgerei. Wahrscheinlich ist "Vollidiot" eine Beleidigung, die die Bayern nicht kennen, und deshalb freuen sie sich nicht darüber. Sonst war es in Bayern sehr schön und ich habe mich sehr gefreut, denn ich durfte abends immer mit vier Jungs aus dem Dorf Fußball spielen. Ich habe mir extra die Namen der Jungs notiert, damit ich ihnen nach dem Urlaub schreiben kann. Sie heißen Üzügül, Sladec, Abdullah und Ferdl. So, das wars. Ich freue mich schon auf den nächsten Urlaub in Bayern, weil Bayern ist voll cool. Vorher kaufe ich mir aber noch ein Wörterbuch.

  • A: Sag mal Fenster B: Fenster A: Deine Eltern sind Gespenster
  • Schneewittchen lebte mit 7 Männern.. Jasmin und Aladin hatten eine geheime Beziehung.. Tarzan war nackt und redete mit Affen.. Aschenputtel ist Nachts von zu Hause weggerannt um auf einen Ball zu gehen.. Pinocchio war ein Lügner.. Und Robin Hood war ein Dieb.. diese Geschichten erzählten uns unsere Eltern als wir klein waren.. UND JETZT fragen sie sich was für Jugendliche heutzutage herumlaufen.. ???! xDD

  • Hier 25 Dinge die man wissen sollte :) 1. Die durchschnittliche Austrittsgeschwindigkeit von Ketchup aus der Flasche beträgt etwa 40 km pro Jahr. 2 .Hummeln sind die einzigen Tiere, welche auch rückwärts fliegen können. 3. Johann Wolfgang von Goethe konnte den Lärm bellender Hunde nicht ertragen. 4. Wenn man eine Briefmarke anleckt, nimmt man etwa eine Viertelkalorie zu sich. 5. Für die ersten 4 Züge beim Schach gibt es 318979564000 verschiedene Möglichkeiten. 6. Bis 1980 gab es in Bhutan kein einziges Telefon. 7. Kermit der Frosch ist ein Linkshänder. 8. Die meisten Giraffen sind bisexuell. 9. Um ein Straußenei hartzukochen, benötigt man 40 Minuten Zeit. 10. Die einmilliardste Nachkommastelle von Pi ist eine 9. 11. Der älteste bekannte Goldfisch wurde 41 Jahre alt. Er hieß Fred. 12. Nur 55 Prozent der Amerikaner wissen, daß die Sonne ein Stern ist. 13. Buzz Aldrin war der erste Mensch, der auf dem Mond Stuhlgang hatte. 14. In Texas ist es verboten, fremde Kühe mit Graffiti zu besprühen. 15. In Nebraska können Eltern bestraft werden, wenn ihre Kinder während eines Gottesdienstes rülpsen. 16. Bergziegen in Montana stoßen im Kampf oftmals so heftig die Köpfe aneinander, daß ihnen sogar die Hufe abfallen. 17. Der Orgasmus eines Schweins dauert 30 Minuten. 18. In Los Angeles leben mehr Samoaner als auf Samoa selbst. 19. In Michigan ist das Haar der Frau rechtmäßiges Eigentum des Ehemanns. 20. Der Ton, der von den meisten amerikanischen Autohupen gehupt wird, ist ein F. 21. Sellerie hat “negative” Kalorien. Es kostet mehr Kalorien, eine Stange Sellerie zu essen, als es eigentlich einbringt. 22. Sämtliche Schwäne in England sind Eigentum der Queen. 23. Der menschliche Schädel besitzt 22 verschiedene Knochen. Einer davon wurde von Goethe entdeckt. 24. Ein Durchschnittsmensch produziert in seinem Leben etwa 14.000 Liter Schweiß. 25. William Howard Taft war der einzige US-Präsident, der in einer Badewanne im Weißen Haus steckenblieb.

  • Fragt der Sohn den Vater: "Vati, was ist eigentlich Demokratie?" Da sagt der Vater: "Also... Ich verdiene unser Geld, ich bin der Kapitalismus... Deine Mutter verwaltet das Geld, sie ist die Regierung... Da sich alles um dich dreht, bist du das Volk... Das Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder ist die Zukunft!" ... In der Nacht wacht der Sohn auf, weil der Bruder in die Windeln gemacht hat und schreit... Da geht er ins Schlafzimmer der Eltern und versucht die Mutter zu wecken, doch die schläft zu fest... Also geht er den Vater suchen, er sieht ihn dabei wie er sich mit dem Dienstmädchen "vergnügt" (wird aber nich bemerkt) ... Am Morgen sagt der Sohn zum Vater: "Vati, jetzt weiß ich was Demokratie ist... Die Regierung pennt, während der Kapitalismus die Arbeiterklasse missbraucht... Das Volk wird ignoriert und die Zukunft liegt total in der Scheiße!!!"

  • Harry Potter: Voldemort hat meine Eltern getötet! Ron Weasley: oh, das tut mir leid.. Hermine Granger: oh, Harry :(Justin Bieber: das ist schlimm, aber bedenke: alles passiert aus einem Grund. Harry Potter: ... Voldemort: keine Sorge, Harry. Er ist der nächste.

  • Falsche Freunde: Fragen nach Kippen Wahre Freunde: Sind der Grund, warum du keine Kippen hast. Falsche Freunde: Nennen deine Eltern Frau/Herr Wahre Freunde: Nennen deine Eltern Mom/Dad Falsche Freunde: Holen dich aus dem Knast und sagen dir, was du getan hast, war falsch. Wahre Freunde: Sitzen in der Zelle neben dir und sagen: Scheiße...wir haben‘s verkackt...es war aber verdammt lustig! Falsche Freunde: Haben dich noch nie weinen sehen. Wahre Freunde: Weinen mit dir. Falsche Freunde: Werden dich stehen lassen, wenn die Menge das tut. Wahre Freunde: Werden der kompletten Menge in den Arsch treten, die dich stehen gelassen hat. Falsche Freunde: Bleiben für´ne Weile. Wahre Freunde: Bleiben ein Leben lang. Falsche Freunde: Werden die Person, die Scheiße über dich erzählt, blöd vollabern. Wahre Freunde: Werden sie einfach ausknocken.

  • Lehrer: "Ich ruf' deine Eltern an!" 1.-6. Klasse: "Neeeiiin ich werde ganz brav sein." 7.-8. Klasse: "Haha. Mir doch egal." ab 9. Klasse: "Sagen sie ihnen einen schönen Gruß von mir."

  • Facebook hatdas geschaft was meine Eltern nicht geschaft haben......Jtzt habe ich endlich Geschwister <333

  • Haribo macht Kinder Fett und die Eltern bemerken es net

  • Eltern sind schon Komisch ! erst bringen sie dir das Sprechen und Laufen bei ! UND DANN sollst du still sitzen und die Klappe Halten !!!!
  • Kleiner Paul ist 5 Jahre alt und daher sind ihm "Fremdwörter" wie zun beispiel Geschlechtsverkehr noch nicht bekannt. Jedes Jahr feierten seine Eltern thanks giving und es kamen viele zu Besuch. Dieses Jahr fing alles damit an als kleiner Paul in der Schule "geile hure" gehört hatte. Als er zuhause ankam fragte er seinen Eltern was dies heiße die sagten: ein Besucher. Am nächsten Tag fragte er was "Hoden" bedeutete und die daraufhin sagten das sind Mäntel. Am darauf folgenden Tag (thanks giving) sah er wie seine Mutter den Truthahn schneidete. Die Mutter schneidete sich und schrie laut : ficken! aua! . Paul daraufhin fragte was ficken bedeutete. Schnell sagte die Mutter es wäre eine Art wie man schneidet. Dann geht er am Zimmer seines großen Bruders vorbei der gerade mit seiner Freundinn redete und er hörte : Gruppensex?? Bist du bescheuert?! Nun fragte Paul was Gruppensex bedeutete und um den kleinen schnell loszuwerden sagte er das ist.. Ein Tisch!. Zufriesen ging er zum Badezimmer und dort sah er seinen Vater der sich gerade rasierte der ihn fragte : Na sohnemann, freust du dich schon aufs Ess...Au! SCHEISSE!. Der Vater hat sich beim reden mit der Rassierklinge gschnitten und Paul fragte was Scheiße bedeutete. Der Vater wollte sich Ärger ersparen und sagte es wäre eine Rassiercreme. Daraufhin leutete die türklingel und der vater sagte er komme glwich zun essen er muss nur die rassiercreme abwischen. Paul ging zur tür und die Besucher waren da. Er sagte: Hallo ihr geilen Huren! Gebt mir eure Hoden ich hänge sie auf. Geht derweil schon zum Gruppensex, da ist Mama die gerade den Truthahn fickt. Ach ja Papa kommt auch gleich er muss sich nur schnell die scheiße vom Gesicht wischen. XDDDD "gefällt mir"

  • Facebook Satus:Harry Potter:"R.I.P Vater und Mutter. Ihr seit für immer in meinem Herzen." Ron Weasley kommentiert:"Tut mir Leid Kamerad."Justin Bieber kommentiert:"Warte... Voldemort hat deine Eltern umgebracht?" Harry Potter kommentiert:"Ja :(" Bieber kommentiert:" Das ist wirklich traurig, aber alles passiert aus einem bestimmten Grund." Harry Potter kommentiert:"..." Voldemort kommentiert:"Sei nich traurig Harry... er is der nächste :)"

  • Kleiner Paul ist 5 Jahre alt und daher sind ihm "Fremdwörter" wie zun beispiel Geschlechtsverkehr noch nicht bekannt. Jedes Jahr feierten seine Eltern thanks giving und es kamen viele zu Besuch. Dieses Jahr fing alles damit an als kleiner Paul in der Schule "geile hure" gehört hatte. Als er zuhause ankam fragte er seinen Eltern was dies heiße die sagten: ein Besucher. Am nächsten Tag fragte er was "Hoden" bedeutete und die daraufhin sagten das sind Mäntel. Am darauf folgenden Tag (thanks giving) sah er wie seine Mutter den Truthahn schneidete. Die Mutter schneidete sich und schrie laut : ficken! aua! . Paul daraufhin fragte was ficken bedeutete. Schnell sagte die Mutter es wäre eine Art wie man schneidet. Dann geht er am Zimmer seines großen Bruders vorbei der gerade mit seiner Freundinn redete und er hörte : Gruppensex?? Bist du bescheuert?! Nun fragte Paul was Gruppensex bedeutete und um den kleinen schnell loszuwerden sagte er das ist.. Ein Tisch!. Zufriesen ging er zum Badezimmer und dort sah er seinen Vater der sich gerade rasierte der ihn fragte : Na sohnemann, freust du dich schon aufs Ess...Au! SCHEISSE!. Der Vater hat sich beim reden mit der Rassierklinge gschnitten und Paul fragte was Scheiße bedeutete. Der Vater wollte sich Ärger ersparen und sagte es wäre eine Rassiercreme. Daraufhin leutete die türklingel und der vater sagte er komme glwich zun essen er muss nur die rassiercreme abwischen. Paul ging zur tür und die Besucher waren da. Er sagte: Hallo ihr geilen Huren! Gebt mir eure Hoden ich hänge sie auf. Geht derweil schon zum Gruppensex, da ist Mama die gerade den Truthahn fickt. Ach ja Papa kommt auch gleich er muss sich nur schnell die scheiße vom Gesicht wischen.

  • Ich bin Vater eines 5 jährigen Sohnes, Verantwortung voller Vater, mein Junge trinkt keine Schnaps, mein Junge raucht keine Joints, mein Junge sagt nicht Fuck you, und wenn der Fuck you sagt, dann kriegt der mal links und rechts eine rein, mein Junge soll ein guter Bürger werden, und dafür tu ich alles! Ich bringe ihn von Montags bis Freitags in den Kindergarten, und da, da entzieht sich alles meiner Kontrolle. Ich bringe diesen kleinen goldenen Engel in den Kindergarten, und was muss man dort erleben, drei- bis fünf-jährige kleine Giftzwerge, bereits von den Eltern genetisch versaut, wo nichts mehr zu retten ist, wollen meinem Jungen erzählen, der FC Bayern sei ein guter Fußballverein. [Campino - Die Toten Hosen]

  • Kondome: 5,50€, Schwulenporno: 9,99€, Gleitgel: 6€. Die Eltern eines Freundes im Glauben lassen, ihr Sohn sei Homosexuell: Unbezahlbar.

  • Falsche Freunde: Fragen nach Kippen Wahre Freunde: Sind der Grund, warum du keine Kippen hast. Falsche Freunde: Nennen deine Eltern Frau/Herr Wahre Freunde: Nennen deine Eltern Mom/Dad Falsche Freunde: Holen dich aus dem Knast und sagen dir, was du getan hast, war falsch. Wahre Freunde: Sitzen in der Zelle neben dir und sagen: Scheiße... wir haben‘s verkackt... war aber verdammt lustig! Falsche Freunde: Haben dich noch nie weinen sehen. Wahre Freunde: Weinen mit dir.. Falsche Freunde: Werden dich stehen lassen, wenn die Menge das tut. Wahre Freunde: Werden der kompletten Menge denArsch treten, die dich stehen gelassen hat. Falsche Freunde: Bleiben für ne Weile. Wahre Freunde: Bleiben ein Leben lang. Falsche Freunde: Werden die Person, die Scheiße über dich erzählt, blöd vollabern. Wahre Freunde: Werden sie einfach ausknocken. Falsche Freunde: Werden das hier ignorieren. Wahre Freunde: Werden es an dich schicken..

  • was eine frau von ihrem traumprinz erwatet :) das er iimma hand in hand mit ihr geht.. das er si küsst :) auch vorr seinen freunden oder eltern... dass er sich immer zeit nimmt für si :) das er sich nach dem aufstehn und beim ins bett gehen meldet :) und wenn si nebn im sitz soll er ihre hand halten :D ... aber egal :) jedee liebt ihren schatz über alles :)

  • Unsere Generation… Wenn du als Kind in den 90er Jahren lebtest, kannst du froh sein in einer der letzten Epochen der wahren Kindheit aufgewachsen zu sein. Wir kamen von der Schule heim und brauchten für die Hausaufgaben nicht länger als für das Mittagessen. Dann verließen wir das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren denn Handys gab es damals nicht ! Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir brauchten damals keine Internet-Chat-Rooms oder Emails. Wir hatten Freunde ! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns ... Wie war das möglich ?. Wir kletterten ohne Sicherungen auf Bäume die höher als unsere Häuser waren, spielten mit LEGO und Playmobil. Abends sahen wir RICHTIGE Zeichentrickfilme wie Käp`n Balu, Gummibärenbande oder Ducktales. Die Soundtracks können wir heute nach 15 Jahren immer noch mitsingen. Es gab Tamagochi und Furby`s…. DAS war unsere Generation…. Danke. ♥

  • Ich wollte ins ausland gehen, nur wenn meine eltern dafür sind ist es so als wollten sie mich los werden -.-
  • ++++ Ornithologen sicher: Der Kuckuck ist ein Uhrensohn ++++ ++++ Taktlos: Dirigent gefeuert ++++ ++++ Ballonfahrer am Boden: "Die Luft ist raus" ++++ ++++ Unangenehm für Käpt'n Iglo: Verbraucherschützer stellen die Grätchenfrage ++++ ++++ Kann ja jeder sagen: Das ++++ ++++ Saisonbedingt: Leiter bekommt Sommersprossen ++++ ++++ Bulimie unter Freundinnen: Immer mehr Mädchen brechen zusammen ++++ ++++ Historiker rätseln: Starb Goebbels an Hetzinfarkt? ++++ ++++ Geht auf keine Kuhhaut: Rodeoreiter streikt +++ ++++ Nicht von schlechten Eltern: Liebe ++++ ++++ Den Studenten stinkt's: Proktologe bringt Lehrstuhl mit in die Vorlesung ++++ ++++ Halb so wild: Gezähmter Tiger ++++ ++++ Hat die Nase vorn: Fast jeder ++++ ++++ Macht doch nichts: Mann hat keinen Job ++++ ++++ Harter Job: Bahnmitarbeiter bringt Fahrgäste zur Strecke ++++ ++++ Zieht so gut wie immer: Tee ++++ ++++ Ansteckend: Mann leidet unter Pyromanie ++++ ++++ Bayernfeindlichkeit: Mann in Lederhosen erhält Tracht-Prügel ++++ ++++ Präsentation mit Köpfchen: Henker erklärt seinen Beruf mithilfe von Fallbeilspielen ++++ ++++ Nicht mehr ganz dicht: Alkoholiker trinkt zu wenig ++++ ++++ Übers Knie gebrochen: Weltrekordversuch im Wettessen frühzeitig vorbei ++++ ++++ Zu klein geraten: Mann schätzt Eiffelturm auf 290 Meter ++++ ++++ Hat die Frau seines Lebens getroffen: Jäger wieder solo ++++ ++++ Es wird Ernst: Jury wählt Vornamen des Jahres ++++

  • Sind deine Eltern Diebe? Du schaust so mitgenommen aus!
  • Harry: Hey, Voldermord. Ich geh mir jetzt ein Nasenpiercing machen lassen. Na eifersüchtig? Voldermord: Ne, ich geh gleich mit meinen Eltern essen. Na eifersüchtig? :D

  • Eines Tages bat eine Lehrerin ihre Schüler, die Namen aller anderen Schüler in der Klasse auf ein Blatt Papier zu schreiben und ein wenig Platz neben den Namen zu lassen. Dann sagte sie zu den Schülern, sie sollten überlegen, was das Netteste ist, das sie über jeden ihrer Klassenkameraden sagen können und das sollte sie neben die Namen schreiben. Es dauerte die ganze Stunde, bis jeder fertig war und bevor sie den Klassenraum verließen, gaben sie ihre Blätter der Lehrerin. Am Wochenende schrieb die Lehrerin jeden Schülernamen auf ein Blatt Papier und daneben die Liste der netten Bemerkungen, die ihre Mitschüler über den Einzelnen aufgeschrieben hatten. Am Montag gab sie jedem Schüler seine oder ihre Liste. Schon nach kurzer Zeit lächelten alle. "Wirklich?" hörte man flüstern. "Ich wusste gar nicht, dass ich irgend jemandem was bedeute!" und "Ich wusste nicht, dass mich andere so mögen" waren die Kommentare. Niemand erwähnte danach die Listen wieder. Die Lehrerin wusste nicht, ob die Schüler sie untereinander oder mit ihren Eltern diskutiert hatten, aber das machte nichts aus. Die Übung hatte ihren Zweck erfüllt. Die Schüler waren glücklich mit sich und mit den anderen. Einige Jahre später war einer der Schüler in Vietnam gefallen und die Lehrerin ging zum Begräbnis dieses Schülers. Sie hatte noch nie einen Soldaten in einem Sarg gesehen - er sah so stolz aus, so erwachsen. Die Kirche war überfüllt mit vielen Freunden. Einer nach dem anderen, der den jungen Mann geliebt hatte, ging am Sarg vorbei und erteilte ihm die letzte Ehre. Die Lehrerin ging als letzte und betete vor dem Sarg. Als sie dort stand, sagte einer der Soldaten, die den Sarg trugen zu ihr: "Waren Sie Marks Mathe-Lehrerin?" Sie nickte: "Ja". Dann sagte er: "Mark hat sehr oft von Ihnen gesprochen". Nach dem Begräbnis waren die meisten von Marks früheren Schulfreunden versammelt. Marks Eltern waren auch da und sie warteten offenbar sehnsüchtig darauf, mit der Lehrerin zu sprechen. "Wir wollen Ihnen etwas zeigen", sagte der Vater und zog eine Geldbörse aus seiner Tasche. "Das wurde gefunden, als Mark gefallen ist. Wir dachten, Sie würden es erkennen." Aus der Geldbörse zog er ein stark abgenutztes Blatt, das offensichtlich zusammengeklebt, viele Male gefaltet und auseinandergefaltet worden war. Die Lehrerin wusste ohne hinzusehen, dass dies eines der Blätter war, auf denen die netten Dinge standen, die seine Klassenkameraden über Mark geschrieben hatten. "Wir möchten Ihnen so sehr dafür danken, dass Sie das gemacht haben" sagte Marks Mutter. "Wie Sie sehen können, hat Mark das sehr geschätzt." Alle früheren Schüler versammelten sich um die Lehrerin. Charlie lächelte ein bisschen und sagte "Ich habe meine Liste auch noch. Sie ist in der obersten Lade in meinem Schreibtisch". Chucks Frau sagte, "Chuck bat mich, die Liste in unser Hochzeitsalbum zu kleben." "Ich habe meine auch noch" sagte Marilyn. "Sie ist in meinem Tagebuch." Dann griff Vicki, eine andere Mitschülerin, in ihren Taschenkalender und zeigte ihre abgegriffene und ausgefranste Liste den anderen. "Ich trage sie immer bei mir", sagte Vicki und meinte dann ohne mit der Wimper zu zucken: "Ich glaube, wir haben alle die Listen aufbewahrt." Die Lehrerin war so gerührt, dass sie sich setzen musste und weinte. Sie weinte um Mark und für alle seine Freunde, die ihn nie mehr sehen würden. Im Zusammenleben mit unseren Mitmenschen vergessen wir oft, dass jedes Leben eines Tages endet. Und dass wir nicht wissen, wann dieser Tag sein wird. Deshalb sollte man den Menschen, die man liebt und um die man sich sorgt, sagen, dass sie etwas Besonderes und wichtiges sind. Sagen Sie es ihnen, bevor es zu spät ist. Sie können dies auch tun, indem Sie diese Nachricht weiterleiten. Wenn Sie dies nicht tun, werden Sie wieder einmal eine wunderbare Gelegenheit verpasst haben, etwas Nettes und Schönes zu tun. Wenn Sie diese Mail bekommen haben, dann deshalb, weil sich jemand um Sie sorgt und es bedeutet, dass es zumindest einen Menschen gibt, dem Sie etwas bedeuten. Wenn Sie zu beschäftigt sind, die paar Minuten zu opfern um diese Nachricht weiter zu leiten, ist dies vielleicht das erste Mal, dass Sie nichts getan haben, um einem Mitmenschen eine Freude zu machen? Je mehr Menschen Sie diese Mail weiterleiten, desto mehr Menschen können Sie eine Freude machen. Denken Sie daran, Sie ernten, was Sie säen. Was man in die Leben der anderen einbringt, kommt auch ins eigene Leben zurück. Dieser Tag soll ein gesegneter Tag sein und genau so etwas Besonderes wie Sie es sind. Das ist für dich... . . . . . .». .». . ». . . . . . . «. . «. . «. . . . . . . . . . . . ». . . . . . . . .». . . «. . . . . . . . . . .« . . . . . . . .». . . . . . . . . . . .»«. . . . . . . . . . . . . « . . . . . .» . . . . HAB. . . . . . . . . . DICH . . . .....«. . . .. .». . . . . . . . . . . GANZ . . . . . . . . . . . ...« . . . . ». . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .«. . . . . . . ». . . .DOLL. . . . . . . .LIEB. . . . . . . « . . . . . . . . . .» . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . «. . . . . . . . . . . . .». . . . . . *Bussi*. . . . . . . .«. . . . . . . . . . . . . . . . . . ». . . . . . . . . . . . . . «. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .». . . . . . . . «. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .»«. . . . . . . . . . . . . . . . .

  • VIVA sagte, dass ich & mein Freund nur zu 18 % zsm passen würden... Die Beziehung dauerte 2 Monate & 27 Tage... VIVA sagte, dass meine Schwester & ihre Freund zu 100% zsm passen würden... Die Beziehung dauert schon 1 Jahr & 15 Tage... & ein Ende ist nicht in Sicht .... & dann meinte Viva auch noch, dass meine Eltern zu 0 % zsm passen... & jetzt sind sie schon bald 16 Jahre verheiratet *___* xD

  • an manchen momentn denk ich mir:"kann man seine eltern eigentlich zur adoption freigeben?!?" denkt ihr nich auch manchmal so ???? wenn ja drückt gefällt mir wenn nich dann drückt trotzdem gefällt mir XD X XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD

  • immer wenn auf RTL ne frage gestellt wird sagen meine eltern mit absich die falsche antwort weil sie denken das wär cool wers kennt liken :D

  • Falsche Freunde: Fragen nie nach Essen Wahre Freunde: Sind der Grund, warum du nichts zu essen hast. Falsche Freunde: Nennen deine Eltern Frau/Herr Wahre Freunde: Nennen deine Eltern Mom/Dad Falsche Freunde: Holen dich aus dem Knast und sagen dir, was getan hast, war falsch. Wahre Freunde: Sitzen in der Zelle neben dir und sagen: Scheiße...wir habens verkackt...war aber verdammt lustig! Falsche Freunde: Haben dich noch nie weinen sehen. Wahre Freunde: Weinen mit dir. Falsche Freunde: Borgen sich Sachen für ein paar Tage von dir und bringen sie zurück. Wahre Freunde: Behalten deinen Kram so lange, dass sie vergessen, dass sie dir gehören. Falsche Freunde: Wissen ein paar Sachen über dich. Wahre Freunde: Könnten ein Buch über dich schreiben mit wörtlichen Zitaten von dir. Falsche Freunde: Werden dich stehen lassen, wenn die Menge das tut. Wahre Freunde: Werden der kompletten Menge in den Arsch treten, die dich stehen gelassen hat. (^^) Falsche Freunde: Klopfen an deiner Tür. Wahre Freunde: Kommen einfach rein und sagen: Ich bin zu Hause! (Na looool) Falsche Freunde: Bleiben für ne Weile. Wahre Freunde: Bleiben ein Leben lang. Falsche Freunde: Nehmen dir deinen Drink weg, wenn sie denken, du hattest genug. Wahre Freunde: Schauen dir zu, wie du voll breit durch die Gegend torkelst und sagen: Du Pussy, trink das aus, du weißt wir verschwenden nichts! Falsche Freunde: Werden die Person, die Scheiße über dich erzählt, blöd voll labern. Wahre Freunde: Werden sie einfach ausknocken. Falsche Freunde: Werden das hier ignorieren. Wahre Freunde: Werden es an dich schicken

  • Ich: 7 Anrufe in Abwesenheit.Mama, Mama, Mama, Papa, Papa, Schwester, Mama, Unbekannt. Scheisse wer war der Unbekannte?Freundin/ Kumpel : Ruf doch mal deine Eltern an was sie wollten. Ich: Nein ich werd jetzt erstmal rumfragen wer mich Unbekannt angerufen hat.

  • » eine traurige Geschichte die zu Herzen geht.... Bild von Anonymous Ein weinendes Mädchen stand neben einer kleinen Kirche, von der man sie weggeschickt hatte, weil die Kirche angeblich überfülltwar. "Ich darf nicht zur Sonntagsschule gehen", sagte sie schluchzend zumPfarrer als dieser an ihr vorbeiging. Angesichts ihrer schäbigen, ungekämmten Erscheinung vermutete der Pfarrer den wahren Grund, warum man sie nicht in die Kirche hineingelassen hatte. Er nahm sie bei der Hand, führte sie in die Kirche und fand für sie einen Platz in der Sonntagsschulklasse. Das Mädchen war sehr bewegt und noch am Abend vor dem Einschlafen dachte sie an dieKinder, die keinen Platz finden, um zu Jesus zubeten. Etwa zwei Jahre später lag dieses Mädchen tot in einem Haus im Armenviertel der Stadt, und die Eltern ließen den Pfarrer holen, mit dem sie sich seinerzeit angefreundet hatte. Als man den armen kleinen Körper vom Bett hob, um ihn auf eine Bahre zu legen, fand man eine alte, schrumplige Geldbörse. Darin lagen 57 Cents und ein Zettel, auf dem mit gekritzelter, kindlicher Handschrift stand: "Dies soll helfen, unsere kleine Kirche größer zu bauen, damit mehr Kinder zur Sonntagsschule gehen können". Zwei Jahre hatte die Kleine für dieses Opfer der Liebe gespart. Als der Pfarrer mit Tränen in den Augen die Notiz des Mädchens las, wusste er sofort, was er zu tun hatte. Er nahm den Notizzettel und die brüchige Geldbörse mit auf die Kanzel seiner Kirche und erzählte in den Gottesdiensten von der selbstlosen, hingebungsvollen Liebe des Kindes. Außerdem forderte er seine Diakone auf, Geld zu sammeln für eine Vergrößerung des Kirchengebäudes. Aber die Geschichte ist hier nicht zu Ende. Eine Zeitung erfuhr die Begebenheit und publizierte sie. Ein Immobilienmakler las die Zeitungsnachricht und bot ein großes Stück wertvolles Land an für eine neue Kirche zum Preis von nur 57 Cents. Kirchenmitglieder machten enorme Spenden und Schecks wurden von nah und fern gesandt. Innerhalb von 5 Jahren vermehrte sich Gabe des kleinen Mädchens auf 250.000 $, eine riesige Summe zur Jahrhundertwende um 1900. Die selbstlose Liebe des Kindes hatte diese großen Zinsen gebracht. In der Stadt Philadelphia steht heute die Temple Baptist Church mit 3.300 Sitzplätzen, daneben die Temple University, wo ständig Hunderte Studenten an Bibelstudien teilnehmen. Dort steht auch das Good Samaritan Hospital and das Haus der Sunday Schoolers, das so groß ist, dass kein Kind mehr draußen bleiben muss, das die Sonntagsschule besuchen möchte. In einem der Räume kann man die Geschichte von dem kleinen Mädchen lesen, dessen aufopferungsvoll gesparte 57 Cents bewirkt haben, dass all diese Einrichtungen gebaut wurden. Eine wahre Geschichte, die zeigt, was Gott mit 57 Cents machen kann. wenn euch die geschichte bewegt drückt gefält mir ;))

  • Kleiner Paul ist 5 Jahre alt und daher sind ihm "Fremdwörter" wie zun beispiel Geschlechtsverkehr noch nicht bekannt. Jedes Jahr feierten seine Eltern thanks giving und es kamen viele zu Besuch. Dieses Jahr fing alles damit an als kleiner Paul in der Schule "geile hure" gehört hatte. Als er zuhause ankam fragte er seinen Eltern was dies heiße die sagten: ein Besucher. Am nächsten Tag fragte er was "Hoden" bedeutete und die daraufhin sagten das sind Mäntel. Am darauf folgenden Tag (thanks giving) sah er wie seine Mutter den Truthahn schneidete. Die Mutter schneidete sich und schrie laut : ficken! aua! . Paul daraufhin fragte was ficken bedeutete. Schnell sagte die Mutter es wäre eine Art wie man schneidet. Dann geht er am Zimmer seines großen Bruders vorbei der gerade mit seiner Freundinn redete und er hörte : Gruppensex?? Bist du bescheuert?! Nun fragte Paul was Gruppensex bedeutete und um den kleinen schnell loszuwerden sagte er das ist.. Ein Tisch!. Zufriesen ging er zum Badezimmer und dort sah er seinen Vater der sich gerade rasierte der ihn fragte : Na sohnemann, freust du dich schon aufs Ess...Au! SCHEISSE!. Der Vater hat sich beim reden mit der Rassierklinge gschnitten und Paul fragte was Scheiße bedeutete. Der Vater wollte sich Ärger ersparen und sagte es wäre eine Rassiercreme. Daraufhin leutete die türklingel und der vater sagte er komme glwich zun essen er muss nur die rassiercreme abwischen. Paul ging zur tür und die Besucher waren da. Er sagte: Hallo ihr geilen Huren! Gebt mir eure Hoden ich hänge sie auf. Geht derweil schon zum Gruppensex, da ist Mama die gerade den Truthahn fickt. Ach ja Papa kommt auch gleich er muss sich nur schnell die scheiße vom Gesicht wischen. XDDDD "gefällt mir"

  • Harry: Hey, Voldermord. Ich geh mir jetzt ein Nasenpiercing machen lassen. Na eifersüchtig? Voldermord: Ne, ich geh gleich mit meinen Eltern essen. Na eifersüchtig? Der Witz sollte sein, dass Voldemorts Mutter bei seiner Geburt starb und er sienen Vater getötet hat, was die Sache mit ihnen essen zu erheblich verkompliziert...

  • 10 Anzeichen,dass DU der verlorene Drilling von JΞDWΔRD bist: 1. Deine Eltern geben ihr ganzes Geld für dein Haarspray aus 2. Du bist total dicke mit Lena Meyer-Landrut 3.Du hast auf Facebook 1.000 neue Freundschaftsanfragen mit betreff: "I ♥ Ireland!" 4.Du kaufst dir deine Hosen immer extra eng 5. Du fragst dich die ganze Zeit,wem die anderen Zahnbürsten in deinem Zahnbecher gehören 6. Lady Gaga bittet dich um Outfittipps 7.In der schule wirst du an einen Stuhl gekettet,damit du nicht weghüpfst 8.Du redest von dir immer in der Mehrzahl 9. Deine Mutter hat dir immer ein Gute-Nacht Lied namens "Lipstick" vorgesungen 10.Du wirst ständig gefragt,wie viel kaffee du schon getrunken hast

  • Sind deine Eltern Diebe!? Du siehst so mitgenommen aus
  • Kleiner Paul ist 5 Jahre alt und daher sind ihm "Fremdwörter" wie zun beispiel Geschlechtsverkehr noch nicht bekannt. Jedes Jahr feierten seine Eltern thanks giving und es kamen viele zu Besuch. Dieses Jahr fing alles damit an als kleiner Paul in der Schule "geile hure" gehört hatte. Als er zuhause ankam fragte er seinen Eltern was dies heiße die sagten: ein Besucher. Am nächsten Tag fragte er was "Hoden" bedeutete und die daraufhin sagten das sind Mäntel. Am darauf folgenden Tag (thanks giving) sah er wie seine Mutter den Truthahn schneidete. Die Mutter schneidete sich und schrie laut : ficken! aua! . Paul daraufhin fragte was ficken bedeutete. Schnell sagte die Mutter es wäre eine Art wie man schneidet. Dann geht er am Zimmer seines großen Bruders vorbei der gerade mit seiner Freundinn redete und er hörte : Gruppensex?? Bist du bescheuert?! Nun fragte Paul was Gruppensex bedeutete und um den kleinen schnell loszuwerden sagte er das ist.. Ein Tisch!. Zufriesen ging er zum Badezimmer und dort sah er seinen Vater der sich gerade rasierte der ihn fragte : Na sohnemann, freust du dich schon aufs Ess...Au! SCHEISSE!. Der Vater hat sich beim reden mit der Rassierklinge gschnitten und Paul fragte was Scheiße bedeutete. Der Vater wollte sich Ärger ersparen und sagte es wäre eine Rassiercreme. Daraufhin leutete die türklingel und der vater sagte er komme glwich zun essen er muss nur die rassiercreme abwischen. Paul ging zur tür und die Besucher waren da. Er sagte: Hallo ihr geilen Huren! Gebt mir eure Hoden ich hänge sie auf. Geht derweil schon zum Gruppensex, da ist Mama die gerade den Truthahn fickt. Ach ja Papa kommt auch gleich er muss sich nur schnell die scheiße vom Gesicht wischen.

  • Früher hatte man Respekt vor Leuten, die ein Jahr älter waren. Heute hat man nichtmal mehr Respekt vor seinen Eltern !

  • Eben Hartz IV TV hoch 2: Eltern stalken ihre 15 jährige Tochter. Sie zerstört die Kameras. Vater motzt rum. Sie: "Nimm doch die Kameras ab, dann brauch ich sie auch nicht mehr kaputt machen." Echt überzeugendes Argument xD

  • Erst wenn deine Eltern ein Bild von deinem Schwarm finden, dass du mit ''OMG! He's so hot!'' kommentiert hast, wirds dramatisch! ;D
  • Der Freund ist das erste mal bei den Eltern seiner Freundin. Nach dem Essen verspührt er den unauswechlichen Drang zum... Furzen. Leise aber hörbar lässt er dann einen fahren. Darauf sagt der Vater zum Hund unterm Tisch: "Hasso!" "Puh", denkt der Mann: "Der Alte denkt dass es der Hund war", und lässt prompt noch einen fahren. "Hasso!" ruft wieder der Vater. Darauf folgt noch einer, aber ein verdammt lauter. "Hasso!", sagt der Vater, "Geh weg, bevor der Typ dir noch auf den Kopf scheisst!" =)

  • 'Harry: Hey, Voldermord. Ich geh mir jetzt ein Nasenpiercing machen lassen. Na eifersüchtig? Voldermord: Ne, ich geh gleich mit meinen Eltern essen. Na eifersüchtig? :D' Sau lustig, Leute, wenn man mal bedenkt, dass Voldemorts Eltern auch tot sind..

  • HUND ZERFLEISCHT KIND!! Wir sind allein im Zimmer, deine Mutter ist im Obergeschoss des Hauses. Ich mag dich, habe dich von Anfang an sehr gern gehabt. Ich nehme es dir nicht übel, dass du oft grob zu mir bist, du bist ja noch klein. Plötzlich findest du diesen Bürotacker, beginnst damit zu spielen. Du bist ja noch so klein, so neugierig, willst alles ausprobieren. Du tackerst Papier zusammen, jauchzt vor Freude. Ganz selten beschäftigt sich jemand mit dir, armes Kind, das musst du meist selbst machen, sie wollen nur ihre Ruhe haben ... Dann kommst du auf mich zu, mit dem Tacker in der Hand. Deine kleine Kinderhand greift nach meinem Schlappohr, und ... AU! Das hat weh getan! Ich jaule auf, doch du verstehst es nicht. Bist ja noch so klein, für dich ist es nur ein Spiel. Du greifst wieder nach meinem Ohr, ich will fliehen, doch wir sind in dem kleinen Zimmer eingesperrt. Du tust es wieder, wieder jaule ich laut auf, unter dem Schmerz. Du verstehst es nicht, denkst es wäre ein Spaß, ein lustiges Spiel. Ich bin dir nicht böse, du bist ja noch so klein. Du tust es wieder und wieder und wieder, ich kann dir nicht entkommen. Mein lautes Jaulen schallt durchs ganze Haus, doch niemand kümmert sich darum. Wo ist deine Mutter? Warum läßt sie uns wieder so lange allein? Warum hört sie mein Jaulen, meine verzweifelten Hilfeschreie nicht? Du rennst hinter mir her, drängst mich in die Ecke, tust es wieder. Wieder jaule ich gequält auf, dieses Mal noch lauter als zuvor. "Halt endlich die Schnauze du scheiß Köter!", hallt die Stimme deiner Mutter durchs Treppenhaus. Sie nennt mich immer so, sie mag mich nicht besonders. Eigentlich hat sie mich nur gekauft, damit du etwas zum Spielen hast, und sie in Ruhe lässt. Sie will immer nur ihre Ruhe haben. Sie mag sich nicht um dich kümmern, und sie mag sich erst recht nicht um mich kümmern. Mein Ohr schmerzt, doch du lässt nicht von mir ab. Was soll ich nur tun? Ich will dir nicht weh tun, weiß du meinst es micht böse. Du verstehst es nicht, weil dir niemand beigebracht hat, dass man Tiere nicht zum Spaß quälen darf. Niemand hat dir je beigebracht, dass auch ich Schmerzen empfinde. Sie wollen nur ihre Ruhe haben ... Wieder spüre ich diesen stechenden Schmerz, er macht mich rasend. Wieder versuche ich zu entkommen, doch es glingt mir nicht. Ich will dir nicht wehtun, ich liebe dich doch! Du tust es wieder und immer wieder, der Schmerz wird unerträglich. Doch du hörst nicht auf, jagst mit eine Klammer nach der Anderen ins Ohr. Du kannst nichts dafür, du weißt nicht was du tust. Du bist ja noch so klein, verstehst es nicht. Schließlich kann ich nicht mehr, halte die Schmerzen nicht länger aus. Ich schnappe nach dir, mein Fangzahn streift dich an der Wange. Wir halten beide erschrocken inne, sehen uns einen Moment in die Augen. Ich wollte dich nicht verletzen, wollte nur dass es aufhört ... Du greifst dir mit deiner kleinen Hand an die Wange, und als du das Blut an ihr siehst, beginnst du zu schreien. Plötzlich geht alles ganz schnell. Deine Mutter kommt, reißt dich an sich. Dein Vater kommt, tritt brutal auf mich ein und schleift mich ins Auto. Er bringt mich zum Tierarzt. "Sofort einschläfern, die Töhle hat mein Kind gebissen!", brüllt er aufgebracht. Der Tierazt kennt mich, er wundert sich, kann kaum glauben, dass ich das wirklich getan haben soll. Tränen schiessen ihm in die Augen, als er die annähernd 100 Heftlammern in meinem Ohr sieht. Er streichelt mir sanft über den Kopf, dann greift er zur Sprîtzê. Er muss es tun, ist dazu verpflichtet ... Morgen werde ich die Sonne nicht mehr aufgehen sehen. Aber ich werde berühmt sein. Auf den Titelblättern aller großen Zeitungen wird mein Foto stehen. Darüber wird in großen Buchstaben geschrieben sein: "HUND ZERFLEISCHT KIND!" In den Artikeln wird es heißen: "Schon wieder fiel ein vermeintlich braver Familienhund grundlos ein Kind an und verletzte es schwer im Gesicht..." Vielleicht wird die Geschichte sogar im Fernsehen diskutiert. Viele Menschen werden entsetzt aufschreien, hitzig diskutieren, einige werden fordern, dass alle Hunde für immer eingesperrt werden sollten. Aber niemand wird sagen was genau geschah, denn das interessiert nur ganz wenige. Deine Eltern haben es den Medien so erzählt, und die waren sehr froh darüber. Die Menschen lieben Geschichten über wilde Bestien, das bringt gute Einschaltquoten. Gute Einschaltquoten bringen viel Geld, und das lieben die Menschen noch viel mehr. Ich habe die Menschen geliebt. Ich habe dich geliebt ...

  • Ständing hacken meine Eltern auf mich zu..du machst das falsch...lerne...räum auf...denn sie sind zu müde von der Arbeit! und wenn ICH dann mal müde von der SCHULE bin ist das denen scheiß egal! Null Freizeit! Wenns euch auch so geht, drücktg efällt mir!! :)

  • Wir Jugendlichen , auf eine art alle gleich aber trotzdem doch so verschiden . Jeder hat seine eigene ( wenn auch selbst erfunden ) szene . Jeder hat seine bestimmter Clique. Und Jeder hat seine Höhe und Tiefpunkte. Wir hassen die Schule und wollen endlich 18 werden und bis dahin dauert es noch . Wir wollen ein Auto und vielleicht eine Familie , hauptsache weg von eltern und geschwistern . Die Mädchen sind oftmals unzufrieden mit ihrem Körper , wollen die große Liebe finden und versuchen mit Stimmungsschwankungen und der Periode umzugehen. Jungen wiederrum , lassen den großen Mann herraus hängen , fixieren sich oft auf den weiblichen Körper und werden aufeinmal größer als wir mädchen. Uns interessieren keine Regeln , wollen alles ausprobieren und fühlen uns Mega Cool wenn wir rauchen oder saufen . Wir wollen auch mal kiffen – nein nicht um cool zu sein , sondern um erfahrung zu machen , erfahrung die wir wahrscheinlich einmal und nie wieder machen werden. Vielleicht haben wir auch den lieben langen Tag nichts besseres zu tun als doof im Park rumzusitzen dumme fotos oder videos zu machen und chips zu essen . Wir interessieren uns nicht für Hausaufgaben und versuchen aber irgendwie über die runden zu kommen . Naivität ist ein großes wort . Jeder will seine Liebe finden und glücklich werden , wo es dann heißt „ für immer „ und doch wissen wir ganz genau , das es nur eine normale jugendliebe ist . Auch die FUCK THE WORLD einstellung verfolgt einen.

  • lehrer droh einen gymnasiastin ich ruf deine eltern an schüler: bitte nicht ich ckriege ärger lehrer droht real schüler ich rufe deine eltern an : ich höre jetz auf lehrer drot haupt schüler ich rufe deine eltern an : HAHAHA OK SAG MEINER MUTTER ICH WILL HEUT PIZZA SONDER SCHÜLER DROHT LEHRER . GEBEN SIE UNS FREI SONST SAG ICH DEM DIRECTOR WAS SIE MIT MIR BEI MIR ZUHAUSE GEMACH HABEN LEHRER. IHR HABT FREI .... (=HI

  • Es war einmal ein kleines, 10-jähriges Mädchen. Es hatte Krebs und nurnoch eine Woche zu leben. Ihre Familie war arm. Die Eltern fragten sie immer wieder, was ihr größter Wunsch sei. Und immerwieder antwortete es, sie wolle einmal in ihrem Leben mit der größten Achterbahn der Welt fahren, die in Amerika war. Also fuhren die Eltern mit ihrem Kind nach Amerika, um mit ihr dieser Achterbahn zu fahren. Dazu mussten sie ihre ganzen Erspanisse ausgeben. Kaum waren sie angekommen, merkten sie schnell, das ihr Kind noch viel zu klein und zu jung für diese Achterbahn war. Doch sie wollten ihrem Kind diesen Wunsch erfüllen. Also ließen sie sie fahren. An der höchsten Stelle rutschte das Kind plötzlich aus dem Sitz. Die Eltern, voller Schreck, prbierten ihr Kind noch fest zu halten, doch es war zu spät. Von oben sahen sie noch, wie ihr Kind unsanft auf dem Boden landete. Als sie endlich aus der Achterbahn aussteigen konnten, rannten sie zu ihrem Kind, was schon längst tot war. Der Rettungsdienst, der auch schon eingetroffen war, erklärte ihnen, das der Krebs, den das Mädchen hatte, harmlos war & leicht behandelt werden konnte. Die Eltern hatten ihr Kind & ihr ganzes Geld verloren, nur wegen falscher Angabe und ungenauer Untersuchung des Arztes. Schrecklich.

  • Früher hatten Eltern etwa 4 Kinder, Heute haben Kinder etwa 4 Eltern...

  • alta haben deine eltern etwa unzucht bei dir getriebenO_o
  • Mein Lehrer sagt immer das jeder gleich behandelt werden soll nur man mergt es irgentwie nicht so wirklich denn: Wenn bei mir im Unterricht das Handy klingelt bekomme ich es abgeholt und meine Eltern müssen es wieder bei meinem Leher abholen doch wen bei meinem Lehrer das Handy klingelt bekommt er nicht das Handy abgeholt un seine Eltern müssen es auch nicht bei mir abholen, also von wegen jeder muss gleich behandelt werde :)

  • ALBANER ALBANER....... WORAN ERKENNT MAN EINEN ALBANER?? Du weißt, dass du Albaner bist wenn ... 1.Du denkst ,dass sehr laut sprechen normal ist. 2.Du kennst alle Namen deiner Grossväter in Reihenfolgen, bis ins 15. Jahrhundert zurück. 3.Dein Vater beim Autofahren immer ,,ta qifsha nanen sagt... 4.Deine Eltern erzählen dir Geschichten, wie sie 8 Meilen, barfuss, im Winter durch den kalten Schnee zur Schule laufen mussten. 6.Raki gilt als heiliges Wasser in eurem Haus und wird verwendet um alle Krankheiten zu heilen. 7.Du landest im Knast am Hochzeitstag deines Bruders weil du mitten auf der Strasse mit deiner 9mm- Knarre vor Freude in die Luft schiesst. 8.Du behauptest dass jeder weisse Rapper albanischen Ursprungs ist. 9.Du eröffnest eine million teure Firma und wenn die nicht läuft zündest du sie an um die Versicherung einzukassieren. 10.Mindestens einmal in deinem Leben hat dir ein BMW M3 gehört. 11.Du hast mindestens einen Cousin der wegen Mord im Knast sitzt. 12.Wenn du einen Albaner triffst dessen Namen du nicht kennst, nennst du ihn einfach ej Shqipe. 13.Alle Mitarbeiter deines Vaters kennen die Geschichte der Albaner und Albaniens. 14.Du wurdest schon mit einem grossen Holz-Kochlöffel geschlagen. (Oder mit diesem langen dünnen Wallholz, mit denen man immer Pet macht). 15.Wenn deine Mutter dir mit Papuqe droht. 16.Du wohnst in Gegenden wie New York, Toronto, New Jersey und Michigan . 17.Dein Grossvater trägt diesen, wie eine Eierschale aussehenden Hut. 18.Du hast eine Lederjacke. 19.Du besitzt entweder ein Restaurant, Coney island, pizzeria, hotel, oder eine Baufirma. 20.Du hast mindestens einen Onkel oder eine Tante die in der Bronx wohnt. 21.Dein Vater versucht ständig die albanische Community in deiner Gegend zu vereinigen. 22.Du fährst das teuerste Auto der ganzen Schule. 23.Deine Nachbarn verstehen Sätze wie ta qifsha nanen and te rafte pika (Heut zu Tage versteht wirklich jeder diese Sätze ) 24.Alle heissen Albanerinnen/Albaner sind in irgendeiner Weise Verwandt mit dir. 25.Deine Nachbarn können zwar kein albanisch sprechen, verstehen aber alles. 26.Du könntest in einer Blutrache umgebracht werden und wirst dann als Held bezeichnet. 27.Als du in der 10. Klasse warst hast du mal einen albanischen Adler an die Schulwand gesprüht. 28.Du und deine Kumpels & Cousins sind dafür bekannt, Clubs und Discos aufzumischen. 29.Man hört dich schon 3 Blocks entfernt wie du Sinan Hoxha und Bujar Qamili Greatest Hits hörst. (Laute Musik ist ein muss, egal ob im Auto oder zu Hause. Am besten Popullore) 30.Ihr habt mehr Alkohol in eurem Haus als das der Club um die Ecke. 31.Deine Mom schimpft mit dir auf albanisch vor deinen ganzen deutschen Freunden/Freundinnen. 32.Du bei deiner Hochzeit nur etwa ein drittel der Leute kennst 33.Du bei deiner Hochzeit mindestens 350 Gäste hast 34.Ein albanisches Mädel versucht wie 25 auszusehen aber es erst 15 ist 35.Deine Mutter dir immer noch das Bett macht 36.Du zu Hause kein Deutsch reden darfst 37.Deine Eltern einmal in den Urlaub fahren und das nach Kosova/Albanien 38.Ihr beim Essen ein ganzes Brot aufesst 39.Wenn du sogar zu Pommes Brot isst 40.Wenn du keine Geschäfte mit anderen Albanern machen willst oder machst 41.Du weiblich bist, endet dein Name mit a oder e 42.Wenn du ein Mädel bist und mit 20` noch nicht verheiratet bist, endest du als Jungfer 43.Du bei deinen Eltern wohnst bis du heiratest 44.Wenn raki Medizin für alles ist 45.Deine Oma nicht akzeptiert, dass du keinen Hunger hast 46.Du deinen Freunden albanische Schimpfwörter beibringst 47.Du bei jedem zweiten Wort fluchst 48.Du im Restaurant dein eigenes Trinken mitbringst 49.Wenn du jemanden küsst, küsst du ihn drei mal 50.Dir erzählt wurde, dass dir ein Schwanz wächst wenn du Kaffee trinkst (set´del bishti !!!) 51.Jeder denkt, dass du ein Italiener oder Grieche bist 52.Niemand deinen Nachnamen richtig ausspricht und sie dafür einen Spitznamen erfinden 53.Deine Eltern lieber Kassetten kaufen als CD's 54.Du hast omas Haare nicht gesehen seit opa gestorben ist 55.Dein Vater mit dir spricht und er dich fast bei jedem Wort budalla nennt 56.Wenn du diese Liste hier liest und dir einen ablachst 57.Du 3 Stunden im Café sitzt, aber nur einen Café trinkst 58.Dir als kleines Mädchen oder Junge eine Glatze geschoren wurde damit deine Haare besser wachsen 59.Wenn du denkst, dass die berühmtesten Leute eigentlich Albaner sind, die nur ihren Namen geändert haben 60.An deinem Geburtstag dich alle an den Ohren ziehen (..u rritsh ! ) 61.Deine Mutter schwärmt, wie gut albanisches Essen doch ist, aber sie ihren Freundinnen türkischen Kaffee kocht 62.Oma und Opa glauben dass du krank geworden bist, weil dir deine Eltern angeblich nicht genug zu essen geben 63.Das erste was du machst wenn du zu deinen Freunden gehst, ist Schuhe ausziehen,die Mutter küssen und dem Vater Hand schütteln . 64.Wenn deine Verwandten in Kosovo von dir erwarten,dass du deine ganzen Besitztümer verschenkst(denn du bist ja sowieso reich!) ALBANER ALS TERRORISTEN??? ISHALLA JO...KEINE CHANCE 10 gründe warum Albaner keine Terroristen sein können... 1. 8:45 ist für uns viel zu früh, um aufzustehen 2.Wir sind grundsätzlich zu spät dran und hätten unter Garantie alle vier Flüge verpasst (Albaner leben nach einer eigenen Zeitrechnung) 3. Schöne Frauen im Flugzeug hätten uns zu sehr abgelenkt (genau genommen lassen wir uns von allem leicht ablenken) 4. Wir sind grundsätzlich laut und hätten schon dadurch die Aufmerksamkeit auf uns gezogen 5. Es gab Essen und Trinken auf dem Flug. Also hätten wir vor lauter trinken und feiern unsere Pläne sowieso vergessen 6. Wir reden mit den Händen. Wie sollten wir also gleichzeitig noch Waffen halten? 7. Wir hätten uns nie einigen können, wer von uns das Flugzeug hätte fliegen sollen 8. Wir hätten Streit angefangen und uns wie immer geprügelt (ohne Unterbrechung während des gesamten Fluges natürlich) während wir die Verwandschaft der jeweils Anderen rückwirkend auf über 70 Generationen verflucht hätten. (Ti qifsha 70-mi Nonet) 9. Wir hätten die Albanische Flagge über die Cockpitscheibe gehängt und das gesamte Flugzeug Rot Schwarz gestrichen (inklusive der Sichtluken) (UCK) 10. Wir hätten schon Wochen vorher jedem von unserer Tat erzählt und alle gebeten es im Fernsehen nicht zu verpassen und auf Video aufzunehmen.(Albaner halt) Daher würden wir uns nicht als Terroristen eignen... HAHA ALBOZ ALS TERRORISTEN?? NEVAAAA!!!!!!!!!! NIE!!!!! KURR NE JET BE!!

  • Caillou heisst aus dem französischen übersetzt "Kieselstein". Gut, jetzt wissen wir bescheid, warum er keine Haare hat. :DMeinung eines Besuchers (08.09.2011) Caillou hat keine Haare weil er auf Französisch Kieselstein hat sondern weil Caillou Krebs hat! Nein , ich bin nicht verrückt und laber auch nicht Lügen. Ich erzähle euch mal die wahre Geschichte wie Caillou entstanden ist, das weiß hier nämlich fast niemand ;) Caillou gab es echt, vor Jahren, er war ein 4-Jähriger Junge und lebte in Canada. Aber er leidete unter Krebs. Und deshalb hatte er auch eine Glatze ;) Die Eltern baten jeden um Hilfe, sie hatten nicht genug Geld und irgendwann würde der Junge sterben. Ein Mann der Zeichentrickfilme führte, machte aus Caillou ein Zeichentrickfilm.. Damit sie genug Geld bekommen und den armen Jungen helfen können. Sie machten es doch. Der Zeichentrickfilm ''Caillou'' hat so viel Geld verdient. Caillou wird gerettet, doch..? Es ist leider zu spät, Caillou ist tot. Der Zeichentrickfilm hatte sogar eine Folge gemacht wo Caillou stirbt, doch sie haben es nicht reingestellt, da es sowieso sehr schmerzhaft ist. Leute, macht euch über solche Sachen nicht lustig, klar sollte man Scherze machen, aber bei dem Tod ist es nicht zu scherzen. :(

  • Wenn du als Kind in den 50er-, 60er- , 70er- oder 80er- Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir überhaupt so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Betten waren angemalt in strahlenden Farben, voller Blei und Cadmium. Wir sind auf Bäume gestiegen, die nicht vom TÜV geprüft waren und wussten, dass man Kirschbäume besser meidet, weil sie leicht brechen. Wir sind auf Seen Schlittschuh gelaufen, ohne dass sie amtlich freigegeben waren. Wir haben in Flüssen ohne Klärwerk gebadet, in Seen ohne Badeanstalt. Gebadet wurde nur einmal in der Woche. Wenn es kalt wurde, hat man sich wärmer angezogen und nicht die Heizung höher gedreht. Im Omnibus wusste der Fahrer noch den Preis, und am Bahnhof gab es jemanden, der Fahrkarten verkaufte. Die Bahn konnte sich fast jeder leisten. Zwetschgen musste man aufsammeln, Äpfel pflücken und Nüsse knacken. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir noch ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Finger. Auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Es gab kaum Allergien. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste wo wir waren, und wir hatten nicht einmal ein Handy dabei. Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne, und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld, außer uns selbst. Keiner fragte nach „Aufsichtspflicht“. Kannst du dich noch an Unfälle erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal bunt und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche, und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, Dolby Surround, eigene Fernseher, Computer, Internet... Wir hatten Freunde! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht zu klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termine und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns, keiner holte uns. Wie war das nur möglich? Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter, und mit den Stöcken stachen wir nicht besonders viele Augen aus. Beim Fußball durfte nur der mitmachen, der gut war. Wer weniger gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klar zu kommen. Manche Schüler waren nicht ganz so gut wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte aber nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zu einer Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar, und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen eine Regel verstoßen hatte, war klar, dass die Eltern ihn nicht aus dem Schlamassel herausholten, im Gegenteil. Sie waren oft sogar der gleichen Meinung wie die Geschädigten... Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Professoren und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem lernten wir umzugehen. Und du? Gehörst du auch dazu? Dann herzlichen Glückwunsch!

  • etwas über mich : Als Sohn meiner Eltern wurde ich auf den Tag genau an meinem Geburtstag geboren. Ich kam schon mit 6 Jahren in die Schule und wurde bereits mit 18 Jahren volljährig! Ich kann lesen und schreiben und zwar von links nach rechts. Mein Tag hat 24 Stunden, von denen jede einzelne exakt 60 Minuten hat. Ich habe auf der rechten Seite nur einen Arm, Beine bis auf den Boden, an einer Hand vier Finger und einen Daumen , bin von Weitem sehr entfernt. Beim Schlafen mach ich die Augen zu. Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen. Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können… wer hört nicht gern Neuigkeiten. Ich drücke auch mal ein Auge zu- aber oft nur, um besser zu zielen. Ich habe die gute Seite des Bösen gesehen… und die Unterseite der Oberseite... und so ziemlich alles dazwischen.... Kopfkino ist schön und wichtig. Auch ich besuche häufig meine Vorstellung... Ich mag Menschen mit Rückgrat, mit Ecken und Kanten, die ihre Meinung sagen. Ich mag Querdenker und Neinsager.Toleranz ist das Zauberwort. Ein ehrlich gemeintes Wort kann viel mehr Liebe und Respekt zeigen, als jede schön verpackte Lüge. Der erste Eindruck zählt zwar, aber der wahre Charakter eines Menschen zeigt sich nicht bei der ersten Begegnung, sondern bei der Letzten! !!

  • .. Der Sohn kommt ins Zimmer wo seine Eltern gerade Sex machen.. Am nächsten Abend schaut der Vater nach seinen Sohn ob er eingeschlafen ist ! Dabei erwischt er sein beim Sex mit OMA!!! Vater: Was machst du da Sohn?! Sohn antwortet: Du ficken meine Mutter i ficken deine Mutta!!

  • Wenn ihr an abtreibung denkt: Vielleicht merkt ihr durch diese geschichte dass das nicht richtig ist: TAGEBUCH EINES UNGEBORENEN KINDES 05. OKTOBER Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon festgelegt, auch das ich eine Schwäche für Blumen haben werde. 19. OKTOBER Manche sagen, ich sei noch gar keine richtige Person, sondern nur meine Mutter existiere. Aber ich bin eine richtige Person, genauso wie eine kleine Brotkrume eben Brot ist. Meine Mutter existiert. Ich auch. 23. OKTOBER Jetzt öffnet sich schon mein Mund. Denke nur, in ungefähr einem Jahr werde ich lachen und später sprechen. Ich weiß, was mein erstes Wort sein wird: MAMA. 25. OKTOBER Mein Herz hat heute zu schlagen begonnen. Von jetzt an wird es für den Rest meines Lebens schlagen, ohne jemals innezuhalten, etwa um auszuruhen. Und nach vielen Jahren wird es einmal ermüden. Es wird stillstehen, und dann werde ich sterben. 02. NOVEMBER Jeden Tag wachse ich etwas. Meine Arme und Beine nehmen Gestalt an. Aber es wird noch lange dauern, bis ich mich auf diese kleinen Beine stellen und in die Arme meiner Mutter laufen kann und bis ich mit diesen kleinen Armen Blumen pflücken und meinen Vater umarmen kann. 12. NOVEMBER An meinen Händen bilden sich winzige Finger. Wie klein sie sind! Ich werde damit einmal meiner Mutter übers Haarstreichen können. 20. NOVEMBER Erst heute hat der Arzt meiner Mutter gesagt, dass ich hier unter ihrem Herzen lebe. Oh, wie glücklich sie doch sein muss! Bist du glücklich, Mama? 25. NOVEMBER Mama und Papa denken sich jetzt wahrscheinlich einen Namen für mich aus. Aber die wissen ja gar nicht, dass ich ein kleines Mädchen bin. Ich möchte gern Susi heißen. Ach, ich bin schon so groß geworden! 10. DEZEMBER Mein Haar fängt an zu wachsen. Es ist weich und glänzt so schön. Was für Haare die Mama wohl hat? 13. DEZEMBER Ich kann schon bald sehen. Es ist dunkel um mich herum. Wenn Mama mich zur Welt bringt, werde ich lauter Sonnenschein und Blumen sehen. Aber am liebsten möchte ich meine Mama sehen. Wie siehst du wohl aus, Mama? 24. DEZEMBER Ob Mama wohl die Flüstertöne meines Herzens hört? MancheKinder kommen etwas kränklich zur Welt. Aber mein Herz ist stark und gesund. Es schlägt so gleichmäßig: bum-bum, bum-bum. Mama, du wirst eine gesunde kleine Tochter haben! 28. DEZEMBER Heute hat mich meine Mutter umgebracht.Liebe Mami, jetzt bin ich im Himmel und sitze auf Jesu Schoß. Er liebt mich und ist mir ganz nah. Ich wäre so gerne Dein kleines Mädchen gewesen und verstehe eigentlich nicht so richtig, was passiert ist. Ich war so aufgeregt, als ich feststellte, dass ich zu existieren begann. Ich befand mich in einem dunkeln, aber wohligen Raum. Ich merkte, dass ich Finger und Zehen hatte. Ich war schon ziemlich weit entwickelt, wenn auch noch nicht bereit, meine Umgebung zu verlassen. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, nachzudenken und zu schlafen. Schon zu Anfang an fühlte ich mich ganz tief mit Dir verbunden. Manchmal hörte ich Dich weinen und habe mit Dir geweint. Manchmal hast Du geschrieen oder sehr laut gesprochen und dann geweint. Und ich hörte, wie Papa zurück schrie. Ich war traurig und hoffte, es würde Dir bald besser gehen. Ich habe mich gefragt, warum Du wohl soviel weinen musstest. Einmal hast du den ganzen Tag geweint. Es tat mir in der Seele weh. Ich konnte mir nicht vorstellen, was Dich so unglücklich machte. An genau diesem Tag passierte etwas ganz schreckliches. Ein gemeines Monster kam in diesen warmen, bequemen Ort, an dem ich mich befand. Ich hatte schreckliche Angst und begann zu schreien, aber es kam kein Laut über meine Lippen. Das Monster kam immer näher und näher und ich schrie immer wieder :" Mami, Mami, hilf mir bitte, hilf mir!" Entsetzliche Angst war alles, was ich fühlte. Ich schrie und schrie bis ich nicht mehr konnte. Dann riss das Monster mir den Arm aus. Es tat so weh, ein unbeschreiblicher Schmerz. Und es hörte gar nicht auf. Oh wie ich bettelte, es möge aufhören! Voller Entsetzen schrie ich, als das unerbittliche Monster mir ein Bein ausriss. Trotz unsäglicher Schmerzen wusste ich, dass ich im Sterben lag. Ich wusste, dass ich nie Dein Gesicht sehen oder von Dir hören würde, wie sehr Du mich liebst. Ich wollte alle Deine Tränen versiegen lassen und hatte so viele Pläne, Dich glücklich zu machen - nun konnte ich das nicht mehr, meine Träume wurden zerschlagen. Obwohl ich schreckliche Schmerzen und Angst hatte, spürte ich vor allem mein Herz brechen. Mehr als alles andere wollte ich Deine Tochter sein. Doch nun war es vergebens, denn ich starb einen qualvollen Tod. Ich konnte nur ahnen, was für schlimme Dinge sie Dir angetan hatten. Bevor ich ging, wollte ich Dir sagen, dass ich Dich liebe, aber ich kannte die Worte nicht, die Du verstehen konntest. Und bald darauf hatte ich auch nicht mehr den Atem , um sie auszusprechen. Ich war tot! Ich fühlte, wie ich in die Höhe stieg. Ich wurde von einem riesigen Engel zu einem großen, wunderschönen Ort hinaufgetragen. Ich weinte noch immer, aber der körperliche Schmerz war verschwunden. Der Engel brachte mich zu Jesus und setzte mich auf seinen Schoß. Jesus sagte mir dass er mich liebt und dass Gott mein Vater ist. Da war ich glücklich. Ich frage ihn, was denn dieses Ding war, das mich getötet hatte. Er antwortete: " Abtreibung, es tut mir so leid, mein Kind, denn ich weiß, wie sich das anfühlt." Ich weiß nicht was Abtreibung ist; vermutlich ist das der Name des Monsters. Ich schreibe, um Dir zu sagen, dass ich Dich liebe und wie gerne ich Dein kleines Mädchen gewesen wäre. Ich habe mit aller Kraft versucht, zu leben. Ich wollte leben. Den Willen hatte ich, aber ich konnte nicht, das Monster war zu stark. Es war unmöglich zu leben. Ich wollte nur, dass Du weißt, dass ich es versucht habe, bei Dir zu bleiben. Ich wollte nicht sterben. Also, Mami, bitte hüte Dich vor diesem Monster Abtreibung. Mami, ich liebe Dich und will auf keinen Fall, dass Du dieselben Schmerzen durchmachen musst, wie ich. Bitte pass auf Dich auf! In Liebe, Dein Baby.

  • Fritzchen erwischt seine Eltern beim Sex. Als er am nächsten Tag bei seiner Oma war, kam sein Vater plötzlich auch zur Oma und sieht wie Fritzchen sie fickt. Da fragt der Papa:"Fritzchen was machst du denn da?" Antwortet Fritzchen:"Wenn du meine Mutter fickst, fick ich deine!" xDDD -.- *Liken*

  • fritzchen hört im radio: mama melone, papa zitone dann hört er im radio: ich bin superman,ich bin superman, dann hört er im radiio: endlich urlaub,endlich urlaub plötzlich kommt seine mutter rein und sagt: bitte kauf ein paar bananen. friitzchen versTeht: biite ´klau ´ ein paar bananen.. er klaut ein paar bananen:D da kommt ein polizist und meint: wieso hast du die bananen geklaut? fritzchen sagt: ´ähh..´ der polizist unterbricht ihn: wie heißen deine eltern? Fritzchen: mama melone& papa zitrone polizist: aha und wie heißt du? fritzchen: ich bin ein superman,ich bin ein superman!!!! polizist: stoooooooopp!! das gibt ein jahr knast! fritzchen: juhuuu..endlich maal urlaub,endlich mal urlaub :´D wer beim durchlesen gegrinst o. gelacht hat: ´LiiKEN´ !!!!!!! :D

  • Ein Junge erwischt seine Eltern beim ficken. Da geht der junge zu seiner Oma (von dem Vater die Mutter), und fickt sie. Dann erwischt der Vater die beiden. Fragt der Vater seinen Sohn: Was machst du da? Meint der Sohn: Fickst du meine Mutter, Ficke ich Deine.:D

  • Wenn du als Kind in den 70er oder 80er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir Ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und Nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten Und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! Wir haben uns geschnitten, brachen uns Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel Cola und Limo und wurden trotzdem nicht zu dick. Naja, zumindest nicht jeder Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video oder DVDs, eigene Fernseher, Computer oder Internet-Chat-Rooms. Wir hatten Freunde... Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns Wie war das nur möglich? Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz Verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas! Unsere Generation hat eine Fülle von Innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen! Und du gehörst auch dazu... Herzlichen Glückwunsch !!! Geb. nach 1980 = So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch; -) geb. vor 1980 = WIR WAREN HELDEN!!!!!!!!!!!!!!

  • Fritz bekommt zum Geburtstag ein Radio. Auf dem ersten Sender hört er:Mama Melone,Papa Zitrone." Auf dem zweiten Sender hört er:In Afrika, in Afrika." Auf dem dritten Sender hört er:Immer an der Wand entlang,immer an der Wand entlang." Auf dem vierten Sender hört er:Für ein Schwein aus Marzipan." Dann ging er zum Spielplatz, da traf er einen Polizisten.Der Polizist fragte ihn: "Wie heißen deine Eltern?" Fritz antwortete:"Mama Melone,Papa Zitrone."Dann fragte der Polizist ihn: "Und wo sind sie???" Fritz antwortete:"In Afrika,in Afrika." Dann fragte er Fritz:"Wie geht es nach Afrika?" Er antwortete:"Immer an der Wand entlang,immer an der Wand entlang."Dann fragte der Polizist ihn noch:"Sag mal,für was hältst du mich eigentlich???" Und Fritz antwortete natürlich: "Für ein Schwein aus Marzipan."

  • Eine Geschichte zum Nachdenken... Eines Tages bat eine Lehrerin ihre Schüler, die Namen aller anderen Schüler der Klasse auf ein Blatt Papier zu schreiben und ein wenig Platz neben den Namen zu lassen. Dann sagte sie zu den Schülern, sie sollten überlegen, was das Netteste ist, das sie über jeden ihrer Klassenkameraden sagen können und das sollten sie neben die Namen schreiben. Es dauerte die ganze Stunde, bis jeder fertig war und bevor sie den Klassenraum verließen, gaben sie Ihre Blätter der Lehrerin. Am Wochenende schrieb die Lehrerin jeden Schülernamen auf ein Blatt Papier und daneben die Liste der netten Bemerkungen, die ihre Mitschüler über den Einzelnen aufgeschrieben hatten. Am Montag gab sie jedem Schüler seine oder ihre Liste. Schon nach kurzerZeit lächelten alle. "Wirklich?", hörte man flüstern. "Ich wusste gar nicht, dass ich irgend jemandem was bedeute!" und "Ich wusste nicht, dass mich andere so mögen", waren die Kommentare. Niemand erwähnte danach die Listen wieder. Die Lehrerin wusste nicht, ob die Schüler sie untereinander oder mit ihren Eltern diskutiert hatten, aber das machte nichts aus. Die Übung hatte ihren Zweck erfüllt. Die Schüler waren glücklich mit sich und mit den anderen. Einige Jahre später war einer der Schüler gestorben und die Lehrerin ging zum Begräbnis dieses Schülers. Die Kirche war überfüllt mit vielen Freunden. Einer nach dem anderen, der den jungen Mann geliebt oder gekannt hatte, ging am Sarg vorbei und erwies ihm die letzte Ehre. Die Lehrerin ging als letzte und betete vor dem Sarg. Als sie dort stand, sagte einer der Anwesenden, die den Sarg trugen, zu ihr: "Waren Sie Marks Mathelehrerin?" Sie nickte: "Ja". Dann sagte er: "Mark hat sehr oft von Ihnen gesprochen." Nach dem Begräbnis waren die meisten von Marks früheren Schulfreunden versammelt. Marks Eltern waren auch da und sie warteten offenbar sehnsüchtig darauf, mit der Lehrerin zu sprechen. "Wir wollen Ihnen etwas zeigen", sagte der Vater und zog eine Geldbörse aus seiner Tasche. "Das wurde gefunden, als Mark verunglückt ist. Wir dachten, Sie würden es erkennen." Aus der Geldbörse zog er ein stark abgenutztes Blatt, das offensichtlich zusammengeklebt, viele Male gefaltet und auseinander gefaltet worden war. Die Lehrerin wusste ohne hinzusehen, dass dies eines der Blätter war, auf denen die netten Dinge standen, die seine Klassenkameraden über Mark geschrieben hatten. "Wir möchten Ihnen so sehr dafür danken, dass Sie das gemacht haben", sagte Marks Mutter. "Wie Sie sehen können, hat Mark das sehr geschätzt." Alle früheren Schüler versammelten sich um die Lehrerin. Charlie lächelte ein bisschen und sagte: "Ich habe meine Liste auch noch. Sie ist in der obersten Schublade in meinem Schreibtisch". Die Frau von Heinz sagte: "Heinz bat mich, die Liste in unser Hochzeitsalbum zu kleben." "Ich habe meine auch noch", sagte Monika. "Sie ist in meinem Tagebuch." Dann griff Irene, eine andere Mitschülerin, in ihren Taschenkalender und zeigte ihre abgegriffene und ausgefranste Liste den anderen. "Ich trage sie immer bei mir", sagte Irene und meinte dann: "Ich glaube, wir haben alle die Listen aufbewahrt." Die Lehrerin war so gerührt, dass sie sich setzen musste und weinte. Sie weinte um Mark und für alle seine Freunde, die ihn nie mehr sehen würden. Im Zusammenleben mit unseren Mitmenschen vergessen wir oft, dass jedesLeben eines Tages endet und dass wir nicht wissen, wann dieser Tag sein wird. Deshalb sollte man den Menschen, die man liebt und um die man sich sorgt, sagen, dass sie etwas Besonderes und Wichtiges sind. Sag es ihnen, bevor es zu spät ist. Du kannst es auch tun, indem Du diese Nachricht weiterleitest. Wenn Du dies nicht tust, wirst Du eine wunderbare Gelegenheit verpasst haben, etwas Nettes und Schönes zu tun. Wenn Du Diese Mail bekommen hast, dann deshalb, weil sich jemand um Dich sorgt und es bedeutet, dass es zumindest einen Menschen gibt, dem Du etwas bedeutest. Denk daran, Du erntest, was Du sähst. Was man in das Leben der anderen einbringt, kommt auch ins eigene Leben zurück. Dieser Tag soll ein gesegneter Tag sein und GENAU SO ETWAS BESONDERES WIE DU ES BIST!!!

  • Kommt Klein Lisa in das Schlafzimmer der Eltern. Der Vater liegt nackt im Bett unter der Decke und hat einen Ständer. Die Mutter ist im Badezimmer. Fragt Klein Lisa den Vater: "Papa, was ist das?" Sagt der Vater: "Das ist ein Zirkuszelt! Bitte geh zu Mama und sag, dass ich das Zirkuszelt schon aufgebaut habe und dass sie den Bär mitbringen soll!" Und schon macht sich Klein Lisa auf den Weg zur Mama. Sie sagt: "Mama, Papa hat das Zirkuszelt schon aufgebaut, du sollst den Bär mitbringen!" Darauf die Mama: "Sag deinem Papa, dass der Bär Nasenbluten hat." Lisa zurück zum Papa: "Du, Papa, Mama sagt, der Bär hat Nasenbluten !" Vater: "Na, dann sag Mama wenigstens, sie soll die Vorstellung abblasen!"

  • GEBOREN VOR 1970 : Wir sind Helden !!! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen ( Seifenkisten ) und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei ! Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt.Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst.Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. Wir aßen ungesundes Zeug, (Schmalzbrote, Schweinsbraten, etc.) keiner scherte sich um Kalorien, tranken Alkohol und wurden trotzdem nicht zu dick. Und auch nicht Alkoholsüchtig. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo64, X-Box,V ideospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video oder DVD, SurroundSound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms, Jahreskarten im Fitness-Club, Handys, etc. Wir hatten: Freunde !!!!!! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu denen nach Hause und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns... Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus. Fahrräder (nicht Mountain-Bikes!) wurden von uns selbst repariert! Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Untaten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel herausboxen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! Na so etwas! Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem mussten wir umgehen, wussten wir umzugehen! Und du gehörst auch dazu?!? Herzlichen Glückwunsch !!!

  • Lehrerin: Ich ruf jetzt deine Eltern an. Sie: Richt meiner Mum an schen gruß aus und frags was zum essn gibt :D

  • Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass du so lange überleben konntest! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit dem Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wirleben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms. Wir hatten Freunde!!! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu denen Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns... Wie war das nur möglich? Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas! Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen! Und DU gehörst auch dazu?!? Herzlichen Glückwunsch !!! geb. nach 1980 = So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch ;-) geb. vor 1980 = WIR WAREN HELDEN!!!!!!!!!!!!!!

  • Deine Eltern werden die Einzigen sein, die dir alles verzeihen und dich immer lieben, egal was du tust. Deshalb halte sie in Ehren und sei ihnen dankbar für jede ihrer Taten, die sie für dich getan haben und tun werden.

  • mit 13: Mama, du nervst ! mit 15: Es reicht langsam mit dir Mutter! mit 18: Endlich von zu Hause weg! mit 25: Hmm. Ich möchte wissen was Mama jetzt dazu sagen würde .. mit 35: Mama, ich hätte auf dich hören sollen! mit 50: Ich will zurück zu dir! mit 65: Mama, es tut mir leid was ich dir jemals angetan habe .. Sei nett zu deinen Eltern. Weil später wenn du älter bist willst du auch nicht das dein Kind so zu dir ist. & mach was aus deinem Leben! Man bekommt nur eine Chance im Leben!

  • "Brief einer Tochter" Ich bin zum Fest gegangen und habe mich daran erinnert, was du mir gesagt hast. Du hast mich darum gebeten, ich solle keinen Alkohol trinken. Deshalb, habe ich eine Sprite getrunken. Ich war Stolz auf mich und... habe das gefühlt, was ...du mir gesagt hast. Du sagtest, ich sollte nicht trinken wenn ich Auto fahre, obwohl manche meiner Freunde dass Gegenteil sagen und tun. Ich habe eine gesunde Wahl getroffen und dein Rat war korrekt, wie alle Ratschläge, die du mir immer gibst. Als das Fest endlich endete, sind die Leute in ihre Fahrzeuge gestiegen, ohne in der Lage zu sein, diese steuern zu können. Ich ging bis zu meinem Auto in der Gewissheit, ruhig nach Hause zu kommen. Nie vermag ich mir vorstellen zu können, was mich erwartete, Mama. Jetzt liege ich auf der Straße und höre einen Polizisten sagen: "Der junge Mann, der diesen Unfall provoziert hat, war angetrunken". Mama, seine Stimme klingt so weit weg. Mein Blut ist überall vergossen und ich versuche mit allen meinen Kräften nicht zu weinen. Ich kann die Ärzte hören, wie sie sagen:" Dieses Mädchen wird sterben". Ich habe die Gewissheit, dass der junge Mann, der mit rasender Geschwindigkeit fuhr, entschieden hatte angetrunken noch zu Auto zu fahren; und jetzt soll ich sterben. Warum machen diese Menschen das, Mama?. Wissentlich, dass das viele Leben ruinieren wird. Meine Schmerzen fühlen sich an, als ob Hundert scharfe Messer mich schneiden würden. Sage meiner Schwester, sie soll nicht weinenl; sage Papa, er soll stark sein. Und, wenn ich im Himmel bin, werde ich über euch alle wachen. Jemand hätte dem jungen Mann zeigen sollen, dass man betrunken kein Auto fährt! Wenn seine Eltern es ihm gesagt hätten, müsste ich jetzt nicht sterben. Mein Atem wird immer schwächer. Mama, diese sind meine letzten Augenblicke und ich fühle mich so verzweifelt. Es würde mir gefallen, Mama du könntest mich umarmen, während ich hier liege und sterbe. Ich wünschte ich könnte dir noch so Vieles sagen, und dass ich dich liebe, Mama. Deshalb. Ich liebe dich... und... Lebewohl..." (Diese Worte wurden von einem Reporter aufgeschrieben, der bei dem Unfall dabei gewesen ist. Die junge Frau erzählte dieses, während sie starb, und der Journalist notierte diese Worte... sehr bedrückt über diese Anmerkungen. Dieser Journalist begann eine Anti-Alkohol- Kampagne. Wenn du diese Anmerkung liest, bitte klick "LICKE"

  • Hey, hallo Kinder! Hallo Sido! Hi Anna, Hi Thorsten und die andern. Levin leg das Handy weg Ok soll ich euch mal ne Geschichte erzählen? Jaaaaaa Dann hört zu jetzt. Die kleine Jenny war so niedlich als sie 6 war, doch dann bekam Mama ihre kleine Schwester. Jetzt war sie nicht mehr der Mittelpunkt, sie stand hinten an und dann mit 12 fing sie hemmungslos zu trinken an. Das war sowas wie ein Hilfeschrei den keiner hört, bei jedem Schluck hat sie gedacht: Bitte Mama, sei empört! Doch Mama war nur selten da, keiner hat aufgepasst,Papa hat lieber mit Kollegen einen drauf gemacht. Jenny war draußen mit der Clique, hier war sie beliebt, hier wird man verstanden, wenn man oft zu Hause Krise schiebt. Sie ging mit 13 auf Partys ab 18, schminken wie ne Nutte und dann rein in das Nachtleben. Extasy, Kokain, ficken aufm Weiberklo, Flatrate saufen, 56 Tequila Shots einfach so Wieviel mehr kann dieses Mädchen vertragen und ich sag: Kinder kommt, wir müssen den Eltern was sagen und das geht.. Hey Mama mach die Augen auf. Treib mir meine Flausen aus. Ich will so gern erwachsen werden und nicht schon mit 18 sterben. Hey Papa mach die Augen auf. Noch bin ich nicht aus dem Haus Du musst trotz all der Schwierigkeiten Zuneigung und Liebe zeigen. Der kleine Justin war nicht gerade ein Wunschkind, doch seine Mama ist der Meinung: Abtreiben gleich Umbringen. Das Problem war nur, dass Papa was dagegen hatte, deshalb fand man Justin nachts in der Baby-Klappe. (scheiße) Er wuchs von klein auf im Heim auf, doch wenn der Betreuer was sagte gab er ein Scheiß drauf! Er hat schnell gemerkt, dass das nicht sein zuhause ist, hier gibt man dir das Gefühl, dass du nicht zu gebrauchen bist. Das er jemals 18 wird kann man nur wenig hoffen, denn er raucht mit 6, kifft mit 8 und ist mit 10 besoffen. Sag wieviel mehr kann dieser Junge vertragen und ich sag: Kinder kommt, wir müssen den Eltern was sagen und das geht.. Hey Mama mach die Augen auf..... Ein Kind zu erziehen ist nicht einfach, ich weiß das. So hast du immer was zu tun, auch wenn du frei hast. Pass immer auf, du musst ein Auge auf dein Balg haben, am besten lässt du seine Glocke um den Hals tragen. Kinder sind teuer, also musst du Geld machen, du musst Probleme erkennen, sie aus der Welt schaffen. Du musst zuhören, wie in guten und in miesen Zeiten, du musst da sein, du musst Liebe zeigen Wer Kinder macht, der hat das so gewollt, doch sobald es ernst wird mit der Erziehung habt ihr die Hosen voll. Wieviel mehr kann die Jugend in Deutschland vertragen, (wie viel?) hört hin wenn eure Kinder euch jetzt was sagen und das geht.. Hey Mama mach die Augen auf...

  • Ein Bursche kommt nach der Schule nach Hause und hört komische Geräusche aus dem Schlafzimmer seiner Eltern, er macht die Tür leise auf und sieht wie seine Eltern Sex miteinander haben daraufhin geht der Junge entsetzt in sein Zimmer. Nach dem Sex hört der Vater auf dem Weg ins Badezimmer komische Geräusche aus der Küche. Als er in der Küche ist kann er seinen Augen nicht trauen. Er sieht wie sein Sohn Sex mit seiner Oma hat und fragt schockiert Was machst du da !!? der Junge antwortet: Wenn du meine Mutter puderst, puder ich deine !!

  • Deine Eltern sind Diebe ! Sie haben die Sterne vom Himmel gestohlen und sie dir als Augen gegeben !

  • Trauriges Gedicht Ich hatte Tränen im Gesicht, als ich zu ihm sagte : "Ich liebe dich!" Doch er glaubte mir nicht. Ich ging durch die Straßen, mein Herz war leer und leben wollte ich auch nicht mehr. Er hatte ´ne andre, ich merkte es kaum, lebte nur so dahin, nur so im Traum. Ich fing an zu Haschen, nahm Heroin, alles nur wegen ihm. Doch meine Eltern merkten es bald und steckten mich in eine Entziehungsanstalt. Ich hörte den Zug ankommen und starrte auf die Schienen- verschwommen meine Blicke. Mein Todesschrei - mit meinem Leben war es vorbei. Zu spät kam er an mein Grab und flüsterte "ICH LIEBE DICH!!!"

  • Ich bin nicht eifersüchtig auf meinen Ex-Freund! Meine Eltern haben mir beigebracht, gebrauchtes Spielzeug an die Armen zu verschenken!

  • Unfassbar warum wir 70er Jahre Kids überlebt haben! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte & ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei & Cadmium. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen & nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten & entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg & mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen & Zähne & niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern? Wir kämpften & schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel & wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche & niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms. Wir hatten Freunde!!! Wir gingen einfach raus & trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu denen Heim & klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln & gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns & keiner holte uns... Wie war das nur möglich? Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas! Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit all dem wussten wir umzugehen! Und DU gehörst auch dazu?!? Herzlichen Glückwunsch !!! geb. nach 1980 = So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch ;-) geb. vor 1980 = WIR WAREN HELDEN!!!!!!!!!!!!!!

  • Ein Junge aus dem Preußenland berichtet: Letztes Jahr im Sommer waren wir in Urlaub in Bayern. Meine große Schwester Jessica, meine Eltern und unser Hund Trabatoni. Ich war auch dabei und ich heiße Torsten und bin sieben Jahre alt. Die Bayern sind lustige Menschen und lachen viel mehr wie die Leute bei uns zu Hause. Sie mögen uns sehr, denn wenn sie uns sehen, lachen sie noch mehr. Die meisten Männer heißen Sepp oder Xaver, die Frauen heißen alle OIDE. Das lustigste in Bayern ist die Sprache. Manche können deutsch, aber nicht alle. Der Ort, wo wir in einer Pension gewohnt haben, war da, wo Bayern "Oberpfalz" heißt und da ist die Sprache echt krass. Gut gefallen haben mir in Bayern auch die Feste. Irgendwo ist immer eines. Da sitzen dann die Bayern und trinken Bier aus gläsernen Eimern, die sie "Maß" nennen. Die Frauen haben kleinere Eimerchen, die heißen "Halbe". Normale Gläser gibt es nur fürKinder oder ganz alte Frauen. Wenn die Bayern einige Eimer Bier getrunken haben, schlafen sie ein oder sie reden in einer Geheimsprache, die man nicht versteht. Die Bayern sind richtig lustig, wenn sie sich gegenseitig beleidigen. Das gefällt ihnen scheinbar sehr. Als mein Vater und ich einmal in unserem Urlaubsort in der Dorfmetzgerei einkauften, kam ein Bayer herein und sagte zum Metzger: "Servus Hans, du oida Hunzkrippe!" Da lachte der Metzger und sagte: "Habe die Ehre Sepp , Du Saubär du greislicher!" Sepp , der Saubär freute sich sehr über diese nette Begrüßung. Als noch ein weiterer Bayer hereinkam, wurde die Stimmung immer besser. Er begrüßte die anderen beiden mit einem herzlichen: "Ja, do schau her, da Sepp und da Hans! Griaß eich, ehs Schlawiner, ehs elendigen!" Auch Hans, der Hunzkrippe und Sepp der Saubär begrüßten den Neuankömmling und riefen: "Ja griaß de Franz , oida Suffbeidl, stinkerter!" Franz Suffbeutel war total begeistert und lachte über das ganze Gesicht.. Dann sagte Sepp , der Saubär zu Hans, dem Metzger bzw. Hundskrippe: "Hä Hans, gib ma amoi drei Boor vo Deine greislichen Pfälzer, Du Leitbscheißer, Du windiger!" Metzger Hans meinte dazu: "Für Dein Sau-mogn taugns allwei no, Du gschwoikopferter Bauern-fünfer, Du staubiger! Bulldogmißhandler, grausamer!" Es gibt scheinbar nichts Schöneres für einen Bayern, als beleidigt zu werden, denn sowohl Hans, der Leutebescheißer, als auch Sepp , der Saubär und Bauernfünfer und Franz Suffbeutel waren in einer Super-Stimmung und lachten herzhaft. Mein Vater sagte zu mir: "Pass auf Torsten, jetzt mache ich auch mit bei dem Spaß!" Dann sagte er zum Metzger: "Geben Sie mir bitte hundert Gramm von Ihrer verfaulten Salami, Sie Vollidiot!" Plötzlich lachte keiner mehr und alle sahen meinen Vater böse an, sogar die alten Frauen, die im Laden waren. Der Metzger sagte mit finsterem Gesicht: "Schaug bloß, daß'd weida-kimmst, Du Preissnschädl, Du gfotzerter!" Das habe ich zwar nicht genau verstanden, aber es hörte sich nicht gut an, und wir verließen ohne Wurst die Metzgerei. Wahrscheinlich ist "Vollidiot" eine Beleidigung, die die Bayern nicht kennen, und deshalb freuen sie sich nicht darüber. Sonst war es in Bayern sehr schön und ich habe mich sehr gefreut, denn ich durfte abends immer mit vier Jungs aus dem Dorf Fußball spielen. Ich habe mir extra die Namen der Jungs notiert, damit ich ihnen nach dem Urlaub schreiben kann. Sie heißen Üzügül, Sladec, Abdullah und Ferdl. So, das wars. Ich freue mich schon auf den nächsten Urlaub in Bayern, weil Bayern ist voll cool. Vorher kaufe ich mir aber noch ein Wörterbuch ! MERKE: die ?goldene Regel" für alle, nicht in Bayern geborenen, bedauernswerten Mitmenschen lautet: Maul hoid?n ? Zähn bhoid?n

  • DU BIST EIN KROATE, WENN .. ..- du bei einer Hochzeit nur ein Drittel der Leute kennst. ..-du bei einer Hochzeit mindestens 300 Gäste hast ..- deine Mutter selber Brot backt und sie di 5 cm dicken scheiben mit einem riesiegen Kuchenmesser schenidet. ..- du die grössten Sandwiches in der Schule hast. ..- deine Mutter dir, bevor du irgendwo hingehst, sagt: " pamet u glavu". ..-dein Nachname mit "ic" oder "ac" endet. ..-dein Onkel selber Wein macht und er stärker ist als rakija. ..- wenn rakija Medizin für alles ist. ..-deine Oma nicht akzeptiert, dass du keinen Hunger hast. ..- wenn deine majka sagt, Sie interesiert nicht was die anderen machen. ..- du zu deiner baba nach Hause gehst und sie dir: " juha, sarma, pecenje und kolaci" gibt und sauer wird, wenn du nicht alles aufisst. ..- man dich als kind mid BABAROGA erschrekt hat. ..-niemand deinen Nachnamen richtig ausspricht. ..- dein tata dir erzählt, kad sam ja bio u tvojim godinama. ..- deine Eltern dich "sine" nennen egal ob Junge oder Mädl. ..-du entweder eine Kassette oder ein video von lepa brena hast. ..- du auf Tischen tanzt und Gläser zerbrichst, wenn du betrunken bist. ..-dein Vater/ deine Mutter dir mit remen bzw. kajs drohen. ..- du zu jeder musik, kolo tanzen kannst, selbst zu rock. ..-du drei stunden im Cafe sitzt. ..-DU LACHST; WENN DU DAS LIEST UND MERKST; DASS DA WAS WAHRES DRAN IST ..

  • eine gruselgeschichte: es war einmal ein mädchen sie war sie war 13 jahre alt sie war oft alleine zuhause da ihre eltern viele geschäftsreisen machten und damit sie nicht immer so alleine ist kauften ihr ihre eltern einen kleinen schwarzen hund eund jede nacht hielt sie ihre hand unters bett und der hund leckte ihre hand damit sie wusste dass er noch da ist eines abends hörte sie ein tropfen sie ging in die küche der wasserhahn tropfte der hund leckte wieder ihre hand dann hörte sie wieder ein tropfen sie ging ins bad und die dusche tropfte sie ging wieder ins bett der hund leckte ihre hand dann hörte sie schon wieder ein tropfwn sie ging ins andere bad dort hing ihr hund und das lut tropfte an der wand stand mit blut geschrieben nicht nur hunde können hände lecken.

  • Auf einer Bank, Lag ein Stinktier, dass stank... Es hatte keine Eile, Es stank aus langeweile... XD Was Eltern so erzähl XD

  • Nach der Geburt haben dich deine Eltern drei mal in die Luft geworfen , aber nur zwei mal gefangen!
  • Ich bin stolz auf meine Eltern, sie haben ein schönes Kind.

  • kommt der sohn abends nach hause und erwischt seine eltern beim ficken den eltern ist das peinlich und hören auf am nächsten tag kommt der vater nach hause, geht am kinderzimmer vorbei und hört merkwürdige geräuschedaraus er öffnet die tür und sieht wie der sohn seine großmutter fickt auf die frage hin was das solle sagt der sohn: eins hab ich dir schon immer gesagt ! fickst du meine mutter fick ich deine !!!! xDDD

  • Platzt das Jungfernhäutchen mit einem Knall? Markus, 14: Lieber Dr. Sommer, Ich möchte bald zum ersten Mal mit meiner Freundin schlafen. Meine Freundin hat mir gesagt, daß dabei das Jungfernhäutchen platzt. Nun habe ich Angst, daß meine Eltern durch den Knall wach werden und uns erwischen! Ja ja... das erklärt auch die Risse in den meisten Hauswänden....

  • Eltern sind wie kleine Kinder: 1. Sie schreien wegen jeder Kleinigkeit 2.Sie hören nicht zu 3.Sie verstehen nur die Hälfte 4.Was sie sagen ist ihrer Ansicht nach richtig 5.Sie sind schnell beleidigt Also...sollten wir etwa auf Kleinkinder hören ?

  • Badet die Oma, kommt fritzchen rein: ooma kann ich mitbaden??? Jaa aber nicht unter den schaum gucken, guckt er unter den schaum.. ommii was sind die runden dinger da?? -das sind meine düsenjets. Badet die mutter, kommt fritzchen rein: maami kann ich mitbaden? Ja aber nicht unter den schaum gucken.. guckt er unter den schaum.. maami was ist das wuschige da?- das ist mein urwald. Badet der vater, kommt fritzchen rein: daddy, kann ich mitbaden?? Jaa aber nicht unter den schaum gucken! guckt er unter den schaum.. Daddy,w as ist das lange da??- das ist meine schlange. Wacht fritzchen nachts auf und hört gestöhne, schreihe und guckt bei den eltern vorbei. sieht er sie babys machen. rennt er zur oma und sagt: oma, oma beweg deine düsenjets, die schlange betritt den urwald!!

  • Die Undankbarkeit unserer Kinder erinnert uns an die Liebe unserer Eltern.

  • Gelsenkirchen, Einschulung 1. Klasse Die Lehrerin will sich gleich am 1. Schultag beliebt machen und sagt voller Stolz, dass sie Schalke - Fan ist und fragt die Klasse, wer sonst noch Schalke - Fan ist. Alle Hände gehen nach oben, nur ein kleines Mädchen meldet sich nicht. Die Lehrerin fragt: "Warum meldest du dich denn nicht?" "Weil ich kein Schalke - Fan bin!" "Ja so was. Zu welchem Verein hältst du denn dann?" "Ich bin FC Bayern - Fan und stolz darauf!' "FC Bayern??, ja um Himmels willen, warum denn ausgerechnet der FC Bayern?" "Weil mein Vater aus München kommt, bei der Allianz arbeitet und als Jugendlicher bei den Bayern Amateuren gespielt hat und meine Mutter auch aus München kommt und Wiesn - Bedienung bei Paulaner ist. Beide sind natürlich FC Bayern - Fans, also bin ich es auch!" "Aber mein Kind, du musst doch deinen Eltern nicht alles nachmachen! Stell dir doch nur mal vor, deine Mutter wäre eine Prostituierte und dein Vater ein alkoholabhängiger Arbeitsloser, was wäre denn dann??!" "Ja gut, dann wäre ich wohl auch Schalke - Fan..."

  • Es war einmal ein Mädchen, ihre Mutter ist an Krebs gestorben. Sie war 18 Jahre alt. Sie ging ohne das Erlaubnis ihres Vaters auf Partys, besoff sich und blieb bis Mitternacht aus. Als sie nach Hause kam, schimpfte der Vater mit ihr, aber sie beleidigte ihm und sagte ihm das sie ihn hasse. Am nächsten Tag entschuldigte sich der Vater bei ihr, weil er mit ihr geschimpft hat und wollte sie ihn umarmen, aber sie schupfte ihn weg und schrie:"Ich hasse dich"! Am nächsten Tag, sagte die Tochter zu ihrem Vater:" Ich will dich nicht mehr sehen, ich hasse dich, deshalb ziehe ich zu meinem Freund!" Sie packte die Koffern. Der Vater sagte traurig:" Es ist deine Entscheidung.Ich liebe dich mein Mäuschen. Hier für dich!" Es gab ihr 100 Euro, sie nahm es ohne sich zu bedanken. Der Vater sagte noch zum Schluss, als sie die Tür öffnete:" Ich werde dich vermissen, mein Mäuschen!" Die Tochter antwortete darauf grob:" Ja, ja tschüs!" Der Vater lebte jetzt alleine.Er musste jeden Tag an seine Frau und an seine Tochter denken. 2 Jahre vergingen und die Tochter, hat ihm kein einziges mal besucht. Eines Tages sah er die Freundinnen, seines Tochters und sie gaben ihm die Adresse. Er setzte sich an seinem Schreibtisch und schrieb ein Brief an seine Tochter darauf stand: "Hallo mein Mäuschen, ich vermisse dich, komm doch bitte mal zu mir Besuch. Nur ein einziges Mal damit ich dich wieder sehen kann." Nach zwei Woche, nahm sich die Tochter Zeit und wollte ihren Vater besuchen, aber sie freute sich nicht darauf ihn wieder zu sehen. Als sie vor der Tür stand, klingelte sie doch keine machte auf. Sie klingelte noch einmal, doch es passierte nichts. Dann entdeckte sie Ersatz schlüsseln unter der Türmatte und öffnete die Tür, doch keiner war da. Sie ging in seinem Schlafzimmer und sah ein Stück Papier, auf den was stand, unzwar:" Liebe Tochter, es kann sein, dass ich nicht da bin, weil ich vor 3 Wochen eine schwere Krankheit habe, die mich zum Tod führen kann. Ich wollte dich noch einmal sehen mein Mäuschen, aber es kann sein, dass es zu spät ist, weil ich Tod bin.Ich habe dich immer geliebt, bis zu meinem Tod, mein Mäuschen. In liebe, dein Vater..." Das Mädchen brach in Tränen aus und wünschte sich so gerne ihren Vater zurück, damit sie ihm sagen kann, dass sie ihn lieb hat. Also Leute, seit immer nett zu euren Eltern, auch wenn sie streng sind, denkt daran sie haben euch immer lieb und das solltet ihr auch tun, sonst kann es sein das es zu spät ist.

  • Früher wollten wir alle erwachsen werden und konnten es kaum erwarten älter zu werden. Wir dachten, es sei so viel besser. Man hat uns gesagt, wir können froh sein, dass wir noch ein Kind sind und noch keine Probleme haben. Wir sollten unsere Kindheit genießen. Wir wollten es aber alles nicht glauben, schließlich hatten wir aus unserer Sicht auch Probleme, nur waren das welche wie das wir was verloren hatten und es gefunden haben oder sowas (ich hab mal geweint weil ich mein Lieblingshaargummi verloren habe). Wir sind älter geworden, kamen in die Grundschule, erste Probleme mit der Schule kamen auf uns zu, wir dachten manchmal, dass es nicht mehr schlimmer geht, doch wir hatten, ohne es wirklich zu wissen, immer noch ein unbeschwertes leben. Die Jahre vergingen, die Probleme wurden etwas größer, doch es war noch erträglich (erste befriedigend oder ausreichend in der Schule). Die Jahre vergingen, wir sind jetzt schon fast erwachsen und merken langsam dass das was uns früher einmal gesagt wurde wahr ist. Probleme wie eine 3 oder 4 in der Schule sind schon Nebensachen, stress mit den Eltern oder Freunden sind jetzt schon schlimmer, man hat mehr Verantwortung zu tragen, doch am meistens müssen wir mit Liebesproblemen kämpfen. Jeder kennt das mittlerweile, man hat sich verliebt, doch der andere will nichts von einem, oder der Freund/in hat Schluss gemacht, man ist am Boden zerstört. Jetzt wünscht man sich diese unbeschwerte zeit zurück, man kann es sich kaum noch vorstellen.

  • Dein Lachen. Deine Posen. Deine Art. Dein Charakter.- Einfach alles soooo unbeschreiblich falsch & künstlich. Mädchen bist du sicher das dich deine Eltern nicht im Supermarkt zwischen den Barbies mitgenommen hat.?

  • Harry Potter : Hey Voldemort ich lass mir en Nasenpiercing stechen.Neidisch? Voldemort : Ich ruf meine Eltern an . Neidisch?

  • Ich war männlich, verwegen, ich war frei und hatte lange Haare... Meine Frau lernte mich kennen, nicht umgekehrt. Sie stellte mir förmlich nach. Egal wo ich hin kam, sie war schon da. Es ist nun zwölf Jahre her. Damals war ich eingefleischter Motorradfahrer, trug nur schwarze Sweat-Shirts, ausgefranste Jeans und Bikerstiefel und ich trug lange Haare. Selbstverständlich hatte ich auch ein Outfit für besondere Anlässe. Dann trug ich ein schwarzes Sweat-Shirt, ausgefranste Jeans und weiße Turnschuhe. Hausarbeit war ein Übel, dem ich wann immer es möglich war aus dem Weg ging. Aber ich mochte mich und mein Leben. So also lernte sie mich kennen. "Du bist mein Traummann. Du bist so männlich, so verwegen und so frei." Mit der Freiheit war es alsbald vorbei, da wir beschlossen zu heiraten. Warum auch nicht, ich war männlich verwegen, fast frei und ich hatte lange Haare. Allerdings nur bis zur Hochzeit. Kurz vorher hörte ich sie sagen:"Du könntest wenigstens zum Frisör gehen, schließlich kommen meine Eltern zur Trauung." Stunden, - nein Tage später und endlose Tränen weiter gab ich nach und liess mir eine modische Kurzhaarfrisur verpassen, denn schließlich liebte ich sie, und was soll`s, ich war männlich, verwegen, fast frei und es zog auf meinem Kopf. Und ich war soooo lieb. "Schatz ich liebe Dich so wie Du bist" hauchte sie. Das Leben war in Ordnung obwohl es auf dem Kopf etwas kühl war. Es folgten Wochen friedlichen Zusammenseins bis meine Frau eines Tages mit einer großen Tüte unterm Arm vor mir stand. Sie holte ein Hemd, einen Pollunder ( Bei dem Wort läuft es mir schon eiskalt den Rücken runter ) und eine neue Hose hervor und sagte: "Probiere das bitte mal an." Tage, Wochen, nein Monate und endlose Papiertaschentücher weiter gab ich nach, und trug Hemden, Pollunder ( Ärrrgh) und Stoffhosen. Es folgten schwarze Schuhe Sakkos, Krawatten und Designermäntel. Aber ich war männlich, verwegen, todschick und es zog auf meinem Kopf. Dann folgte der größte Kampf. Der Kampf ums Motorrad. Allerdings dauerte er nicht sehr lange, denn im schwarzen Anzug, der ständig kneift und zwickt lässt es sich nicht sehr gut kämpfen. Außerdem drückten die Lackschuhe, was mich auch mürbe machte. Aber was soll`s, ich war männlich, spießig, fast frei, ich fuhr einen Kombi, und es zog auf meinem Kopf. Mit den Jahren folgten viele Kämpfe, die ich allesamt in einem Meer von Tränen verlor. Ich spülte, bügelte, kaufte ein, lernte Deutsche Schlager auswendig, trank lieblichen Rotwein und ging Sonntags spazieren. Was soll`s, dachte ich... ich war ein Weichei, gefangen, fühlte mich scheiße und es zog auf dem Kopf. Eines schönen Tages stand meine Frau mit gepackten Koffern vor mir und sagte: "Ich verlasse Dich." Völlig erstaunt fragte ich sie nach dem Grund. "Ich liebe Dich nicht mehr, denn Du hast Dich so verändert. Du bist nicht mehr der Mann den ich mal kennen gelernt habe." Vor kurzem traf ich sie wieder. Ihr "Neuer" ist ein langhaariger Biker mit zerrissenen Jeans und Tättowierungen der mich mitleidig ansah. ... ich glaube, ich werde Ihm einen Pollunder schicken

Eltern Sprüche als Bilder!

Viele Eltern Spruchbilder, tolle kostenlose Elternbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
"Wenn du im Leben etwas erreichen willst, wenn du gewinnen willst, dann
"Wenn du im Leben etwas erreichen willst, wenn du gewinnen willst, dann höre auf dein Herz. Und wenn dein Herz einmal nicht antwortet, dann schließe die Augen und denke an deine Eltern. So wirst du keine Angst mehr haben und alle Hindernisse überwinden. Dann kannst du alles erreichen, einfach alles!"
ALBANER ALBANER....... WORAN ERKENNT MAN EINEN ALBANER?? Du weißt, dass
ALBANER ALBANER.......
WORAN ERKENNT MAN EINEN ALBANER?? 
Du weißt, dass du Albaner bist wenn ... 
1.Du denkst ,dass sehr laut sprechen normal ist. 
2.Du kennst alle Namen deiner Grossväter in Reihenfolgen, bis ins 15. Jahrhundert zurück. 
3.Dein Vater beim Autofahren immer ,,ta qifsha nanen sagt... 
4.Deine Eltern erzählen dir Geschichten, wie sie 8 Meilen, barfuss, im Winter durch den kalten ...
Caillou heisst aus dem französischen übersetzt "Kieselstein". Gut, jetzt
Caillou heisst aus dem französischen übersetzt "Kieselstein".
Gut, jetzt wissen wir bescheid, warum er keine Haare hat. :D
Meinung eines Besuchers (08.09.2011)
Caillou hat keine Haare weil er auf Französisch Kieselstein hat sondern weil Caillou Krebs hat! Nein , ich bin nicht verrückt und laber auch nicht Lügen. Ich erzähle euch mal die wahre Geschichte wie Caillou entstanden ist, das weiß hier...
Wenn du als Kind in den 50er-, 60er- , 70er- oder 80er- Jahren lebtest,
Wenn du als Kind in den 50er-, 60er- , 70er- oder 80er- Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir überhaupt so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Betten waren angemalt in strahlenden Farben, voller Blei und Cadmium. Wir sind auf Bäume gestiegen, die nicht vom TÜV geprüft waren und wussten, dass man Kirschbä...
Ich wurde als Tochter meiner Eltern auf den Tag genau an meinem Geburtst
Ich wurde als Tochter meiner Eltern
auf den Tag genau an meinem
Geburtstag geboren .
Ich kam schon mit 6 Jahren in die Schule und
wurde bereits mit 18 Jahren volljährig!
Ich kann lesen und schreiben, und zwar von links nach
rechts.
MeinTag hat 24 Stunden!
Ich habe auf der rechten Seite nur einen Arm,
Haare über den Augen,
Beine bis auf den Boden,an einer Hand vier Finger und einen Daumen
und be...
etwas über mich : Als Sohn meiner Eltern wurde ich auf den Tag genau an
etwas über mich :
Als Sohn meiner Eltern wurde ich auf den Tag genau an meinem Geburtstag geboren.
Ich kam schon mit 6 Jahren in die Schule und wurde bereits mit 18 Jahren volljährig!
Ich kann lesen und schreiben und zwar von links nach rechts.
Mein Tag hat 24 Stunden, von denen jede einzelne exakt 60 Minuten hat. Ich habe auf der rechten Seite nur einen Arm, Beine bis auf den Boden,
an einer H...
“Wir waren Helden. Wenn du nach 1970 geboren wurdest, hat das hier n
“Wir waren Helden.
    Wenn du nach 1970 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun.
    Kinder von heute werden in Watte gepackt!
    Wenn du als Kind in den 70er oder 80er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, daß wir so lange überleben konnten!
    Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
    Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben vol...
.. Der Sohn kommt ins Zimmer wo seine Eltern gerade Sex machen.. Am näch
.. Der Sohn kommt ins Zimmer wo seine Eltern gerade Sex machen.. Am nächsten Abend schaut der Vater nach seinen Sohn ob er eingeschlafen ist ! Dabei erwischt er sein beim Sex mit OMA!!!  Vater: Was machst du da Sohn?! Sohn antwortet: Du ficken meine Mutter i ficken deine Mutta!!
Wenn ihr an abtreibung denkt: Vielleicht merkt ihr durch diese geschicht
Wenn ihr an abtreibung denkt: Vielleicht merkt ihr durch diese geschichte dass das nicht richtig ist:
 TAGEBUCH EINES UNGEBORENEN KINDES
05. OKTOBER Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon festgelegt, auch das ich eine Schwäche für Blumen haben werde. 
19. OKT...
Fritzchen erwischt seine Eltern beim Sex. Als er am nächsten Tag bei sei
Fritzchen erwischt seine Eltern beim Sex.
Als er am nächsten Tag bei seiner Oma war, kam sein Vater plötzlich auch zur Oma und sieht wie Fritzchen sie fickt.
Da fragt der Papa:"Fritzchen was machst du denn da?"
Antwortet Fritzchen:"Wenn du meine Mutter fickst, fick ich deine!"
xDDD -.-
*Liken*
Ein Junge erwischt seine Eltern beim ficken. Da geht der junge zu seiner
Ein Junge erwischt seine Eltern beim ficken.
Da geht der junge zu seiner Oma (von dem Vater die Mutter), und fickt sie.
Dann erwischt der Vater die beiden.
Fragt der Vater seinen Sohn: Was machst du da?
Meint der Sohn: Fickst du meine Mutter, Ficke ich Deine.:D
fritzchen hört im radio: mama melone, papa zitone dann hört er im radio
fritzchen hört im radio: mama  melone, papa zitone
dann hört er im radio: ich bin superman,ich bin superman,
dann hört er im radiio: endlich urlaub,endlich urlaub
plötzlich kommt seine mutter rein und sagt: bitte kauf ein paar bananen. friitzchen versTeht: biite ´klau ´
ein paar bananen..
er klaut ein paar bananen:D
da kommt ein polizist und meint: wieso hast du die bananen geklaut? fritzchen s...
Wenn du als Kind in den 70er oder 80er Jahren lebtest, ist es zurückblic
Wenn du als Kind in den 70er oder 80er Jahren
lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so
lange überleben konnten!
Als Kinder saßen wir in Autos ohne
Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben
voller Blei und Cadmium.
Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir
Ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die
Flasche mit Bleichmittel.
Türen und Schr...
Fritz bekommt zum Geburtstag ein Radio. Auf dem ersten Sender hört er:Ma
Fritz bekommt zum Geburtstag ein Radio.
Auf dem ersten Sender hört er:Mama Melone,
Papa Zitrone."
Auf dem zweiten Sender hört er:In Afrika,
in Afrika."
Auf dem dritten Sender hört er:Immer an der Wand entlang,immer an der Wand entlang."
Auf dem vierten Sender hört er:Für ein Schwein
aus Marzipan." Dann ging er zum Spielplatz,
da traf er einen Polizisten.Der Polizist fragte ihn:
"Wie heißen dein...
Eine Geschichte zum Nachdenken... Eines Tages bat eine Lehrerin ihre Sch
Eine Geschichte zum Nachdenken...
Eines Tages bat eine Lehrerin ihre Schüler, die Namen aller anderen Schüler
der Klasse auf ein Blatt Papier zu schreiben und ein wenig Platz neben den
Namen zu lassen. Dann sagte sie zu den Schülern, sie sollten überlegen, was
das Netteste ist, das sie über jeden ihrer Klassenkameraden sagen können
und das sollten sie neben die Namen schreiben.
Es dauerte die g...
Kommt Klein Lisa in das Schlafzimmer der Eltern. Der Vater liegt nackt i
Kommt Klein Lisa in das Schlafzimmer der Eltern. Der Vater liegt nackt im Bett unter der Decke und hat einen Ständer. Die Mutter ist im Badezimmer. Fragt Klein Lisa den Vater: "Papa, was ist das?" Sagt der Vater: "Das ist ein Zirkuszelt! Bitte geh zu Mama und sag, dass ich das Zirkuszelt schon aufgebaut habe und dass sie den Bär mitbringen soll!" Und schon macht sich Klein Lisa auf den Weg zur ...
GEBOREN VOR 1970 : Wir sind Helden !!! Als Kinder saßen wir in Autos ohn
GEBOREN VOR 1970 :
Wir sind Helden !!!
Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen.
Wir bauten Wagen ( Seifenkisten ) und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.
Wir verließen morgens das Haus zum Spielen.
Wir blie...
Lehrerin: Ich ruf jetzt deine Eltern an. Sie: Richt meiner Mum an schen
Lehrerin: Ich ruf jetzt deine Eltern an.
Sie: Richt meiner Mum an schen gruß aus und frags was zum essn gibt :D
Beleidigung heute: Alter, ich fick deine Mutter ! Beldeidigung damals: S
Beleidigung heute:
Alter, ich fick deine Mutter !
Beldeidigung damals:
Sag mal Fenster !
- Deine Eltern sind Gespenster :D
Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es zurückblic
Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es zurückblickend
kaum zu glauben, dass du so lange überleben konntest!
Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.
Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen,
genauso wie die Flasche mit dem Bleichmittel.
Türen und ...
Deine Eltern werden die Einzigen sein, die dir alles verzeihen und dich
Deine Eltern werden die Einzigen sein, die dir alles verzeihen und dich immer lieben, egal was du tust. Deshalb halte sie in Ehren und sei ihnen dankbar für jede ihrer Taten, die sie für dich getan haben und tun werden.
mit 13: Mama, du nervst ! mit 15: Es reicht langsam mit dir Mutter! mit
mit 13: Mama, du nervst !
mit 15: Es reicht langsam mit dir Mutter!
mit 18: Endlich von zu Hause weg!
mit 25: Hmm. Ich möchte wissen was Mama jetzt dazu sagen würde ..
mit 35: Mama, ich hätte auf dich hören sollen!
mit 50: Ich will zurück zu dir!
mit 65: Mama, es tut mir leid was ich dir jemals angetan habe .. 
Sei nett zu deinen Eltern. Weil später wenn du älter bist willst du auch nicht das d...
"Brief einer Tochter" Ich bin zum Fest gegangen und habe mich daran erin
"Brief einer Tochter" Ich bin zum Fest gegangen und habe mich daran erinnert, was du mir gesagt hast. Du hast mich darum gebeten, ich solle keinen Alkohol trinken. Deshalb, habe ich eine Sprite getrunken. Ich war Stolz auf mich und... habe das gefühlt, was ...du mir gesagt hast. Du sagtest, ich sollte nicht trinken wenn ich Auto fahre, obwohl manche meiner Freunde dass Gegenteil sagen und tun. ...
Sind deine Eltern eig. Astronauten?:) Warum? weil ich so funkel wie ein
Sind deine Eltern eig. Astronauten?:)
Warum? weil ich so funkel wie ein stern?
Nein weil du so fett wie die umlaufbahn der erde bsit :D:D
Hey, hallo Kinder! Hallo Sido! Hi Anna, Hi Thorsten und die andern. Levi
Hey, hallo Kinder!
Hallo Sido!
Hi Anna, Hi Thorsten und die andern.
Levin leg das Handy weg
Ok soll ich euch mal ne Geschichte erzählen?
Jaaaaaa
Dann hört zu jetzt.
Die kleine Jenny war so niedlich als sie 6 war,
doch dann bekam Mama ihre kleine Schwester.
Jetzt war sie nicht mehr der Mittelpunkt, sie stand hinten an
und dann mit 12 fing sie hemmungslos zu trinken an.
Das war sowas wie ein Hilf...
Ein Bursche kommt nach der Schule nach Hause und hört komische Geräusche
Ein Bursche kommt nach der Schule nach Hause und hört komische Geräusche aus dem Schlafzimmer seiner Eltern, er macht die Tür leise auf und sieht wie seine Eltern Sex miteinander haben daraufhin geht der Junge entsetzt in sein Zimmer. Nach dem Sex hört der Vater auf dem Weg ins Badezimmer komische Geräusche aus der Küche. Als er in der Küche ist kann er seinen Augen nicht trauen. Er sieht wie s...
Trauriges Gedicht Ich hatte Tränen im Gesicht, als ich zu ihm sagte : "I
Trauriges Gedicht
Ich hatte Tränen im Gesicht,
als ich zu ihm sagte : "Ich liebe dich!"
Doch er glaubte mir nicht.
Ich ging durch die Straßen,
mein Herz war leer und leben wollte ich auch nicht mehr.
Er hatte ´ne andre,
ich merkte es kaum,
lebte nur so dahin,
nur so im Traum.
Ich fing an zu Haschen,
nahm Heroin,
alles nur wegen ihm.
Doch meine Eltern merkten es bald
und steckten mich in eine En...
Deine Eltern sind Diebe ! Sie haben die Sterne vom Himmel gestohlen und
Deine Eltern sind Diebe ! Sie haben die Sterne vom Himmel gestohlen und sie dir als Augen gegeben !
Ich bin nicht eifersüchtig auf meinen Ex-Freund! Meine Eltern haben mir
Ich bin nicht eifersüchtig auf meinen Ex-Freund! Meine Eltern haben mir beigebracht, gebrauchtes Spielzeug an die Armen zu verschenken!
Unfassbar warum wir 70er Jahre Kids überlebt haben! Als Kinder saßen wir
Unfassbar warum wir 70er Jahre Kids überlebt haben!
Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte & ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei & Cadmium. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen & nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten & ...
DU BIST EIN KROATE, WENN .. ..- du bei einer Hochzeit nur ein Drittel de
DU BIST EIN KROATE, WENN ..
..- du bei einer Hochzeit nur ein Drittel der Leute kennst.
..-du bei einer Hochzeit mindestens 300 Gäste hast
..- deine Mutter selber Brot backt und sie di 5 cm dicken scheiben mit einem riesiegen Kuchenmesser schenidet.
..- du die grössten Sandwiches in der Schule hast.
..- deine Mutter dir, bevor du irgendwo hingehst, sagt: " pamet u glavu".
..-dein Nachname mit "...
Ein Junge aus dem Preußenland berichtet: Letztes Jahr im Sommer waren wi
Ein Junge aus dem Preußenland berichtet:
Letztes Jahr im Sommer waren wir in Urlaub in Bayern.
Meine große Schwester Jessica, meine Eltern und unser Hund
Trabatoni. Ich war auch dabei und ich heiße Torsten und bin
sieben Jahre alt.
Die Bayern sind lustige Menschen und lachen viel mehr wie die
Leute bei uns zu Hause. Sie mögen uns sehr, denn wenn sie uns
sehen, lachen sie noch mehr. Die meisten ...
eine gruselgeschichte: es war einmal ein mädchen sie war sie war 13 jahr
eine gruselgeschichte: es war einmal ein mädchen sie war sie war 13 jahre alt sie war oft alleine zuhause da ihre eltern viele geschäftsreisen machten und damit sie nicht immer so alleine ist kauften ihr ihre eltern einen kleinen schwarzen hund eund jede nacht hielt sie ihre hand unters bett und der hund leckte ihre hand damit sie wusste dass er noch da ist eines abends hörte sie ein tropfen si...
Auf einer Bank, Lag ein Stinktier, dass stank... Es hatte keine Eile, Es
Auf einer Bank,
Lag ein Stinktier, dass stank...
Es hatte keine Eile,
Es stank aus langeweile...
XD Was Eltern so erzähl XD
Nach der Geburt haben dich deine Eltern drei mal in die Luft geworfen ,
Nach der Geburt haben dich deine Eltern drei mal in die Luft geworfen , aber nur zwei mal gefangen!
Ich bin stolz auf meine Eltern, sie haben ein schönes Kind.
Ich bin stolz auf meine Eltern, sie haben ein schönes Kind.
kommt der sohn abends nach hause und erwischt seine eltern beim ficken d
kommt der sohn abends nach hause und erwischt seine eltern beim ficken
den eltern ist das peinlich und hören auf
am nächsten tag kommt der vater nach hause, geht am kinderzimmer vorbei und hört merkwürdige geräuschedaraus
er öffnet die tür und  sieht wie der sohn seine großmutter fickt
auf die frage hin was das solle sagt der sohn: eins hab ich dir schon immer gesagt !  fickst du meine mutter f...
Platzt das Jungfernhäutchen mit einem Knall? Markus, 14: Lieber Dr. Somm
Platzt das Jungfernhäutchen mit einem Knall?
Markus, 14:
Lieber Dr. Sommer, Ich möchte bald zum ersten Mal mit meiner Freundin schlafen. Meine Freundin hat mir gesagt, daß dabei das Jungfernhäutchen platzt. Nun habe ich Angst, daß meine Eltern durch den Knall wach werden und uns erwischen!
Ja ja... das erklärt auch die Risse in den meisten Hauswänden....
Eltern sind wie kleine Kinder: 1. Sie schreien wegen jeder Kleinigkeit 2
Eltern sind wie kleine Kinder:
1. Sie schreien wegen jeder Kleinigkeit
2.Sie hören nicht zu
3.Sie verstehen nur die Hälfte
4.Was sie sagen ist ihrer Ansicht nach richtig
5.Sie sind schnell beleidigt
Also...sollten wir etwa auf Kleinkinder hören ?
Badet die Oma, kommt fritzchen rein: ooma kann ich mitbaden??? Jaa aber
Badet die Oma, kommt fritzchen rein: ooma kann ich mitbaden??? Jaa aber nicht unter den schaum gucken, guckt er unter den schaum.. ommii was sind die runden dinger da?? -das sind meine düsenjets.
Badet die mutter, kommt fritzchen rein: maami kann ich mitbaden? Ja aber nicht unter den schaum gucken.. guckt er unter den schaum.. maami was ist das wuschige da?- das ist mein urwald.
Badet der vater...
Gelsenkirchen, Einschulung 1. Klasse Die Lehrerin will sich gleich am 1.
Gelsenkirchen, Einschulung 1. Klasse Die Lehrerin will sich gleich am 1. Schultag beliebt machen und sagt voller Stolz, dass sie Schalke - Fan ist und fragt die Klasse, wer sonst noch Schalke - Fan ist. Alle Hände gehen nach oben, nur ein kleines Mädchen meldet sich nicht. Die Lehrerin fragt: "Warum meldest du dich denn nicht?" "Weil ich kein Schalke - Fan bin!" "Ja so was. Zu welchem Verein hä...
Es war einmal ein Mädchen, ihre Mutter ist an Krebs gestorben. Sie war 1
Es war einmal ein Mädchen, ihre Mutter ist an Krebs gestorben. Sie war 18 Jahre alt. Sie ging ohne das Erlaubnis ihres Vaters auf Partys, besoff sich und blieb bis Mitternacht aus. Als sie nach Hause kam, schimpfte der Vater mit ihr, aber sie beleidigte ihm und sagte ihm das sie ihn hasse. Am nächsten Tag entschuldigte sich der Vater bei ihr, weil er mit ihr geschimpft hat und wollte sie ihn um...
Die Undankbarkeit unserer Kinder erinnert uns an die Liebe unserer Elter
Die Undankbarkeit unserer Kinder erinnert uns an die Liebe unserer Eltern.
Dein Lachen. Deine Posen. Deine Art. Dein Charakter.- Einfach alles sooo
Dein Lachen. Deine Posen. Deine Art. Dein Charakter.- Einfach alles soooo unbeschreiblich falsch & künstlich. Mädchen bist du sicher das dich deine Eltern nicht im Supermarkt zwischen den Barbies mitgenommen hat.?
Früher wollten wir alle erwachsen werden und konnten es kaum erwarten äl
Früher wollten wir alle erwachsen werden und konnten es kaum erwarten älter zu werden. Wir dachten, es sei so viel besser. Man hat uns gesagt, wir können froh sein, dass wir noch ein Kind sind und noch keine Probleme haben. Wir sollten unsere Kindheit genießen. Wir wollten es aber alles nicht glauben, schließlich hatten wir aus unserer Sicht auch Probleme, nur waren das welche wie das wir was v...
Du bist ein richtiger jugo wenn . . . 1 -Du bei deiner Hochzeit nur ein
Du bist ein richtiger jugo wenn . . . 
1	-Du bei deiner Hochzeit nur ein drittel der Leute kennst 
2	-Du bei deiner Hochzeit mindestens 300 Gäste hast 
3	-Deine Eltern barfuss und über Berge zur Schule gegangen sind, auch im Winter. 
4	- Deine Mutter selber Brot backt und sie, die 5cm dicken Scheiben, mit einem riesigen Küchenmesser schneidet 
5	- Du die grössten Sandwiches in der Schule hast "...
Harry Potter : Hey Voldemort ich lass mir en Nasenpiercing stechen.Neidi
Harry Potter : Hey Voldemort ich lass mir en Nasenpiercing stechen.Neidisch?
Voldemort : Ich ruf meine Eltern an . Neidisch?
Fritzels Eltern möchten mal wieder ungestört Sex haben, deahlb schicken
Fritzels Eltern möchten mal wieder ungestört Sex haben, deahlb schicken sie ihn raus auf den Balkon.
Nach ein paar Minuten schreit Fritz:
"Papaaaa... die Frau Lohse trennt ihren Müll nicht richtig!!"
Der vater antwortet genervt:
"gut mein Junge sieh weiter was die anderen machen"
Wieder ein bisschen später:
"Papaaa der Herr Beck hat ein neues Auto"
Der Vater antworter wieder:
"Gut geschaut, sie...
Begrüße sie immer mit "Hallo, Tittenmäuschen!" Frauen stehen auf solche
Begrüße sie immer mit "Hallo, Tittenmäuschen!" Frauen stehen auf solche Kosenamen. Und wenn sie neben dir steht, mach Fickbewegungen mit deinem Becken und zwinkere dabei, damit sie weiß, dass du Lust auf sie hast. Das sorgt dafür, dass sie sich sexy fühlt. Biete ihr an, dass sie sich jederzeit auf dein Gesicht setzen kann, so kann sie sehen, dass du ein echter Gentleman bist. Und klingele bei i...
Ich war männlich, verwegen, ich war frei und hatte lange Haare... Meine
Ich war männlich, verwegen, ich war frei und hatte lange Haare...
Meine Frau lernte mich kennen, nicht umgekehrt. Sie stellte mir förmlich
nach. Egal wo ich hin kam, sie war schon da. Es ist nun zwölf Jahre her.
Damals war ich eingefleischter Motorradfahrer, trug nur schwarze
Sweat-Shirts, ausgefranste Jeans und Bikerstiefel und ich trug lange Haare.
Selbstverständlich hatte ich auch ein Outfit...


Bleiben wird doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den Sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktion, Analysen und Anzeigen. Zudem werden personalisierte Anzeigen eingesetzt. Mehr Information
OK